Sunexpress nimmt Strecken auf und Lufthansa streicht Teilverbindung

Sunexpress feiert den Start von fünf neuen Routen ab Hannover und Stuttgart und Lufthansa streicht eine Teilstrecke von Frankfurt nach Turkmenistan. Dies und mehr in unserer aktuellen Streckenzusammenfassung.

Erstflug der Verbindung Hannover Beirut. © Flughafen Hannover
Eurowings feiert den Erstflug der Verbindung Stuttgart-Ohrid. © Eurowings
Erstflugfoto der neuen Route zwischen Dortmund und Ohrid. © Flughafen Dortmund
Passagiere und Mitarbeiter des Allgäu-Airports feiern die Eröffnung der Strecke nach Suceava. © Flughafen Memmingen

Regelmäßig präsentiert airliners.de eine aktuelle Übersicht zum Thema Netzwerkplanung. Welche Routen wurden aufgenommen, welche angekündigt und welche wesentlichen Änderungen gibt es:

Streckenaufnahmen

Sunexpress fliegt ab sofort von Hannover nach Beirut. Laut einer Flughafenmeldung steht die neue Route einmal pro Woche auf dem Flugplan. Geflogen wird mit einer Boeing 737-800.

In Stuttgart hat Sunexpress vier neue Routen aufgenommen. Jeweils einmal wöchentlich fliegt der Ferienflieger ab sofort nach Elazig, Diyarbakir und Konya in der Türkei sowie ins libanesische Beirut, teilte Sunexpress mit.

Der ungarische Billigflieger Wizz Air bedient seit dem zweiten Juli die Route Dortmund-Ohrid. Laut Mitteilung steht die Verbindung in die nordmazedonische Stadt jeweils dienstags und samstags auf dem Wizz-Air-Flugplan.

Wizz Air fliegt seit dem 17. Juni von Memmingen ins rumänische Suceava, teilte der Flughafen mit. Die neue Route wird dreimal wöchentlich angeboten. Suceava ist das sechste Ziel des Flughafen Memmingen in Rumänien.

Eurowings hat Flüge vom Flughafen Stuttgart ins nordmazedonisiche Ohrid aufgenommen. Laut Unternehmensmeldung werden die Flüge zweimal wöchentlich angeboten. Zum Einsatz kommt ein Airbus A320.

Wings of Lebanon fliegt ab sofort von Beirut nach Berlin-Schönefeld. Laut einer Meldung des Flughafens wird die neue Verbindung zweimal pro Woche bedient. Eingesetzt wird eine Boeing 737-700.

Alle Nachrichten zum Thema: Streckenaufnahmen

Streckeneinstellungen

Lufthansa stellt die letzte Teilstrecke des Fluges Frankfurt-Baku-Ashgabat (Turkmenistan) zum kommenden Winterflugplan ein. Grund ist laut einer Sprecherin die fehlende Wirtschaftlichkeit der Strecke nach Ashgabat. Die Flüge nach Baku bleiben davon unberührt. Der Kranich setzt auf der Strecke einen Airbus A321 ein.

Alle Nachrichten zum Thema: Streckeneinstellungen

Lufthansa hat mitgeteilt, im kommenden Winter von München nach Tallinn und Newcastle zu fliegen. Tallinn steht ab dem vierten November dreimal wöchentlich auf dem Flugplan. Die Route nach Newcastle startet am dritten Februar und wird täglich außer samstags angeboten. Auf beiden Verbindungen setzt Lufthansa einen Airbus A319 ein.

AIS Airlines startet ab dem zweiten September vom Flughafen Münster/Osnabrück nach Kopenhagen, teilte der Flughafen mit. Angeboten werden zwei tägliche Umläufe von montags bis freitags. Die Fluggesellschaft stationiert dazu eine zweite Maschine vom Typ BAe Jetstream 32 am FMO. Bisher bieten die Niederländer schon Flüge nach Stuttgart.

Wizz Air wird kommenden Winter ab Karlsruhe/Baden-Baden (18.12.), Frankfurt Hahn (19.12.) und Hamburg (20.12.) Flüge ins georgische Kutassai anbieten. Geflogen werden sollen die Strecken zwischen zwei und dreimal pro Woche.

Im kommenden Sommer bekommt auch Nürnberg eine Verbindung nach Kutassai, kündigte der Billigflieger an. Der Erstflug ist für den dritten Juli 2020 geplant. Angeboten wird die Strecke zweimal wöchentlich.

Lauda wird im Winter von Wien nach Billund fliegen. Laut einer Meldung des Billigfliegers steht die Route immer dienstags und sonntags im Flugplan. Geflogen wird mit einer A320.

Air Arabia wird ab 15. September von Schardscha (VAE) Verbindungen nach Wien anbieten, teilte die Airline mit. Zum Start sind vier wöchentliche Umläufe geplant. Ab Dezember will der Billigflieger die Strecke dann täglich bedienen.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt
Themen
Netzwerkplanung Verkehr