airliners.de Logo

Thema : Air Cairo

Air Cairo kommt nach Bremen

Kurzmeldung

Air Cairo fliegt ab dem 21. Juli von Hurghada nach Bremen, teilte der Bremer Airport mit. Der Flug steht einmal pro Woche auf dem Flugplan. Air Cairo führt die Flüge mit einem A320 durch.

Sunexpress und Air Cairo vereinbaren Vertriebspartnerschaft

Kurzmeldung

Sunexpress und Air Cairo haben sich auf eine Vertriebspartnerschaft geeinigt. Air Cairo führt die Flüge nach Hurghada durch, während Sunexpress die Flugplanung und das Revenue Management verantwortet und die Flüge über sunexpress.com sowie weitere Vertriebskanäle verkauft, heißt es in einer Pressemitteilung.

Air Cairo stellt den Flugverkehr von und nach Deutschland ein

Kurzmeldung

Air Cairo hat den Flugverkehr von und nach Deutschland ab sofort bis zum 31. März eingestellt, berichtet die "FVW". Die Airline hatte erst Ende Dezember die Strecken von Hurghada nach Frankfurt, Düsseldorf und Zürich wieder aufgenommen. Gebuchte Tickets werden kostenfrei auf den Mutterkonzern Egyptair umgebucht.

Eine A320 von Air Cairo. © AirTeamImages.com / AirlinerSpotter

Ägypten: Auch Air Cairo darf wieder ab Deutschland fliegen

Nach dem Flugverbot: Neben Fly Egypt hat auch Air Cairo den Betrieb in Deutschland wiederaufgenommen. Der Charter-Carrier will laut Berichten in den kommenden Jahren die Flotte ausbauen.

Schweizer Behörde dementiert Fly-Egypt-Medienberichte

Kurzmeldung

Das Schweizer Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hat den beiden ägyptischen Airlines Fly Egypt und Air Cairo nicht die Landeerlaubnis entzogen. Ein Behördensprecher wies anderslautende Berichte airliners.de gegenüber als falsch zurück: "Das BAZL prüft permanent, ob Airlines die vorgegebenen Sicherheitsstandards einhalten", bei Fly Egypt und Air Cairo "von einem Landeverbot zu sprechen, entspricht nicht den Tatsachen".

Eine Boeing 737 von Fly Egypt. © AirTeamImages.com / Paul Marais-Hayer

Fly Egypt und Air Cairo: Offenbar Fehler beim Catering

Kurzmeldung

Das Landeverbot für Fly Egypt und Air Cairo in Deutschland hat offenbar mit Sicherheitslücken beim Catering zu tun. Wie das Fachblatt "FVW" berichtete, haben die beiden Carrier in Sharm El Sheik und Hurghada Speisen und Getränke an Bord genommen - das sei von den deutschen Behörden untersagt. Die Airlines sollen jetzt an einer Umstellung ihrer Logistik arbeiten, um die Einflugerlaubnis wiederzuerlangen.

Traditionelle Wassertaufe nach der Eröffnung der Air-Cairo-Verbindung zwischen Hannover und Hurghada. © Flughafen Hannover

Air Cairo nimmt neue Strecke nach Hannover auf

Kurzmeldung

Air Cairo, Tochtergesellschaft der EgyptAir, hat jetzt eine Verbindung zwischen Hurghada und Hannover aufgenommen. Die Strecke zwischen der Stadt am Roten Meer und der niedersächsischen Landeshauptstadt wird immer donnerstags und sonntags angeboten. Eingesetzt wird ein Flugzeug des Typs Airbus A320.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben