airliners.de Logo

Thema : Airbus A319

Airbus A319 mit Pratt & Whitney PW1100G-Triebwerken © Airbus / P. Masclet / master films

Airbus A319 Neo mit P&W-Triebwerken erhält Musterzulassung

Kurzmeldung

Airbus hat am 29. November die Easa-Musterzulassung für die A319 Neo mit Pratt & Whitney PW1100G-Triebwerken erhalten, teilt der Flugzeugbauer mit. Die Variante mit CFM-Leap-Motoren war zuvor bereits zertifiziert worden. Nun seien sowohl A319 als auch A320 und A321 in den Neo-Versionen jeweils mit beiden Triebwerksvarianten zertifiziert.

Ein Airbus der Sundair. © Sundair

Sundair flottet gebrauchte Airbus A319 erst jetzt ein

Bei Sundair verzögert sich der Einsatz zweier gebrauchter Airbus A319 immer weiter, der erste wird erst diese Woche ins AOC aufgenommen. Eigentlich hätten die Maschinen schon diesen Sommer für die Charter-Airline unterwegs sein sollen.

Eine A320 der Sundair. © Sundair

Erster Airbus A319 verstärkt Sundair-Flotte

Die Stralsunder Charter-Airline Sundair hat den ersten von zwei gebrauchten A319 eingeflottet. Kurzfristig setzt die Fluggesellschaft außerdem auf einen weiteren A319 im Wet Lease.

Sundair fliegt für Tuifly ab Karlsruhe

Kurzmeldung

Sundair wird im Sommer eine A319 in Karlsruhe/Baden-Baden stationieren. Diese wird laut Mitteilung ab Ende Mai für Tuifly betrieben. Sundair wird nach Palma de Mallorca, Heraklion, Kos, Rhodos, Hurghada, Gran Canaria, Fuerteventura und Teneriffa.

Germania hatte in Hamburg-Finkenwerder einen Airbus A319 für den Airbus-Werks-Shuttle stationiert. © airliners.de / Benjamin Recklies

Airbus findet kurzfristige Lösung für Werks-Shuttle

Von der Einstellung des Germania-Flugbetriebs sind auch die Flüge für Airbus zwischen den Werken in Hamburg und Toulouse betroffen. Der Flugzeugbauer präsentiert nun eine kurzfristige Lösung.

Flugzeuge von Germania. © Flughafen Münster/Osnabrück

Hier sind die Flugzeuge von Germania jetzt

Überblick

Die Maschinen der insolventen Germania sind nach airliners.de-Recherchen zu einem Großteil an deutschen Flughäfen geparkt. Im Besitz der Fluggesellschaft waren zuletzt lediglich noch einige wenige Jets.

Eine Maschine der Sundair in Berlin-Schönefeld. © Sundair

Sundair bekommt zwei weitere Jets

Die Flotte von Sundair wächst auf sechs Maschinen: In den nächsten Wochen bekommt der Ferienflieger zwei weitere Jets. Noch unklar ist laut Airline-Chef Rossello, wo die beiden Flugzeuge stationiert werden.

Leitwerke von Lufthansa und PrivatAir am Flughafen M © AirTeamImages.com / J. Severijns

Lufthansa sucht noch immer Lösung für Pune-Flüge

Bis Ende Januar noch fliegt Lufthansa von Frankfurt ins indische Pune selbst. Eigentlich operiert Privat Air die Strecke - doch die ist pleite. Der Kranich sucht Wege, um dieses "lohnende Ziel" nicht einstellen zu müssen.

Die umlackierte A319. © Martin Tietz

Erste A319 von Lufthansa in neuer Lackierung

Kurzmeldung

Lufthansa hat ihre erste Maschine des Typs A319 in die neue Lackierung getaucht. Wie ein Konzernsprecher zu airliners.de sagte, ist die Maschine mit der Registrierung D-AILW am Montagabend in München gelandet. In diesem Jahr sollen noch zwei weitere A319-Jets umlackiert werden.

Eine A319 der Lufthansa, die ab 2019 von Cityline betrieben wird. © AirTeamImages.com / Alun Morris Jones

Erste Cityline-A319 ausgewählt

Kurzmeldung

Die erste A319-Maschine bei Lufthansa Cityline wird der 22 Jahre alte Jet mit der Kennung D-AILB. Einer Kranich-Sprecherin zufolge soll das Flugzeug am 31. März 2019 von Lufthansa Classic zu Cityline wechseln. Insgesamt gehen bis 2020 sechs Airbus-Flugzeuge zur Regionaltochter.

Embraer-Flugzeug betrieben von Lufthansa Cityline. © AirTeamImages.com / Rudi Boigelot

Cityline baut im Frühjahr die Flotte um

Tarifeinigung bei Lufthansa Cityline: Die Piloten bekommen mehr Geld und die Airline eine neue Perspektive. Denn bis Ende 2020 sollen sechs A319 eingeflottet werden.

Triebwerke eines Vierstrahlers. © Leonard Niemann

Darum schiebt Lufthansa weitere Maschinen nach München

Lufthansa verlegt einen "Großteil der A340-Flotte" im Sommer von Frankfurt nach München. Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen, wie gut der bayerische Airport schon jetzt ins Kranich-Netz eingebunden ist.

Eurowings stellt innerdeutsche Strecke um

Kurzmeldung

Auf der Route zwischen Karlsruhe/Baden-Baden und Berlin-Tegel fliegt Eurowings ab dem Winter nicht mehr nur mit Dash-8-Maschinen. Laut Mitteilung des Baden-Airparks kommen auch Jets des Typs Airbus A319 und A320 zum Einsatz. Die Flüge werden bis zu zweimal täglich angeboten.

