Leitwerke von Maschinen der KLM und der Air France. © KLM

Thema Air France/KLM

Air France und KLM sind seit 2004 verbunden und gehört neben der Lufthansa Group und IAG zu den drei größten Airline-Konzernen Europas.

Gewinneinbruch bei Air France-KLM

Niedrige Ticketpreise, teures Kerosin und der A380-Abschied verhageln Air France-KLM im dritten Quartal die Bilanz. Der operative Gewinn sinkt zweistellig und der Überschuss halbiert sich auf 366 Millionen Euro.

Flugzeuge von KLM und Air France. © Air France/KLM

Air France-KLM wächst im Winter auf der Langstrecke

Kurzmeldung Air France-KLM bietet im Winter mehr Kapazität. Laut Meldung bietet die Airline-Gruppe rund 2,5 Prozent mehr Plätze als in der vergangenen Winterflugplanperiode. Die Langstreckenkapazität wird um vier Prozent erhöht, während die Kapazitäten auf der Mittel- und Kurzstrecke um zwei reduziert werden. Insgesamt ergänzen 32 neue Strecken das Angebot der Gruppe.

Leitwerke von Maschinen der KLM und der Air France. © KLM

Air France/KLM mit 2,2 Prozent Plus bei Passagierzahlen

Kurzmeldung Die Fluggesellschaften von Air France/KLM haben im September insgesamt 9,3 Millionen Passagiere befördert, wie aus dem aktuellen Verkehrsbericht hervor geht. Das entspricht einem Plus von 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Auslastung stieg um 0,6 Punkte auf 89,2 Prozent. Der Cargo-Umsatz sank gleichzeitig um 3,8 Prozentpunkte auf knapp 700 Millionen Tonnenkilometer.

Flugzeuge von KLM und Air France. © Air France/KLM

Air France/KLM steigert Passagierzahlen im August

Kurzmeldung Der Airline-Konzern Air France/KLM hat im August rund 9,8 Millionen Passagiere befördert - 2,3 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Laut Mitteilung lag die Auslastung knapp 90 Prozent, was einem Rückgang von 0,3 Prozentpunkten entspricht.

Flugzeuge von KLM und Air France © Air France/KLM

Air France/KLM zählt 10 Millionen Passagiere im Juli

Kurzmeldung Air France/KLM konnte die Zahl der Passagiere im Juli um 1,8 Prozent auf gut 10 Millionen steigern, wie der Konzern mitteilt. Die verkauften Personenkilometer gingen um 2,6 Prozent hoch und die Auslastung stieg auf 90,7 Prozent.

Air France/KLM-Konzernchef CEO Benjamin Smith. © dpa / Michel Euler

Air-France-KLM-CEO präsentiert halbherzige Reformpläne

Lesetipp Der Chef von Air-France-KLM legt ein Reformprogramm vor. Doch Benjamin Smith' Ideen kratzen nur an der Oberfläche und sein abgekapselter Führungsstil entwickelt sich zu einem Problem, schreibt die Wirtschaftswoche.

Flugzeuge von KLM und Air France. © Air France/KLM

Air-France/KLM weist Passagierwachstum für 2018 aus

Kurzmeldung Lufthansa-Konkurrentin Air France/KLM transportierte im vergangenen Jahr rund 101,4 Millionen Fluggäste. Damit wuchs das Passagieraufkommen trotz zahlreicher Streiktage um 2,8 Prozent, teilte der französisch-niederländische Konzern mit. Die Auslastung der Airlines verbesserte sich um 0,7 Punkte auf 87,9 Prozent.

Flugzeuge von KLM und Air France. © Air France/KLM

Air France/KLM steigert Passagierzahl und Auslastung

Kurzmeldung Lufthansa-Konkurrentin Air France/KLM hat im November 7,62 Millionen Passagiere befördert - 3,3 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Laut Mitteilung stieg das Angebot an Sitzkilometern um 3,9 Prozent auf 25,21 Milliarden, die Auslastung betrug 86,3 Prozent - 0,7 Prozentpunkte mehr.

Leitwerke von Maschinen der KLM und der Air France. © KLM

Air France/KLM befördert drei Prozent mehr Passagiere

Kurzmeldung Die Lufthansa-Konkurrentin Air France/KLM hat im Oktober 9,16 Millionen Passagiere befördert, 3,3 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Das Angebot an Sitzplatzkilometern wuchs um vier Prozent auf 28,3 Milliarden, die verkaufte Kapazität um 4,7 Prozent auf 24,8 Milliarden. Die Auslastung bei der Airline-Gruppe stieg um 0,5 Prozentpunkte auf 87,5 Prozent.

Leitwerke von KLM und Air France © KLM

Air France/KLM macht 23 Prozent mehr Gewinn

Kurzmeldung Für das dritte Quartal 2018 meldet die Lufthansa-Konkurrentin Air France/KLM einen Gewinn von 786 Millionen Euro - 23 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Grund dafür sind unter anderem geringere Steuern. Das bereinigte operative Ergebnis ging um sieben Prozent auf knapp 1,07 Milliarden Euro zurück. Der Umsatz stieg dank höherer Ticketpreise und verbesserter Auslastung um vier Prozent auf gut 7,5 Milliarden Euro.

Benjamin Smith. © Air France/KLM

Neuer Chef von Air France/KLM tritt am Montag an

Kurzmeldung Benjamin Smith, der neue Chef der Airline-Gruppe Air France/KLM, tritt seinen Posten laut Unternehmensmitteilung am Montag (17. September) an. Smith kommt von Air Canada und folgt auf Jean-Marc Janaillac, der im Mai im Konflikt mit den Gewerkschaften zurücktrat.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken