airliners.de Logo
Boeing 737 Max 7. © Boeing

Thema Boeing 737 Max

Die 737-Max-Familie ist die Neuauflage der 737-Familie des US-Herstellers Boeing. Nach zwei Abstürzen ist die Baureihe aktuell weltweit nicht im Einsatz.

Ryanairs erste 737 Max gehen nach Polen

Kurzmeldung Ryanair wird drei ihrer ersten 737-Max-8-Jets bei ihrer polnischen Tochter Buzz einflotten, berichtet "ch-Aviation". Die Maschinen sollen bereits in der Buzz-Livery lackiert sein und bis zum Ende des Flugverbots in Renton lagern. Wann die Maschinen ausgeliefert werden, ist weiter unklar.

Turkish Airlines und Boeing einigen sich bezüglich Max-Entschädigung

Kurzmeldung Die Fluggesellschaft Turkish Airlines und der US-Flugzeugbauer Boeing haben sich angesichts der Krise um den Jet 737 Max auf eine Entschädigungszahlung geeinigt. Das teilte Turkish Airlines mit, ohne einen Betrag zu nennen. Die Zeitung "Hürriyet" berichtete, Turkish Airlines habe einen Betrag von 225 Millionen US-Dollar erhalten. Dies decke die Verluste der Fluggesellschaft von 2019 ab.

Die Auswirkungen des 737-Max-Groundings auf die Airlines

Maximales Desaster (2/3) Gestrichene Flüge, zu viele Piloten, Wartung, neue Planungen und mehr: Das Grounding der Boeing 737 Max kostet die Fluggesellschaften täglich Millionen. So manche Airline wird nun die Flottenpolitik überdenken, schreiben Prof. Dr. Arne Schulke und Dr. Sven Mühlenbrock.

Auch Boeings Sonderberater für Max-Krise schmeißt hin

Kurzmeldung Nach dem Rücktritt von Boeing-Chef Dennis Muilenburg nimmt auch dessen Sonderberater Michael Luttig im Zuge des Debakels rund um den Unglücksflieger 737 Max seinen Hut. Der 65-Jährige will zum Jahresende in den Ruhestan gehen. Luttig war seit 2006 Boeings Chefjustiziar gewesen. Im Mai 2019 wurde er in der 737-Max-Krise zum Rechtsberater von Konzernchef Muilenburg und dem Verwaltungsrat ernannt.

United streicht 737 Max bis Juni aus dem Flugplan

Kurzmeldung Die US-Fluggesellschaft United Airlines führt mindestens bis zum 4. Juni 2020 keine Flüge mit ihren Boeing 737 Max durch. Zuvor hatte das Unternehmen mit einem Ausfall bis in den März gerechnet. Die beiden anderen großen US-Airlines mit 737-Max-Modellen in der Flotte - Southwest und American - hatten Flüge mit den Maschinen zuletzt bis in den April gestrichen.

Boeing verhängt Lieferstopp für 737-Komponenten von Spirit Aerosystems

Kurzmeldung Spirit Aerosystems darf wegen dem 737-Max-Produktionsstopp ab dem 1. Januar keine Komponenten für das Muster mehr an Boeing liefern. Dazu habe der Flugzeughersteller das Unternehmen angewiesen, teilt Spirit mit. Der Zulieferer baut unter anderem Rümpfe für den Typ. Der Umsatz mit 737-Komponenten mache mehr als 50 Prozent des Jahresumsatzes von Spirit aus, weshalb sich der Lieferstopp negativ auf die Finanzergebnisse auswirken werde.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken