airliners.de Logo

Thema : AENA

Passagiere am Flughafen Madrid. © dpa

Spaniens Flughäfen sind nun teilweise privatisiert

Der weltgrößte Airport-Betreiber Aena ist jetzt teilprivatisiert worden. Der spanische Staat verspricht sich davon Einnahmen von mehr als 4,3 Milliarden Euro.

Tower am Flughafen Madrid-Barajas © AirTeamImages.com / I. Jorda

Spanischer Flughafenbetreiber Aena will an die Börse

Die spanische Regierung will ihren Mehrheitsanteil am Flughafenbetreiber Aena Aeropuertos verkaufen. Durch die angestrebte Börsennotierung verspricht sich der Fraport-Konkurrent bessere Chancen für weitere Expansionen.

Madrid-Barajas © AirTeamImages.com

Spanien stoppt Flughafenprivatisierung

Spanien hat die geplante Privatisierung der Flughäfen von Madrid und Barcelona gestoppt. Dies sei nicht der richtige Zeitpunkt, hieß es zur Begründung. Die eingegangenen Gebote sind hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Madrid-Barajas © AirTeamImages.com

Fluggäste fordern in Spanien 100 Millionen Schadenersatz

Nach den Fluglotsenstreiks im Dezember in Spanien reicht eine Anwaltskanzlei Schadenersatzforderungen von 10.000 Flugpassagieren beim Verkehrsministerium und dem Flughafenbetreiber AENA ein. Gefordert werden insgesamt 100 Millionen Euro.

Fluggäste am Flughafen Madrid-Barajas © dpa

Streikdrohung für Spaniens Flughäfen vom Tisch

An den spanischen Flughäfen wird es in den Osterferien keine Arbeitsniederlegungen geben. Nachdem die Flughafenmitarbeiter in einer Urabstimmung für einen mit der Regierung ausgehandelten Kompromiss stimmten, hat die Gewerkschaft den Streikaufruf zurückgenommen.

Passagiere am Flughafen Madrid. © dpa

Spanien: 22 Tage Streiks an Flughäfen

Die Mitarbeiter der spanischen Flughafen-Betreibergesellschaft AENA haben landesweite Streiks an 22 Tagen zwischen April und August angekündigt - so auch über die Osterfeiertage. Damit wollen sie gegen die Teilprivatisierung der AENA protestieren.

Wartende Passagiere am Flughafen Barcelona © dpa / Juan M. Espinosa

Streikgefahr an spanischen Flughäfen zu Ostern

Auf den spanischen Flughäfen könnte es über Ostern zu Verkehrsbehinderungen kommen. Vorgesehen ist ein landesweiter Streik, mit dem die Mitarbeiter gegen die geplante Teilprivatisierung des Flughafenbetreibers AENA protestieren wollen.

Flugsicherung © dpa

Spanische Fluglotsen beschließen Streik

Die spanischen Fluglotsen haben in einer Urabstimmung beschlossen, in den Streik zu treten. Die Lotsen wollen damit gegen eine Neuregelung ihrer Arbeitszeiten protestieren, die für sie deutliche Gehaltseinbußen bedeuten würde.

Wartende Passagiere am Flughafen Barcelona © dpa / Juan M. Espinosa

Streit um Krankenstand spanischer Fluglotsen

Der hohe Krankenstand der Fluglotsen im Kontrollzentrum Barcelona hat am Montag zu Verspätungen im Flugverkehr geführt. Die Flughafenbehörde wirft den Lotsen einen verkappten Streik vor, das Verkehrsministerium kündigte Ermittlungen an.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit:

Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Feedback geben