airliners.de Logo
Auslieferung der ersten Bombardier CS300 an Air Baltic. © Bombardier

Thema : Air Baltic

Air Baltic ist die staatliche Fluggesellschaft Lettlands mit Sitz in Riga. Die Fluggesellschaft fliegt mit ihrer reinen A220-Flotte Städte- und Urlaubsziele in ganz Europa sowie in Vorderasien und dem Nahen Osten.

Air Baltic verbindet jetzt Wien mit Tallinn. © Flughafen Wien

Air Baltic startet neu von Wien nach Tallinn

Kurzmeldung

Air Baltic verbindet ab sofort den Airport in Wien mit Tallinn, der Hauptstadt Estlands. Das teilte der Flughafen Wien mit. Geflogen wird viermal pro Woche mit einer Bombardier Q400 NextGen.

Bombardier Q400 NextGen in den Farben der Air Baltic © Bombardier

Air Baltic startet Direktverbindung zwischen Tallinn und Berlin

Kurzmeldung

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic hat jetzt Direktflüge zwischen Tallinn, der Hauptstadt von Estland, und Berlin-Tegel aufgenommen. Die Route wird viermal pro Woche angeboten. Eingesetzt wird ein Flugzeug des Typs Bombardier Q400 NextGen.

Heck einer Air Baltic-Maschine © AirTeamImages.com

Air Baltic akzeptiert jetzt auch Bitcoins

Bei der lettischen Fluggesellschaft Air Baltic können Passagiere ab sofort mit Bitcoins bezahlen. Als weltweit erste Fluglinie akzeptiere man die digitale Währung als Zahlungsmittel für Tickets.

Europaflaggen vor dem Berlaymont-Gebäude in Brüssel © airliners.de - S. Drews

EU-Kommission genehmigt Finanzspritzen für Air Baltic, SAS und Adria

Kurzmeldung

Die EU-Kommission ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Finanzspritzen für Air Baltic SAS und Adria Airways keine staatlichen Beihilfen waren. Die Restrukturierungspläne der Airlines können damit wie geplant vorangetrieben werden.

Rumpf einer Boeing 737 der Air Baltic © Air Baltic

Air Baltic ist ein Jahr früher als geplant zurück in Gewinnzone

Kurzmeldung

Air Baltic hat für das Gesamtjahr 2013 einen Nettogewinn erwirtschaftet. Damit habe die Airline ihre ursprünglichen Pläne übertroffen und den Verlust des Geschäftsjahres 2012 in Höhe von 27 Millionen Euro in einen Nettogewinn von einer Million Euro gewandelt, teilte die lettische Fluggesellschaft mit. Ein Jahr vor dem ursprünglichen Zeitplan sei Air Baltic damit wieder rentabel.

Boeing 737-500 der Air Baltic im Flug © Air Baltic

Air Baltic und Etihad Airways bauen Codeshare-Abkommen aus

Kurzmeldung

Air Baltic und Etihad Airways erweitern ihr Codeshare-Abkommen. Künftig bieten die beiden Fluggesellschaften 37 Flugverbindungen pro Woche zwischen Riga und Abu Dhabi an, teilte Air Baltic heute mit. Der Air Baltic-Flugcode „BT“ kennzeichnet bereits die Etihad-Flüge zwischen Abu Dhabi und Maskat, während Etihad seinen Code „EY“ auf Air Baltic-Flüge zwischen Riga und zehn nordeuropäischen Städten setzt.

Air Baltic Bombardier Q400 © AirTeamImages.com / Philippe Noret

Air Baltic kündigt Flüge Riga - Bukarest an

Kurzmeldung

Die lettische Air Baltic nimmt am 3. Juni eine neue Route zwischen Riga und der rumänischen Hauptstadt Bukarest in Betrieb. Die Flüge werden viermal die Woche mit Bombardier Q400 angeboten.

Rumpf einer Boeing 737 der Air Baltic © Air Baltic

Air Baltic mit kostenlosem Bustransfer im Baltikum

Kurzmeldung

Air Baltic bietet ihren Fluggästen vom 1. März an einen kostenlosen Bustransfer zwischen dem Flughafen Riga und mehreren Städten in Lettland und den beiden Nachbarländern Estland und Litauen an. Gegen Vorlage eines gültigen Flugtickets und Ausweises können Passagiere der lettischen Airline die vorab zu buchenden Busse nutzen, die nach einem festen Fahrplan fahren. Sie sollen zwischen dem Flughafen und dem Busbahnhöfen in den lettischen Städten Valmiera, Jekabpils, Jelgava and Daugavpils sowie Tartu in Estland und Siauliai in Litauen verkehren, teilte das Unternehmen mit.