Ein Airbus A19 der Lufthansa. © AirTeamImages.com / Felix Gottwald

Lufthansa schickt A319 nach Indien

Kurzmeldung

Lufthansa wird im kommenden Winter die Verbindung von Frankfurt ins indische Pune mit einem Airbus A319 fliegen, bestätigte ein Kranich-Sprecher gegenüber airliners.de. Der Single-Aisle-Jet wird ein reduziertes Sitzplatzangebot auf der Strecke bieten.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Flugzeuge von Air Berlin. © dpa

Wo die Air-Berlin-Maschinen heute fliegen

Überblick

Was haben die ungarische Luftwaffe, Virgin Atlantic und Eurowings gemeinsam? Sie alle sind mit Maschinen unterwegs, die früher noch für Air Berlin flogen. Eine Zusammenfassung.

Ein A320 der Eurowings. © Eurowings

LGW diskutiert Airbus-Ausflottung

Die Eurowings-Airline LGW will nach airliners.de-Informationen bis zum kommenden Frühjahr die Airbus-Jets aus der Flotte verbannen. Sie sollen zu anderen Flugbetrieben der Lufthansa-Billigplattform gehen.

Airbus A319 der Germania. © AirTeamImages.com / Simon Willson

Germania fliegt im Winter nach La Palma

Kurzmeldung

Germania fliegt im Winter vom Berliner Cityairport Tegel nach La Palma. Wie eine Sprecherin gegenüber airliners.de bestätigte, wird die Verbindung einmal wöchentlich im Flugplan stehen. Zum Einsatz kommt ein Airbus A319.

Airbus A319 in der Farben der Helvetic Airways. © Helvetic Airways

Helvetic Airways übernimmt ersten Airbus A319

Helvetic hat einen Airbus A319 übernommen. Die Maschine soll für einen schweizer Reiseveranstalter etliche Destinationen rund ums Mittelmeer bedienen. Bislang flog Helvetic mit einer reinen Fokker-100-Flotte.

Fokker 100 der Helvetic Airways © Helvetic Airways

Helvetic baut Flotte aus

Erster A319

Die schweizerische Charterfluggesellschaft Helvetic Airways hat die Übernahme eines ersten Airbus A319 in die bislang homogene Fokker-100-Flotte angekündigt. Erste Ziele für den neuen Jet stehen bereits fest.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Aviation Charges & Taxes
Aviation Charges & Taxes GAS German Aviation Service GmbH - German Aviation Tax Who has to pay German Aviation Tax? Only commercial operators departing from a German airport with passengers on board are obliged... Mehr Informationen
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen
Ausbildung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce
Ausbildung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH - Als Kauffrau / Kaufmann für E-Commerce arbeitest Du bei einem Online-Portal, einem Start-Up oder in den Digitalabteilungen von Reiseveranstaltern und... Mehr Informationen
Web check-in link data
Web check-in link data ch-aviation GmbH - You want to offer your passenger a web check-in solution? Get in touch with us now. In today’s time where everyone wants the attention of the passe... Mehr Informationen
EWIS – ZG 1 und 2 - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - The EWIS Training is a web-based training solution, based on EASA AMC 20-22 and FAA AC120-94. Mehr Informationen
AviationPower Security Services
AviationPower Security Services AviationPower Group - MIT SICHERHEIT EXZELLENTE LÖSUNGEN. Im hochsensiblen Bereich der Flughafensicherheit bieten wir für alle relevanten Aufgaben zuverlässige, qualifizie... Mehr Informationen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen Flughafen Memmingen GmbH - Gute Gründe bei uns zu werben – setzen Sie Ihr Unternehmen am Standort Flughafen in Szene. Die Frequenz: Rund 1,4 Millionen Fluggäste im Jahr 2018... Mehr Informationen
OTS - Trainingssoftware
OTS - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Mehr Sicherheit durch moderne Trainingssoftware - Die Trainingssoftware OTS (Operator Training System) gehört weltweit zu den führenden Produkten auf... Mehr Informationen
Start des ersten Airbus A319 mit Sharklets am 23.11.2012 in Hamburg-Finkenwerder © Airbus 2012

A319 mit Sharklets hebt ab

Tests ausgeweitet

Airbus hat nun auch den A319 in das Testprogramm für die neuen Sharklet-Flügelenden einbezogen. Bislang flogen nur die größeren A320 und A321 mit Sharklets.

Atlantic Airways Airbus A319 © Airbus

Airbus liefert auf die Färöer-Inseln

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat eine Maschine auf die zu Dänemark gehörenden Färöer-Inseln geliefert. Die dort beheimatete Atlantic Airways wird den A319 auf der wichtigen Kopenhagen-Strecke einsetzen.

Airbus A319 in den Farben der Syphax Airlines © Doric

Doric übergibt A319 an Syphax Airlines

Der Flottenfinanzierer Doric Asset Finance hat zwei ehemalige Hamburg-Airways-Flugzeuge nach Tunesien verleast. Die beiden A319, die zwischenzeitlich auch bei Air Berlin flogen, starten demnächst für die Neugründung Syphax Airlines.

Illustration eines Airbus A319 mit Sharklets in den Farben der Drukair © Airbus 2012

Drukair will weiteren A319 bestellen

Singapore Airshow

Die im Himalaja-Königreich Bhutan beheimatete Drukair will bei Airbus einen dritten A319 - diesmal jedoch mit neuen Sharklets - bestellen. Beide Seiten haben einen entsprechenden Vorvertrag unterzeichnet.

Airbus A319 der Air Namibia © Airbus

Air Namibia bestellt A319

Die afrikanische Fluggesellschaft Air Namibia hat bei Airbus zwei A319 in Auftrag gegeben. Die Maschinen sollen ältere Muster des Konkurrenten Boeing ersetzen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben