Artikel durchsuchen

In der airliners.de-Serie Aviation Management widmet sich Prof. Dr. Christoph Brützel den aktuellen Herausforderungen im Luftverkehrsmanagement. © Brützel

Zur politischen Begrenzung des Klimaschadens durch den Luftverkehr

Aviation Management Ticketabgabe, Mehrwert- oder Kerosinsteuer, Strafzahlungen, Zertifikate oder mehr Regulierung? Welche politischen Maßnahmen wären tatsächlich hilfreich, wenn es um die Begrenzung des Klimaschadens durch den Luftverkehr geht? Luftfahrt-Management-Professor Christoph Brützel hat nachgerechnet.

CDU will Luftverkehrsabgabe für Kurzstrecken verdreifachen

Kurzmeldung Die CDU will im Kampf gegen den Klimawandel die Ticketsteuer für Inlandsflüge massiv erhöhen. „Wir wollen die Ticketabgabe für alle Inlandsflüge verdoppeln und für die Kurzstreckenflüge im Inland unter 400 Kilometern verdreifachen“, heißt es laut Reuters in der Beschlussvorlage der CDU für die Vorstandssitzung am Montag.

Polizei verhindert Klimaschutz-Aktion in London

Lesetipp In London wollten Klimaaktivisten mit Drohnenflügen den Flugverkehr an Europas größtem Flughafen in Heathrow stören. Die Aktion schlug fehl und die Polizei nahm zwei Verdächtige fest, schreibt die "TAZ" aus Berlin.

Atmosfair kooperiert mit der Reisebüro-Allianz QTA

Kurzmeldung Die Reisebüro-Allianz QTA kooperiert ab sofort mit der Non-Profit-Organisation Atmosfair zusammen. Kunden können schon bei der Buchung die Höhe ihrer CO2-Kompensation einrechnen lassen, teilte QTA mit. Provisionen erhalten die Reisebüros nicht.

Boeing 737 der Sunexpress. © AirTeamImages.com

Sunexpress nimmt im Winter zwei neue Türkei-Ziele auf

Kurzmeldung Sunexpress hat ihr Winterprogramm vorgestellt. Darin finden sich auch zwei komplett neue Türkei-Routen. So fliegt der Carrier erstmalig Hannover und Düsseldorf ins türkische Diyarbakir. Ganz neu sind auch Flüge von Frankfurt und Düsseldorf nach Elazig, wie ein Unternehmenssprecher mitteilte.

Maschinen der British Airways am Flughafen London-Heathrow © AirTeamImages.com / Martin Boschhuizen

British Airways streicht alle Flüge für den 27. September

Kurzmeldung British Airways hat aufgrund des für den 27. September angekündigten Pilotenstreiks vorsorglich alle geplanten Flüge von und nach Großbritannien gestrichen, meldet die dpa. Zudem rief der Carrier die Gewerkschaft Balpa dazu auf, den Streik abzusagen und stattdessen an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Die Piloten der Airline hatten am Montag und Dienstag die Arbeit niederlegt. In der Folge fielen nahezu alle Flüge aus.

Bund könnte auf neues Regierungsterminal am BER verzichten

Lesetipp Trotz des im Oktober 2018 übergebenen Übergangsterminal für die Regierung bestand der Bund bislang weiter auf dem Neubau eines repräsentativeren Regierungsterminals am BER. Möglicherweise verzichtet der Bund auf den Neubau, berichtet die Berliner Morgenpost.

Embraer-CEO John Slattery (Mitte) mit Vertretern von Azur Airlines. © Embraer

Embraer hat erste E195-E2 ausgeliefert

Kurzmeldung Embraer hat die erste E195-E2 an Kundin Azul Airlines ausgeliefert, teilte der brasilianische Flugzeughersteller mit. Die Maschine bietet bis zu 120 Passagieren Platz, verbraucht weniger Kerosin und ist deutlich leiser als ihre Vorgänger. Embraer liegen über 100 Bestellungen für die Maschine vor.

Am Flughafen München. © Eurowings

Erneute Sicherheitspanne am Flughafen München

Kurzmeldung Ein Mann ist am Freitagmorgen am Münchner Flughafen unkontrolliert in den Sicherheitsbereich gelangt. Die Abflüge in zwei Bereichen des Terminal 1 wurden zwischenzeitlich gestoppt, meldet die dpa. Mittlerweile sind sie aber wieder freigegeben. Damit handelt es sich um die dritte Sicherheitspanne binnen eines Jahres.

LOT Boeing 787 © AirTeamImages.com / Jan Ostrowski

LOT baut interkontinental-Verbindungen aus

Kurzmeldung Die polnische LOT hat mit Delhi eine weitere Langstreckenverbindung aufgenommen. Laut Mitteilung wird die Route fünfmal wöchentlich mit einer Boeing 787 bedient. Die neue Verbindung ist nach Angaben der Airline auch dank einer 40-minütigen Umsteigezeit für Abflüge ab Deutschland attraktiv.

Ein Airbus A319 der Volotea am Flughafen Wien. © Flughafen Wien

Volotea übernimmt Airbus-Werksshuttle ab Hamburg

Kurzmeldung Die spanische Airline Volotea übernimmt ab November die wochentäglich stattfinden Werksflüge zwischen den Airbus-Standorten Finkenwerder und Toulouse, bestätigte ein Airbus-Sprecher gegenüber airliners.de. Die Flugzeiten bleiben dabei, wie bisher.

Der erste Airbus A320 der Lufthansa (D-AIPA, MSN 69) auf seinem Abschiedsflug über dem Airbus-Werksgelände in Hamburg. © Lufthansa (Twitter)

Erste A320 der Lufthansa werden verschrottet

Lesetipp Der belgische Flugzeugverwerter Aerocircular wird 15 von Lufthansa ausrangierte Airbus A320 zerlegen. Denn angesichts der niedrigen Gebrauchtflugzeugpreise, sind die Maschinen als Ersatzteillager wertvoller, schreibt das Portal "Aerobuzz".

Vida fordert 1700 Euro Mindestlohn für Flugbegleiter

Lesetipp In Österreich fanden gestern Betriebsversammlungen von den vier großen Airlines - Austrian, Eurowings Europe, Lauda und Ansice - statt. Die österreichische Gewerkschaft Vida fordert nun einen Branchentarifvertrag für Flugbegleiter und ein Gehalt von 1700 Euro, berichten die "Oberösterreichische Nachrichten".

Dortmund fehlt eine Wizz-Air-Basis

Lesetipp Dortmunds Flughafenchef Udo Mager hält Fliegen für zu billig, spricht sich für Investitionen in die Bahn aus und würde gerne bald eine Wizz-Air-Basis an seinem Flughafen eröffnen, verriet der Manager im Interview mit der "Westfalenpost".

Flughafen Linz verzichtet auf Namenszusatz "Blue Danube"

Kurzmeldung Der Flughafen Linz heißt künftig "Linz Airport". Damit verzichtet der Flughafen auf den Namenszusatz "Blue Danube". Weiter teilte der Airport mit, auch ein neues Logo und einen neuen Claim einzuführen. Der neue Markenauftrittes wird kostenschonend in den kommenden Monaten nach und nach umgesetzt.

Travelport holt neuen Ansprechpartner für Reisebüros

Kurzmeldung Der Technologieanbieter Travelport hat mit Alistair Rodger einen neuen Ansprechpartner für Reisebüros geholt. Laut Meldung wird Rodger zum Global Vice President (GVP) Agency Sales Europe bei Travelport. Zuvor war der Manager für die Hotelbeds Group tätig.

Die anonyme Kontaktmöglichkeit: Weisen Sie uns auf Dinge hin, die Ihrer Meinung nach an die Öffentlichkeit gehören oder ergänzen Sie unsere Berichterstattung zu einem Thema um weitere Aspekte.

Hinweis geben »

Feedback

Wie gefällt Ihnen airliners.de? Helfen Sie uns dabei, airliners.de noch besser zu machen. Schicken Sie uns eine E-Mail an:
feedback@airliners.de

Anzeige

RBF-Originals.de Du lebst Deinen Traum und hebst jeden Tag ab? Egal ob im Flugzeug, mit der Fernsteuerung in der Hand oder einfach nur im Kopf. Dann bist Du hier richtig!

Jetzt Remove Before Flight entdecken