airliners.de Logo

Suchoi SuperJet 100 vor EASA-Zertifizierung

Der russische SuperJet 100 Regionaljet steht kurz vor der europäischen Zulassung. Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat einen der Prototypen für Inspektion und Flugtests nach Toulouse kommen lassen.

Suchoi SuperJet 100 © SuperJet International

Die europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat den Zulassungsprozess für die russische Sukhoi SuperJet 100 eingeleitet. Wie der Hersteller bekannt gab, inspiziert die EASA hierfür bereits seit dem 27. Juni eine Maschine in Toulouse. Dabei handelt es sich um die Rumpfnummer SN 97005.

Untersucht wird, ob die Systeme und die Rumpfstruktur den Anforderungen der EASA entsprechen. Auch 15 Flüge unter Beteiligung von EASA-Piloten sind Bestandteil des Zulassungsprozesses, der bis zum 10. Juli abgeschlossen sein soll.

Bereits im Februar hat der Jet die Musterzulassung in Russland erhalten. Bei Aeroflot und der armenischen Fluggesellschaft Armavia steht der SSJ100 bereits in Dienst. 2012 soll die mexikanische InterJet als erste ausländische Fluggesellschaft einen SSJ100 erhalten. Auf der Paris Air Show 2011 hat auch die italienische Blue Panorama Airlines einige SSJ100 bestellt. Der SuperJet ist das erste in Russland neu produzierte Passagierflugzeug seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion und gilt als Hoffnung der russischen Luftfahrt.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Herausforderungen und Chancen rund um die "neue" Dornier 328

Knapp 20 Jahre nach dem Aus soll die Dornier 328 in überarbeiteter Version neu auferstehen. Luftfahrtexperte Michael Santo analysiert das Projekt hinsichtlich der technischen Neuerungen und der Absatzchancen. Entscheidend wird auch der Zeitplan des Investors "Deutsche Regional Aircraft". Dann kann die deutsche Zulieferindustrie profitieren.

Lesen Sie mehr über

Technik F&E Industrie EASA Suchoi Suchoi Superjet