airliners.de Logo

Thema : Aeroflot

Der Suchoi Superjet ist (noch) nicht russisch genug, © AirTeamImages.com/Alpha Romeo
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2022/04/340134-5vBR2R__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© AirTeamImages.com/ Alpha Romeo"} }

Der Suchoi Superjet ist (noch) nicht russisch genug

Hintergrund

Russische Airlines setzen auf den Suchoi Superjet, um in Sanktionszeiten internationale Ziele bedienen zu können. Doch das Flugzeug enthält jede Menge westliche Komponenten. Jetzt will Russland das Superjet-Projekt mit eigenen Teilen neu aufsetzen, um langfristig weiteroperieren zu können.

8 min
Russische Airlines dürfen wieder durch Südrussland fliegen, © Aeroflot
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2014/02/aeroflot_ssj100-3_d712e03e9c865bf3c6d8a41c6ba8fe5f__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© Aeroflot"} }

Russische Airlines dürfen wieder durch Südrussland fliegen

Russland erlaubt es seinen Fluggesellschaften, wieder den seit Kriegsbeginn gesperrten Luftraum in Südrussland zu nutzen. Dadurch werden Flüge nach Sotschi bis zu 30 Minuten kürzer. Für die Flüge soll ein zehn Kilometer breiter Korridor eingerichtet werden.

1 min
Aeroflot muss 323 russische Flugzeuge bestellen, © AirTeamImages.com/Artyom Anikeev
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2022/03/343937-DpI2F6__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© AirTeamImages.com/ Artyom Anikeev"} }

Aeroflot muss 323 russische Flugzeuge bestellen

Aeroflot muss wegen der westlichen Sanktionen 323 russische Flugzeuge bestellen. Zwei der Flugzeugtypen enthalten jedoch westliche Komponenten, die zunächst umkonstruiert werden müssen, und das dritte Modell ist veraltet.

1 min
Sanktionen und Flugsperren: Russlands Luftfahrt in Schwierigkeiten, © Aeroflot
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2013/11/aeroflot_b7dc2bcfb36721a1bbce7e1868fcf433__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© Aeroflot"} }

Sanktionen und Flugsperren: Russlands Luftfahrt in Schwierigkeiten

Wegen Putins Krieg gegen die Ukraine geht es auch russischen Fluggesellschaften an den Kragen. Unter dem westlichen Sanktionsdruck rechnen Experten in den kommenden Jahren mit einem weitreichenden Ausschlachten der russischen Flotte - und Sicherheitsrisiken für Passagiere.

4 min
Skyteam suspendiert Aeroflot-Mitgliedschaft, © Aeroflot
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2012/02/aeroflot_ssj100-skyteam-2_a7bb4ea870f02042d34d1fed48022d83__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© Aeroflot"} }

Skyteam suspendiert Aeroflot-Mitgliedschaft

Aeroflot wird aus der SkyTeam-Allianz ausgeschlossen. Der Ausschluss ist eine vorübergehende Maßnahme, auf die sich beide Parteien geeinigt haben. Es ist nicht die erste Auswirkung des Ukraine-Kriegs auf Airline-Allianzen.

1 min
Ein Fünftel weniger Aeroflot-Passagiere, © dpa/Pavel Golovkin
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2022/03/5fa8c20069bd09b9-uSg9w4__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© dpa/ Pavel Golovkin"} }

Ein Fünftel weniger Aeroflot-Passagiere

Die Passagierzahlen bei Aeroflot sind im März um 20 Prozent gesunken. International ist der Rückgang noch dramatischer. An zahlreichen Flughäfen in Russland gehen zudem die Flugbewegungen drastisch zurück. Das bekommt nun das Personal zu spüren.

2 min
US-Regierung geht gegen drei russische Airlines vor, © FBB/Günter Wicker
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2018/08/azurair_20782b6a678e9663148e0c06643e6564__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© FBB/ Günter Wicker"} }

US-Regierung geht gegen drei russische Airlines vor

Aeroflot, Azur Air und Utair dürfen keine Waren mehr aus den USA beziehen. Die drei russischen Fluggesellschaften sollen gegen die vom US-Handelsministerium auferlegten Ausfuhrkontrollen verstoßen haben.

2 min

"Ich bin gegen diesen Krieg": Ex-Aeroflot-Vize begründet Abschied aus Russland

Kurzmeldung

Der ehemalige Aeroflot-Vize-Chef Andrej Panow hat sich dazu geäußert, warum er seinen Job bei der Airline gekündigt und Russland verlassen hat. "Ich möchte das Recht haben, zu sagen, dass ich gegen den Krieg bin. Für mich, für meine Kinder", sagte Panow der "Zeit". Der Manager war seit 2018 im Aeroflot-Vorstand verantwortlich für die Bereiche Strategie, Service und Marketing.

Welche Fluggesellschaften der Entzug der Bermuda-Lufttauglichkeit am meisten betrifft, © AirTeamImages.com/Alexander Mishin
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2016/01/234223_800_dae30315870b8cc9391e46c0ca694c4a__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© AirTeamImages.com/ Alexander Mishin"} }

Welche Fluggesellschaften der Entzug der Bermuda-Lufttauglichkeit am meisten betrifft

Analyse

Hunderte russische Flugzeuge sind auf Bermuda registriert. Jetzt entzieht das britische Überseegebiet den Flugzeugen die Lufttauglichkeit. Das betrifft nicht alle russischen Airlines, aber alle Bereiche der russischen Luftfahrt - vor allem auf der Mittelstrecke. Eine Übersicht.

6 min
Aeroflot stoppt internationale Flüge wegen Sanktionen, © airteamimages.com/Alexander Mishin
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2015/09/900_7d31825d49a7b0f5dfbeb4261ce28a4f__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© airteamimages.com/ Alexander Mishin"} }

Aeroflot stoppt internationale Flüge wegen Sanktionen

Russlands staatliche Luftfahrtbehörde ruft russische Fluggesellschaften mit im westlichen Ausland geleasten Flugzeugen auf, ihre internationalen Flüge zu streichen. Aeroflot fliegt derweil russische Regierungsmitarbeiter aus den USA aus.

4 min
Das Leasing-Drama um russische Fluggesellschaften, © AirTeamImages.com/Artyom Anikeev
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2022/03/346270-riAr2g__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© AirTeamImages.com/ Artyom Anikeev"} }

Das Leasing-Drama um russische Fluggesellschaften

Analyse

Viele russische Airlines setzen zum Großteil auf Fluggerät, das bei westlichen Anbietern geleast ist. Das wird in Folge der EU-Sanktionen zum Problem. Aber auch für die Leasinggeber ist die neue Situation schwierig.

8 min
Amadeus und Sabre streichen Aeroflot aus ihren Buchungssystemen, © Lufthansa/Rolf Bewersdorf
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2011/07/kreditkarte_29512d1f1dafef603f48f674ef9cd686__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© Lufthansa/ Rolf Bewersdorf"} }

Amadeus und Sabre streichen Aeroflot aus ihren Buchungssystemen

Nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine schließen sich die IT Dienstleister Amadeus und Sabre nun den Sanktionen gegen Russland an und streichen die russische Staats-Airline Aeroflot aus ihren Buchungssystemen.

1 min
Deutschland war wichtigster EU-Luftverkehrsmarkt für Russland, © AirTeamImages.com/HAMFive
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2022/02/326439-zTeIHR__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© AirTeamImages.com/ HAMFive"} }

Deutschland war wichtigster EU-Luftverkehrsmarkt für Russland

Mit der gegenseitigen Sperrung der Lufträume liegt der Flugverkehr zwischen Deutschland und Russland brach. Doch welche Flüge gab es eigentlich und welche Airlines waren am stärksten? Ein Blick in die Flugpläne vor den Sanktionen liefert Klarheit.

5 min
EU-Sanktionen treffen russische Luftfahrt, © AirTeamImages.com/Alex Filippopoulos
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2022/02/391821-XpJW0f__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© AirTeamImages.com/ Alex Filippopoulos"} }

EU-Sanktionen treffen russische Luftfahrt

Als Antwort auf den russischen Einmarsch in die Ukraine sanktioniert die Europäische Union Russland - darunter auch den Luftfahrtsektor. So darf Russland unter anderem keine westlichen Flugzeuge mehr entgegennehmen. Einige EU-Länder sperren zudem ihren Luftraum für russische Maschinen.

5 min
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

GOODVICE

Aviation, Transportation & Litigation.

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

IU International University of Applied Sciences

WIR SIND DIE IU!

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

ARTS

Extending Your Success

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

EU könnte Luftraum für russische Airlines sperren

Kurzmeldung

Nach dem russischen Angriff auf die Ukraine plant der Westen neue Sanktionen gegen Moskau. Laut dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj sollte dazu auch die Sperrung des Luftraums für Fluggesellschaften aus Russland gehören, berichtet die "FVW".

Russische Gazprom will in SAF-Produktion einsteigen

Kurzmeldung

Russland will Hersteller für nachhaltige Flugtreibstoffe werden. Gazprom soll dazu die Entwicklung und Lieferung von SAF für den Einsatz auf ausgewählten Aeroflot-Routen liefern, schreibt das "Handelsblatt". Einen Fokus setzt Russland demnach zudem auf die Gewinnung von Wasserstoff.

Aeroflot-Gruppe reduziert ihre Verluste deutlich

Kurzmeldung

Die Aeroflot-Gruppe hat ihre Verluste im zweiten Quartal deutlich reduziert. Laut Mitteilung verzeichnete die russische Fluggesellschaft einen Verlust von 16,5 Millionen Euro verglichen mit einem Verlust von rund 300 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Aeroflot denkt über maskenfreie Zone im Flugzeug nach

Kurzmeldung

Die russische Airline Aeroflot denkt offenbar über maskenfreie Zonen in ihren Flugzeugen nach, berichtet "CNN" unter Berufung auf eine Aeroflot-Sprecherin. Die Airline will damit Maskenverweigerer von den übrigen Passagieren trennen. Die maskenlosen Sitze sollen in den letzten beiden Reihen der Economy-Kabinen sein.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
GSE-Lösungen zum Nutzen unserer Kunden
GSE-Lösungen zum Nutzen unserer Kunden HiSERV GmbH - HiSERV bietet Premiumqualität, hohe Flexibilität und intelligente GSE zu einem fairen Preis.Wir verwalten eine junge und moderne Flotte von mehr als 4... Mehr Informationen
Umschulung mit TRAINICO – Wagen Sie den beruflichen Neustart
Umschulung mit TRAINICO – Wagen Sie den beruflichen Neustart TRAINICO GmbH - Eine Umschulung mit IHK-Abschluss dauert mindestens 24 Monate und beinhaltet ein Praktikum, das Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihr Wissen auszuprobieren... Mehr Informationen
eJAMF-66 Module 05 (Digital Techniques/Electronic Instrument System ) CAT B1
eJAMF-66 Module 05 (Digital Techniques/Electronic Instrument System ) CAT B1 Lufthansa Technical Training GmbH - The content of this eJAMF Module is based on the guidelines of the European Aviation Safety Agency (EASA) as specified in Annex III Part-66 Appendix I... Mehr Informationen
Ground Handling for Cargo Aircrafts
Ground Handling for Cargo Aircrafts GAS German Aviation Service GmbH - Load Control / Weight and Balance. We know that load control is critical and therefore train our staff regularly to ensure they have the necessary exp... Mehr Informationen
Initiative Supply Chain Excellence
Initiative Supply Chain Excellence Hamburg Aviation - WETTBEWERBSFÄHIGKEIT FÜR DIE DEUTSCHE LUFTFAHRTINDUSTRIE - Die Luftfahrtindustrie befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Das starke Wachstum de... Mehr Informationen
Classic-Anhänger - Remove Before Flight - 2 Stück
Classic-Anhänger - Remove Before Flight - 2 Stück RBF-Originals.de - **2 Classic-Anhänger, Motiv beidseitig aufgestickt: Remove Before Flight** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme und zugleich widerstan... Mehr Informationen
OTS - Trainingssoftware
OTS - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Mehr Sicherheit durch moderne Trainingssoftware - Die Trainingssoftware OTS (Operator Training System) gehört weltweit zu den führenden Produkten auf... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Berufsausbildung SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH - Die Berufsausbildung richtet sich an alle, die einen Beruf erlernen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Aeroflot-Gruppe baut Airlines um - Kernmarke soll Premium-Angebot werden, © Flughafen Dresden GmbH/Ronald Bonß
{ "@context": "https://schema.org", "@type": "ImageObject", "url": "https://img.airliners.de/2019/07/bildschirmfoto-09-0-0-um-_e64b2ff4e963c35faab1f7c36c3167d9__wide__303", "copyrightHolder": {"@type": "Person", "name": "© Flughafen Dresden GmbH/ Ronald Bonß"} }

Aeroflot-Gruppe baut Airlines um - Kernmarke soll Premium-Angebot werden

Aeroflot als Five-Star-Airline auf der Langstrecke, Pobeda als als große Low-Cost-Airline und Rossiya als Inlandsspezialistin mit Pauschaltarifen, dazu eine Neuverteilung der Flugzeuge. Die russische National-Airline will sich neu erfinden.

2 min

Aeroflot soll mehr Staatshilfe bekommen

Kurzmeldung

Der russische Flagcarrier Aerflot bekommt von der Regierung finanzielle Unterstützung von rund einer Milliarde Euro, schreibt das "Handelsblatt". Damit soll die Airline den Winter überstehen. Im Gegenzug erhöht die Regierung in ihren Aktienanteil auf rund 56 Prozent.

Aeroflot-Töchter Pobeda und Rossiya wohl bald Geschichte

Kurzmeldung

Die Aeroflot Group befindet sich laut der russischen Nachrichtenseite Readovka in fortgeschrittenen Planungen, die beiden Töchter Pobeda und Rossiya mit der Haupt-Airline Aeroflot zu fusionieren. Die durch die Corona-Krise angespannte finanzielle Lage des Konzerns mache den Schritt wahrscheinlich.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben