airliners.de Logo

Sunny Airways verschiebt Frankfurt-Flüge

Mit Sunny Airways sollte am Freitag eine neue thailändische Charterfluggesellschaft am Frankfurter Flughafen landen. Doch das neugegründete Unternehmen hat die Betriebsaufnahme und damit auch die Flüge auf unbestimmte Zeit verschoben.

Boeing 767-200ER der Sunny Airways © www.phantomojisan.com

Die thailändische Sunny Airways hat den Start der geplanten Flugverbindung Bangkok – Frankfurt bis auf Weiteres verschoben. Die neu gegründete Fluggesellschaft wollte die Mainmetropole ab Freitag einmal wöchentlich bedienen. Ursprünglich war der Slot sogar für den 12. August koordiniert.

Nach bisheriger Planung sollte die einzige Boeing 767-200ER der Sunny Airways morgens um 8.50 Uhr vom Suvarnabhumi Airport in Bangkok starten. Die Landung in Frankfurt war für 17.50 Uhr vorgesehen. Zurück geht es dann am Samstag um 22.40 Uhr mit Ankunft in Bangkok am Folgetag um 17.10 Uhr. Sowohl der Hin- als auch der Rückflug wird über Sharjah geführt.

Läuft der Charterbetrieb erfolgreich an, so erwägt die Airline Medienberichten zufolge auch, später Linienverbindungen aufzunehmen. Dafür will das Unternehmen noch eine weitere Boeing 767-200ER sowie im kommenden Jahr noch zusätzlich zwei größere Boeing 767-300ER anmieten.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Lufthansa setzt auf touristisches Angebot

Kurzmeldung Lufthansa will mit einem erneuerten touristischen Angebot aus der Corona-Krise fliegen. Von den Drehkreuzen Frankfurt und München biete man im Sommer 33 neue Urlaubsziele an, teilte der Kranich mit. Schwerpunkte seien die kanarischen Inseln, Griechenland sowie die Karibik, die neben anderen Zielen mit der neuen Langstreckengesellschaft "Eurowings Discover" ab Frankfurt angeflogen wird.

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Verkehr Frankfurt Boeing Netzwerkplanung Boeing 767 Bangkok Sunny Airways