Die Born-Ansage (142) Gastautor werden

Sommertheater von Condor und Tuifly

Condor und Tuifly sollen ein (mal wieder) ein Joint Venture eingehen. In der Branche hat es jeder schon mal mit jedem versucht, attestiert unser Kolumnist Karl Born und findet krank plus krank ergibt nicht automatisch gesund.

Montage: airliners.de © AirTeamImages.com, Privat

Über den Autor

In seiner Reihe "Die Born-Ansage" veröffentlicht der ehemalige Condor-Vertriebschef, Tui-Vorstand und Touristik-Honorarprofessor Karl Born auf airliners.de Kolumnen zum aktuellen Geschehen in der Luftverkehrswirtschaft.

Professor Karl BornAls Redner auf Führungskräfte- und Verbandstagungen ist Karl Born in der ganzen Welt unterwegs. Als "Querdenker der Reisebranche" für seine "Bissigen Bemerkungen" ausgezeichnet, nimmt der ehemalige Airline- und Touristikmanager auch in Sachen Luftverkehr kein Blatt vor den Mund. Kontakt

Was für ein schönes Sommerloch Thema: Joint Venture von Condor und Tuifly. Das erinnert mich an einen Auktionator "zum Ersten, zum Zweiten", aber bislang kam es mit den Beiden nie zum abschließenden "zum Dritten". Man kann annehmen, dass es auch jetzt wieder nicht zum Abschluss kommt. Zwar ist die Not bei beiden groß, aber krank plus krank ergibt nun mal nicht automatisch gesund. Wer zwei große Probleme zusammenlegt, schafft sich nur ein "ganz großes" Problem.

Bei Joint Venture denke ich immer an folgende Fabel. Ein Huhn versuchte ein Schwein zu einem Joint Venture zu überreden. Thema: Gemeinsame Frühstücksfirma. Das pfiffige Huhn wollte die Eier dazu beitragen und das Schwein sollte den Speck liefern. Nach der ersten Euphorie kamen dem Schwein Bedenken und es sagte zu dem Huhn: Das ist unfair, Du kannst unbegrenzt Eier liefern, aber bei mir ist es mit Speck irgendwann zu Ende. Darauf das Huhn: So ist es nun mal mit einem Joint Venture, einer geht dabei immer "drauf".

Von: Karl Born für airliners.de Jetzt Gastautor werden

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

airliners+ Die Born-Ansage Gastbeitrag Fluggesellschaften Condor Tuifly Air Berlin