airliners.de Logo

Mehr Sattel als Sitz «Stehsitz» für Billigflieger vorgestellt

Der Flugzeugsitz-Hersteller Aviointeriors hat einen sattelähnlichen Stehsitz vorgestellt. Der «Skyrider» getaufte Sitz würde eine noch dichtere Bestuhlung in Flugzeugen erlauben. Unklar ist, ob er überhaupt eine Zulassung erhält.

Skyrider-Sitz von Aviointeriors © Aviointeriors
Skyrider-Sitzreihen © Aviointeriors
Eine Frau testet den Skyrider-Stehsitz von Aviointeriors © dpa/Aviointeriors
Das Handgepäck soll unter den Vordersitz © dpa/Aviointeriors

Der italienische Flugzeugsitzhersteller Aviointeriors hat einen neuen platzsparenden Sitz unter dem Namen „Skyrider“ entwickelt. Mit dem an einen Pferdesattel erinnernden Sitz richtet sich der Hersteller vor allem an Lowcost-Airlines, denn die Neuentwicklung erlaubt mit einem Abstand von nur 58,4 Zentimetern eine noch dichtere Bestuhlung der Flugzeuge. Üblich sind 79 bis 84 Zentimeter.

"Cowboys reiten auch acht Stunden durch die Prärie und fühlen sich danach immer noch fit", sagt Dominique Menoud, CEO von Aviointeriors. Der Abstand zwischen den Reihen sei zwar sehr eng, trotzdem handele es sich beim Skyrider noch immer um einen Sitz. „Die Passagiere stehen nicht einfach“, ergänzt Menoud. Vielmehr soll die aufrechte Position laut Gaetano Perugini, Entwickler bei Aviointeriors, "bequem und gesund" sein.

Ryanair-Chef Michael O'Leary dürfte an der Neuentwicklung seine Freude haben, hatte er doch bereits vor einem Jahr die Einführung von Stehsitzen angekündigt. Dafür sollten Passagiere für das Ticket bedeutend weniger bezahlen, wenn nicht sogar umsonst fliegen.

Unklar ist jedoch, ob ein solcher Sitz unter Sicherheitsaspekten die notwendige Zulassung erhalten könnte. So muss im Notfall ein Flugzeug binnen 90 Sekunden evakuiert werden. Zudem müssten Flugzeuge bei einer höheren Passagierkapazität über mehr Notausgänge verfügen.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Herausforderungen und Chancen rund um die "neue" Dornier 328

Knapp 20 Jahre nach dem Aus soll die Dornier 328 in überarbeiteter Version neu auferstehen. Luftfahrtexperte Michael Santo analysiert das Projekt hinsichtlich der technischen Neuerungen und der Absatzchancen. Entscheidend wird auch der Zeitplan des Investors "Deutsche Regional Aircraft". Dann kann die deutsche Zulieferindustrie profitieren.

Lesen Sie mehr über

Technik F&E Passenger Experience Industrie Economy-Class Skyrider