airliners.de Logo
Das Vorfeld am Flughafen Stuttgart. © Flughafen Stuttgart / Bianca Renz

Der Stuttgarter Flughafen hat im vergangenen Jahr ein hohes zweistelliges Millionenminus eingefahren und blickt angesichts der andauernden Corona-Pandemie skeptisch in die Zukunft. Der Airport bezifferte die Vorjahresverluste am Mittwoch auf knapp 97 Millionen Euro, nachdem 2019 noch ein Gewinn von rund 50 Millionen Euro erwirtschaftet worden war. Der Umsatz brach um mehr als die Hälfte auf knapp 142 Millionen Euro ein - und damit noch stärker als Anfang Dezember prognostiziert.

Auch der Schuldenstand stieg rasant an. Die Verbindlichkeiten kletterten um 129 Prozent auf 144,2 Millionen Euro. "2020 war ein einschneidendes Jahr mit einem historischen Einbruch unserer Zahlen", sagte Flughafen-Co-Chef Walter Schoefer.

Hintergrund der schlechten Geschäftszahlen sind beispiellose coronabedingte Einbrüche beim Passagieraufkommen und bei den Flugbewegungen. Die Zahl der Fluggäste ging - wie bereits erwartet - im Jahresvergleich um nahezu drei Viertel auf nur noch 3,2 Millionen zurück.

Passagieraufkommen der 1980er-Jahre

Man sei vom Passagieraufkommen her auf einmal wieder auf dem Niveau der 1980er-Jahren angelangt, sagte Schoefer mit Blick auf einen damals noch kaum ausgeprägten Flugverkehr in Deutschland. Auch die Zahl der Flugbewegungen fiel deutlich um fast 60 Prozent auf rund 58.800 Starts und Landungen.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
ch-aviation PRO
ch-aviation PRO ch-aviation GmbH - The world’s leading airline intelligence resource tool providing in-depth coverage of airlines and related news, as well as their fleet, network, and... Mehr Informationen
Ausbildung zum internen Airline Auditor Aviation Quality Services GmbH - Wir bereiten Sie auf die Durchführung eines IOSA Audits vor und machen Sie mit dem IOSA Programm vertraut. Mehr Informationen
Master of Business Administration (MBA)
Master of Business Administration (MBA) Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Das MBA-Programm am WIT blickt auf eine mehr als fünfzehnjährige Geschichte zurück. Der Studiengang bringt die wirtschaftliche Expertise unserer praxi... Mehr Informationen
OTS - Trainingssoftware
OTS - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Mehr Sicherheit durch moderne Trainingssoftware - Die Trainingssoftware OTS (Operator Training System) gehört weltweit zu den führenden Produkten auf... Mehr Informationen
Schulung für Personen die Sicherheitskontrollen durchführen gemäß Ziffer. 11.2.3.9/ 11.2.3.10 der DVO (EU) 2015/1998 DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Personen, die bei Beteiligten der sicheren Lieferketten Sicherheitskontrollen durchführen, benötigen eine entsprechende Luftsicherheitsschulung.Person... Mehr Informationen
Aviation Legislation EASA Part-145, Part-21, Part-M, Part-CAMO TRAINICO GmbH - In unseren Aviation Legislation- Lehrgängen erhalten Sie fundiertes Grundlagenwissen über Luftrechtthemen, die wesentlich für die Arbeit in luftfahrt-... Mehr Informationen
B777-200/300 (GE90) General Familiarization Theoretical Lufthansa Technical Training GmbH - This course is in compliance with the ATA Specification 104, Level I and provides a brief overview of the airplane, systems and powerplant as outlined... Mehr Informationen
Catering & International Press
Catering & International Press GAS German Aviation Service GmbH - We cooperate with local caterers to provide excellent VIP catering for your flight. We know how important in-flight catering is for your passengers an... Mehr Informationen

Die Airlines der Lufthansa Gruppe waren auch 2020 weiter Marktführer am Stuttgarter Flughafen. Knapp 1,3 Millionen Passagiere machten Eurowings zur größten Airline. Den zweiten Platz belegt die Ryanair-Gruppe mit knapp 250.000 Passagiere. Neue Nummer Drei war Turkish Airlines mit rund 200.000 Passagieren. 2019 sicherte sich noch Easyjet den dritten Platz.

Das beliebtestes Ziel war 2020 mit knapp 320.000 Passagieren Berlin, vor Hamburg mit 230.000 Passagieren und Istanbul (Sabiha Gökcen). Palma de Mallorca landete im vergangenen Jahr mit rund 130.000 Reisenden nur auf dem fünften Platz.

Top 5 Airlines in Stuttgart
FluggesellschaftAnteil in Prozent
Eurowings/Lufthansa39.5
Lauda/Ryanair7.8
Turkish Airines6.4
Sunexpress6.4
Tuifly6.3
weitere Airlines 33.7

Die Grafik zeigt die Top 5 Airlines am Flughafen Stuttgart 2020.Quelle: Flughafen Stuttgart

Hilfspaket vom Bund

Der Flughafen hatte auf die Krise unter anderem mit Sparmaßnahmen und Kurzarbeit reagiert. Zudem soll der Airport ein von Bund und Land geschultertes Hilfspaket in Höhe von 30 Millionen Euro für die Aufrechterhaltung des Betriebs im ersten Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 erhalten.

Die Millionenhilfen sind in den jetzt vorgestellten Geschäftszahlen noch nicht enthalten. Ob der Flughafen auch für die weiteren Lockdowns in der Pandemie noch auf staatliche Zuschüsse hoffen darf, ist unklar. Flughafen-Co-Chefin Arina Freitag sagte aber, bisher gebe es keine solchen Signale.

Das laufende Jahr entwickelt sich nach Flughafenangaben bisher alles andere als gut. Wenn sich die Lage nicht schnell entspanne, werde man auch 2021 ein "deutlich negatives Ergebnis" im mittleren zweistelligen Millionenbereich einfahren.

Zu Beginn des Jahres hatte der Airport noch darauf gehofft, die Passagierzahlen im Vergleich zum Vorjahr wieder verdoppeln zu können - auf rund sechs Millionen. Doch angesichts der dritten Corona-Welle sei man da inzwischen nicht mehr so optimistisch, hieß es.

Dennoch zeigte sich Co-Chefin Arina Freitag verhalten optimistisch. Sie rechnet damit, dass es einen Nachholeffekt geben werde und hofft darauf, dass der Winter in diesem Jahr der neue Sommer werden könnte. Traditionell ist der Sommerflugplan der kapazitätsstärkere.

Der Flughafen gehört zu 65 Prozent dem Land Baden-Württemberg und zu 35 Prozent der Stadt Stuttgart.