airliners.de Logo
Die Born-Ansage (146) Gastautor werden

Spahn macht den Maas und Scheuers Antwort? Ein Luftverkehrsgipfel…

Statt die Branche in der Krise sinnvoll zu unterstützen, ist die Antwort der Politik eher dünn, findet unser Kolumnist Karl Born. Spahn rät pauschal vor Auslandsreisen ab und Scheuer lädt mal wieder zum "Luftverkehrsgipfel".

Karl Born © airliners.de

Über den Autor

In seiner Reihe "Die Born-Ansage" veröffentlicht der ehemalige Condor-Vertriebschef, Tui-Vorstand und Touristik-Honorarprofessor Karl Born auf airliners.de Kolumnen zum aktuellen Geschehen in der Luftverkehrswirtschaft.

Professor Karl BornAls Redner auf Führungskräfte- und Verbandstagungen ist Karl Born in der ganzen Welt unterwegs. Als "Querdenker der Reisebranche" für seine "Bissigen Bemerkungen" ausgezeichnet, nimmt der ehemalige Airline- und Touristikmanager auch in Sachen Luftverkehr kein Blatt vor den Mund. Kontakt

Es hört einfach nicht auf. Die Fliegerei ist der Sündenbock der Corona-Zeit. Bundesgesundheitsminister Spahn gibt den Außenminister und warnt "eindringlich" vor Auslandsreisen in Herbst- und Weihnachtsferien. Die Argumentation ist dabei ähnlich schlicht, wie wir es von Maas gewohnt sind: "Man habe beim Winterurlaub in Ischgl und beim Sommerurlaub gesehen, dass zumindest bestimmte Arten von Urlaub Risiken bergen".

Besser wäre gewesen, nur auf "bestimmte Arten von Freizeitverhalten" hinzuweisen. Und das alles gibt es in Deutschland nicht? Karneval in Heinsberg, Starkbierfeste in Bayern - das Freizeitsystem ist gefährlich, nicht der Ort.

Von: Karl Born Jetzt Gastautor werden

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Gastbeitrag Die Born-Ansage Politik Fluggesellschaften Flughäfen Jens Spahn Heiko Maas Andreas Scheuer airliners+ Corona-Virus Rahmenbedingungen