airliners.de Logo

Bmi übernimmt alle UK-Flüge Swiss überarbeitet Angebot ab Basel

Swiss hat einen Umbau ihres Flugangebots ab dem EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg bekannt gegeben. So übernimmt der Star-Alliance-Partner Bmi alle Flüge nach Großbritannien. Swiss lanciert neue Strecken nach Rom und Kopenhagen und erhöht die Flugfrequenzen auf bestehenden Strecken. London-City und Warschau entfallen ab Basel.

Swiss Avro RJ100 © AirTeamImages.com / Peter Unmuth
Bmi Airbus A319 © AirTeamImages.com

Mit der Einführung des Sommerflugplans ab dem 27. März baut Swiss gemeinsam mit dem Star-Alliance-Partner British Midland International (Bmi) das Angebot ab dem EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg aus. So führt Bmi in Kooperation mit Swiss an den Werktagen drei Flüge nach London-Heathrow sowie einen Flug nach Manchester mit einem Airbus A319 ein. Damit wird die Anzahl der angebotenen Sitze nach Grossbritannien mehr als verdoppelt, teilte die schweizerische Fluggesellschaft am Donnerstag mit. Alle Flüge von Bmi zwischen der Schweiz und Großbritannien werden im Codeshare mit Swiss durchgeführt.

Swiss führt zudem einen neuen täglichen Flug vom EuroAirport nach Rom sowie sechs wöchentliche Flüge nach Kopenhagen ein. Zusätzlich baut Swiss das Angebot nach Hamburg aus und erhöht die Anzahl der Flüge werktags auf zwei Verbindungen an den Tagesrandstunden. Barcelona wird um eine zusätzliche Frequenz in der Woche aufgestockt und neu insgesamt acht Mal angeflogen.

Dafür entfallen aber die Swiss-Flüge von Basel nach London-City sowie nach Warschau. Beide Ziele werden aber weiterhin ab Zürich angeboten.

Von: airliners.de mit Swiss

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Verkehr Management Strategie Netzwerkplanung Swiss Basel BMI