Der “Magic Carpet” von Pae White schwebt in der BER-Check-in-Halle. An sechs Standorten findet sich am BER Kunst am Bau. © FBB / Alexander Obst / Marion Schmieding

Thema Flughafen BER

Das ehemalige Berliner Flughafensystem aus Tegel, Schönefeld und Tempelhof soll durch den neuen Hauptstadtflughafen BER ersetzt werden. Dieser wird dann nach Passagieraufkommen der drittgrößte Flughafen Deutschlands.

BER war bei Tesla-Entscheidung für neue Fabrik "wichtig"

Kurzmeldung Für die geplante Fabrik des Elektroautoherstellers Tesla bei Berlin ist der BER ein Standortvorteil. "Wichtig war für Tesla die Nähe zu Berlin sowie zum neuen Flughafen BER", sagte eine Sprecherin. Tesla-Chef Elon Musk hatte am Dienstagabend überraschend bei der Verleihung des "Goldenen Lenkrads" in Berlin angekündigt, seine europäische Fabrik im Umland von Berlin zu bauen. "Wir werden definitiv ein höheres Tempo vorlegen müssen als der Flughafen", witzelte der umtriebige Unternehmer.

Eingangstür am Terminal 1 des BER. © Flughafen Berlin Brandenburg GmbH / Günter Wicker

BER-Technikchef schmeißt hin

Kurzmeldung BER-Technikchef Carsten Wilmsen verlässt die Berliner Flughafengesellschaft FBB. Er gehe auf eigenen Wunsch, teilte das Unternehmen mit. Wilmsen hatte erst im August 2018 angefangen. Er bleibe als Betriebsleiter Bau und Technik bis zur Baufertigstellungsanzeige des Terminal 2 - vertraglich für den 15. Mai 2020 zugesagt - an Bord und sei für dieses Projekt weiterhin voll verantwortlich, hieß es. Wilmsen sollte eigentlich den Ausbau des BER mit einem dritten Terminal nach der geplanten Eröffnung im Oktober 2020 vorantreiben.

Brandenburg rechnet mit 1000 Taxen für den BER

Kurzmeldung Der Landkreis Dahme-Spreewald (LDS) geht davon aus, dass wegen der guten Bahn- und Busanbindung des Flughafens 1000 Taxen am BER reichen werden, berichtet die dpa. Diese werden voraussichtlich vor allem mit LDS-Kennzeichen unterwegs sein. Berliner Taxen werden am BER nur zugelassen, wenn der Bedarf nicht mit Taxis aus Brandenburger gedeckt werden kann.

Eingangstür am Terminal 1 des BER. © Flughafen Berlin Brandenburg GmbH / Günter Wicker

Ein Jahr vor der möglichen BER-Eröffnung sind noch viele Punkte offen

Kurzmeldung Noch ein Jahr bis zur geplanten Eröffnung des BER. Der "Tagesspiegel" hat daher einmal genauer hingeschaut und die nötigen Nacharbeiten zusammengefasst. Das kurz gefasste Ergebnis: Derzeit ist der Flughafen von einem mangelfreien Zustand noch deutlich entfernt.

Flughafengesellschaft startet Ausbau des BER-Vorfeldes

Kurzmeldung Die Berliner Flughafengesellschaft hat mit dem Bau des Vorfeldes E2 begonnen, wie eine Sprecherin auf airliners.de-Anfrage erklärte. Diese Arbeiten erfolgten im Rahmen des Ausbauprogramms BER seit Anfang September 2019. Neben dem Tower werden dafür ehemalige Rasenflächen befestigt.