Air Baltic ernennt einen neuen Chief Commercial Officer

Air Baltic hat einen neuen Chief Commercial Officer ernannt. Mit Christophe Viatte kommt ein Luftfahrtexperte an Bord der Fluggesellschaft: Der gebürtige Schweizer verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Branche.

Air Baltic Bombardier Q400 © AirTeamImages.com / Philippe Noret

Air Baltic nimmt Route Riga - Göteborg wieder auf

Nach mehrjähriger Unterbrechung will die lettische Air Baltic im Sommer wieder zwischen Riga und Göteborg fliegen. Dafür entfällt aber eine andere Verbindung.

Boeing 737-500 der Air Baltic im Flug © Air Baltic

Air Baltic schließt Ende Februar Vertriebsbüro in Berlin

Kurzmeldung

Die Fluggesellschaft Air Baltic wird ihr Vertriebsbüro in Berlin zum 28. Februar kommenden Jahres schließen. In der lettischen Hauptstadt Riga wird künftig Ingus Berzins als neuer Sales Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständig sein, teilte Air Baltic weiter mit.

Feierliche Enthüllung des ersten Bombardier CS100 am 7.3. 2013 © AirTeamImages.com / Lee A. Karas

CSeries mit höherer Kapazität

Angriff auf Airbus und Boeing

Bombardier hat den ersten Jet der CSeries weitestgehend fertig gestellt. Zugleich kündigte der kanadische Flugzeugbauer eine Option an, mit der die Sitzkapazität gesteigert werden kann. Einen ersten Kunden hatte Bombardier auch gleich parat.

Martin Gauss © Air Baltic

Fünf Fragen an: Martin Gauss, CEO von Air Baltic

Interview

Air Baltic hat seit einem Jahr einen neuen Chef: Der deutsche Airline-Manager Martin Gauss ist als Mitsanierer der Deutschen BA und als ehemaliger Malev-CEO bekannt. Jetzt hat er im Baltikum vieles vor und setzt dabei in Deutschland auch auf Air Berlin.

Stefan Vlcek © Air Baltic

Air Baltic stärkt Vertrieb

Neuer Area Manager DACH

Air Baltic hat Stefan Vlcek zum Area Manager für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) ernannt. Vlek sammelte Vertriebserfahrungen bei Air Berlin, Malev und Czech Airlines.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

ch-aviation GmbH

Knowing is better than wondering.

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Schulung für Luftfahrt und Tourismus

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

Air Baltic Bombardier Q400 © AirTeamImages.com / Philippe Noret

Air Baltic öfter nach Wien

Frequenzaufstockungen

Die in Riga beheimatete Air Baltic hat mit Beginn des Winterflugplans 2012/13 ihre Frequenzen nach Wien aufgestockt. Die österreichische Hauptstadt wird nun zehnmal wöchentlich angesteuert.

Michael Grimme, neuer Chief Commercial Officer bei Air Baltic © Air Baltic

Air Baltic ernennt neuen CCO

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic hat Michael Grimme zum neuen Chief Commercial Officer (CCO) ernannt. Grimme war zuvor unter anderem bei Dba und LTU tätig.

Boeing 737 der Air Baltic © AirTeamImages.com

Intro interessiert an Air Baltic

Neue Zusammenarbeit Wöhrl/Gauss?

Hans Rudolf Wöhrl hat wieder einmal Interesse an einem Einstieg bei einer Fluggesellschaft bekundet. Dieses Mal ist es die lettische Air Baltic. Konkrete Gespräche gibt es noch nicht - obwohl Wöhrl bei Air Baltic auf alte Bekannte trifft.

Flugzeuge der Air Berlin am Tegel Airport © airliners.de / Oliver Pritzkow

Air Berlin und Air Baltic kooperieren

Air Berlin und Air Baltic haben ein Codesharing auf den Flügen zwischen Deutschland und Riga vereinbart.

Rumpf einer Boeing 737 der Air Baltic © Air Baltic

Air Baltic mit neuem Business Plan

Air Baltic hat am Donnerstag auf der ITB ihr Programm „Air Baltic ReShape“ vorgestellt. Der Plan sieht unter anderem Effizienzsteigerungen vor und soll die Airline im Jahr 2014 zurück in die Gewinnzone bringen.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit STI Security Training International GmbH - Präsenzschulungen für die Luftsicherheit (nach DVO (EU) 2015/1998) Der Mensch ist das wichtigste Bindeglied in einer gut funktionierenden Sicherhei... Mehr Informationen
Jumbo-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück
Jumbo-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **Jumbo-Anhänger, Motiv beidseitig aufgestickt: Remove Before Flight** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme und zugleich widerstandsfä... Mehr Informationen
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK)
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Quereinsteigern ohne Berufsabschluss können mit Unterricht per Video-Konferenz den Berufsabschluss nachholen, indem sie die IHK-Prüfung als "Externe"... Mehr Informationen
Fuel Tank Safety Level 2 - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - The Fuel Tank Safety Training is a web-based training solution for Maintenance Personnel as required by EASA and other authorities. Mehr Informationen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen Flughafen Memmingen GmbH - Gute Gründe bei uns zu werben – setzen Sie Ihr Unternehmen am Standort Flughafen in Szene. Die Frequenz: Rund 1,4 Millionen Fluggäste im Jahr 2018... Mehr Informationen
Master of Aviation Management
Master of Aviation Management Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - **Innovativer Master-Studiengang für die internationale Karriere** Der innovative Masterstudiengang Aviation Management wird seit 2007 angeboten. Das... Mehr Informationen
Hotel & Transportation
Hotel & Transportation GAS German Aviation Service GmbH - Our in-house travel agency is specialized on business travel and well equipped with crew rates for hotels and rental cars all over Germany. Please sen... Mehr Informationen
Ausbildung zum Luftfahrtauditor
Ausbildung zum Luftfahrtauditor Aviation Quality Services GmbH - Wir bilden Sie zum internen Luftfahrtauditor aus und vermitteln Ihnen die neusten Standards im Qualitätsmanagement. Mehr Informationen
Rumpf einer Boeing 737 der Air Baltic © Air Baltic

Lettland übernimmt Air Baltic

Verstaatlichung

Die lettische Regierung hat ihr Vorkaufsrecht genutzt und die Anteile des privaten Investors Baltic Aviation Services an der nationalen Fluggesellschaft Air Baltic gekauft. Lettland hält damit 99,8 Prozent der Anteile.

Martin Gauss, CEO und Vorstandsvorsitzender der Air Baltic © Air Baltic

Gauss neuer CEO der Air Baltic

Air Baltic hat den ehemaligen Malev-Chef Martin Gauss zum neuen Chief Executive Officer und Vorstandsvorsitzenden ernannt. Er folgt auf Bertolt Flick, der sein Amt nach einem Machtkampf mit der lettischen Regierung räumen musste.

Bertolt Flick © Air Baltic

Bertolt Flick räumt Chefsessel bei Air Baltic

Machtkampf entschieden

Der Gründer und Geschäftsführer der lettischen Air Baltic, Bertolt Flick, hat das Handtuch geworfen: Auf Druck der Regierung tritt er zurück, damit die Airline eine dringend benötigte Finanzspritze erhält.

Heck einer Air Baltic-Maschine © AirTeamImages.com

Air Baltic flüchtet in Gläubigerschutz

Flugbetrieb läuft zunächst weiter

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic ist pleite. Die Airline benötigt dringend eine Kapitalaufstockung. Der Staat als größter Anteilseigner fordert aber zugleich die Ablösung des CEO Bertolt Flick. Er hat sich nach Berlin abgesetzt und leitet von dort aus die Geschäfte.

Boeing 737 der Air Baltic © AirTeamImages.com

Turbulenzen bei Air Baltic

Der Machtkampf bei der lettischen Air Baltic geht weiter. Da der Staat als größter Anteilseigner eine dringend benötigte Kapitalspritze mit der Ablösung des CEO und zweitgrößten Teilhabers Bertolt Flick verknüpft, hat die Fluggesellschaft fünf Europa-Ziele vorübergehend gestrichen.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben