SPD will Sicherheitskontrollen an NRW-Flughäfen verstaatlichen

Die SPD in Nordrhein-Westfalen will keine privaten Kontrolleure mehr an den Flughäfen des Landes, berichtet der "WDR". Stattdessen schlägt die Partei die Gründung einer Anstalt öffentlichen Rechts vor, in der die bislang privat beschäftigten Luftsicherheitsassistenten angestellt werden.

Von: dh

Lesen Sie jetzt

Corona-Einschränkungen treffen Flughafen-Dienstleister ins Mark

Hintergrund Kaum Betrieb an den Flughäfen führt zu existenziellen Notlagen bei Bodenverkehrsdienstleistern. Starre Verträge sorgen für Probleme bei Luftsicherheitsunternehmen: Die Corona-Krise bringt die Geschäftsmodelle der Flughafen-Dienstleister unter Druck. Die Zukunftssorgen bei Unternehmen und Mitarbeitern sind groß.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Flughäfen Politik Luftsicherheit Köln/Bonn Düsseldorf