Marius Langas mit den abmontierten Schriftzügen, der Rest von "Germania" ist auch vorhanden. © Marius Langas

Standort für Air-Berlin/Germania-Denkmal in BER-Anflugschneise gefunden

Kurzmeldung Flugzeug-Enthusiast Marius Langas hat einen Standort für die einst an einem Wartungshangar am Flughafen Schönefeld angebrachten Schriftzüge der beiden insolventen Fluggesellschaften Air Berlin und Germania gefunden. Wie moz.de berichtet, stehen die großen Buchstaben nun auf dem Gelände von Rieck Logistik, wo man das Denkmal im Anflug auf Landebahn 25R am BER gut erkennen kann.

Die Einfahrt zum Bahnhof des BER. © dpa / Bernd Settnik

Studie fordert deutlich bessere BER-Verkehrsanbindung

Kurzmeldung Der neue Berliner Flughafen BER braucht laut einer Studie für die erwarteten Passagierzahlen eine deutlich bessere Verkehrsanbindung. Es müsse mehr öffentlichen Nahverkehr und Radwege geben sowie besser ausgebaute Autobahnanschlüsse.

Engelbert Lütke Daldrup ist seit März 2017 BER-Chef. © Flughafen Berlin Brandenburg GmbH / Günter Wicker

BER-Chef: Terminal 3 soll 2029 in Betrieb gehen

Kurzmeldung Die Berliner Flughafengesellschaft plant wieder langfristig. Bis 2029 solle das neu zu errichtende Terminal 3 am BER in Betrieb gehen, sagt Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup im Interview mit der "FAZ". Der alte Airport Tegel werde definitiv zumachen, wer ihn "noch erleben will, muss das in den kommenden zwölf Monaten tun."

BER verliert spanische Modemarke als Shopkunden

Kurzmeldung Der spanische Texttilkonzern Inditex hat eine Ladenfläche am Flughafen BER aufgrund der zahlreichen Verschiebungen zurückgegeben, berichtet das Portal "Textilwirtschaft". Inditex plante, ein Geschäft seiner Premiummarke "Massimo Dutti" am BER zu eröffnen.

Anlagentests des TÜV im BER-Terminal gehen zu Ende

Kurzmeldung Im Terminal für den künftigen Hauptstadtflughafen beendet der Tüv Rheinland derzeit seine übergreifenden Anlagentests. Sie gelten als wichtiger Schritt in Richtung Eröffnung des Flughafens. Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup hatte zuvor gesagt, die Tests seien besser gelaufen als erwartet.

BER-Schallschutz kostet bislang 420 Millionen Euro

Kurzmeldung Der Schallschutz für den Flughafen BER kostet bislang mindestens 420 Millionen Euro. Insgesamt seien bereits 311 Millionen Euro an Anwohner ausgezahlt worden, wie aus der Antwort der Brandenburger Landesregierung auf eine Kleine Anfrage des Fraktionslosen Christoph Schulze hervorgeht.

Termin für die BER-Eröffnung wird Ende November festgelegt

Lesetipp BER-Chef Lütke Daldrup zeigt sich zufrieden mit den Tüv-Prüfungen. Ende November will der Flughafenchef im Aufsichtsrat den genauen Termin für die Eröffnung des Flughafens bekanntgeben, schreibt der Tagesspiegel.

Engelbert Lütke Daldrup. © dpa / Sophia Kembowski

BER-Chef: "Tüv-Prüfungen laufen besser als erwartet"

Lesetipp Die Tüv-Prüfungen am BER sind zu 90 Prozent abgeschlossen. Den Abschluss aller Tests erwartet BER-Chef Lütke Daldrup Ende der kommenden Woche und verriet nun, dass die "Prüfungen besser gelaufen sind als erwartet, schreibt die "Berliner Morgenpost".

Warum die Politik die BER-Prüfer von der Haftung befreien sollte

Lesetipp Die Politik muss die Verantwortung für eventuelle Mängel nach Eröffnung des BER übernehmen. Die sogenannten Wirk-Prinzip-Prüfungen sind vielleicht das letzte Hindernis auf dem Weg zur Eröffnung. Und die Prüfer werden kleinlich sein, solange sie persönlich haften, kommentiert der "Tagesspiegel".

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken