Boeing 737 Max 7. © Boeing

Thema Boeing 737 Max

Die 737-Max-Familie ist die Neuauflage der 737-Familie des US-Herstellers Boeing. Nach zwei Abstürzen ist die Baureihe aktuell weltweit nicht im Einsatz.

Boeing soll Millionenstrafe wegen unzulässiger Sensoren zahlen

Die US-Luftfahrtaufsicht FAA fordert von Boeing wegen nicht zugelassener Bauteile ein Bußgeld von 19,7 Millionen Dollar (17,5 Mio Euro). Die Behörde wirft dem Flugzeugbauer vor, in 791 Jets der 737-Baureihe bestimmte Sensoren eingebaut zu haben, die noch nicht genehmigt worden waren.

CFM plant 2020 mit zehn Max-Triebwerken pro Woche

Kurzmeldung CFM International rechnet damit, im Laufe des Jahres 2020 durchschnittlich 10 Leap-1B-Triebwerke für die Boeing 737 Max pro Woche zu produzieren. Die Prognose wurde vom CFM-Partner Safran veröffentlicht. Aufgrund der neidrigen Rate habe man einen Einstellungsstopp verfügt und Investitionsausgaben runtergefahren, teilte das Unternehmen mit.

Tuifly dementiert Neubezeichnung der 737 Max

Kurzmeldung Tuifly wird ihre Boeing 737 Max in Flugplänen nicht nur als "737-8" ausweisen. Das sei der offizielle Name des Flugzeugs, hatte Tuifly-Chef Oliver Lackmann vor Journalisten des LPC-Mediennetzwerks Luft- und Raumfahrt in Hamburg gesagt. Das bedeute aber nicht, dass die Maschine nicht mehr als Max bezeichnet würde, stellte ein Sprecher klar. Zuvor hatte das "Hamburger Abendblatt" berichtet.

US-Verkehrsministerium überprüft Anforderungen an 737-Max-Pilotenausbildung

Kurzmeldung Das amerikanische Verkehrsministerium überprüft im Rahmen der Wiederzulassung der Boeing 737 Max die Schulungsanforderungen der US-Bundesbehörde für Luftfahrt (FAA) für die 737-Piloten, schreibt das "Handelsblatt". Im Rahmen der Prüfung würden auch die Anforderungen der internationalen Zivilluftfahrtbehörden an die Pilotenausbildung der Luftfahrtunternehmen in Bezug auf den Einsatz der Automatisierungssysteme im Cockpit überprüft, erklärte das US-Verkehrsministerium laut der Zeitung.

Ryanair hat Boeing Angebot für den Kauf von 737 Max 10 vorgelegt

Kurzmeldung Ryanair hat nach Aussage von CEO Michael O'Leary Boeing ein Angebot für den Kauf einer nicht genannten Anzahl von Boeing 737 Max 10 vorgelegt. Gleichzeitig erwartet O'Leary, "dass Boeing uns beim Preis für die bereits bestellten Maschinen entgegenkommt. Der irische Billigflieger hat bei Boeing bereits 210 der gegenwärtig noch gegroundeten Max-Maschinen in der Version -200 bestellt. Sobald deren Auslieferung anlaufe, wolle man den Kauf weiterer Flugzeuge unter Dach und Fach bringen.

Boeing sieht keinen Mangel an 737-Max-Simulatoren

Kurzmeldung Boeing sieht keinen Engpass bei Full-Flight-Simulatorkapazitäten für die 737 Max. CEO David Calhoun gehe davon aus, dass die momentan verfügbaren 36 Geräte ausreichten, um alle Piloten zu trainieren, berichtet "Aviationweek". Das Unternehmen hatte kürzlich seine Linie geändert und empfiehlt nun Simulatorschulungen für alle Max-Piloten vor der Wiederaufnahme des Flugbetriebs.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken