Das sind die Zahlen der Berliner Airports 2018

Jahreszahlen der Berliner Flughäfen: Während Tegel wächst, zählt Schönefeld im Gesamtjahr weniger Passagiere. Bei den Flugbewegungen sind die Entwicklungen beider Standorte ähnlich. Doch im Frachtbereich gibt es große Unterschiede.

Flughafen Berlin-Tegel aus der Vogelperspektive. FOTODÜSE / Thomas Düsterhöft, 2013

Der Luftverkehrsstandort Berlin weist für das vergangene Jahr ein Plus von 4,2 Prozent aus. Insgesamt zählte die Betreibergesellschaft FBB laut der airliners.de vorliegenden Verkehrsstatistik 34,7 Millionen Passagiere. Die Zahl der Flugbewegungen nahm noch stärker zu - nämlich um 6,6 Prozent auf 293.247 Starts und Landungen.

Dabei entwickelten sich beide Flughäfen äußerst unterschiedlich. Während Tegel - getragen von dem Wachstum im Dezember (plus 57,2 Prozent, 1,9 Millionen) - für das Gesamtjahr ein Plus von 7,5 Prozent verzeichnet, setzt sich der Trend des letzten Monats in Schönefeld fort. Für Dezember 2018 verbucht der kleinere der beiden Flughäfen mit 938.620 Passagieren ein Minus von 4,1 Prozent - im Gesamtjahr lag das Minus in Schönefeld bei 1,1 Prozent.

Verkehrszahlen 2014 bis 2018
Schönefeld Tegel
2014 7292517 20688016
2015 8526268 21005196
2016 11652922 21253959
2017 12865312 20460688
2018 12725937 22000430

Quelle: FBB

Bei den Flugbewegungen zählen beide Flughäfen ein Plus. In Tegel ist dies für 2018 mit 187.202 Starts und Landungen 7,8 Prozent hoch; in Schönefeld liegt es mit 105.955 Bewegungen 4,6 Prozent groß. Im Frachtbereich klafft der größte Unterschied zwischen beiden Standorten. Während Tegel 27.932 Tonnen um 30,2 Prozent schrumpft, verbucht Schönefeld mit 12.273 Tonnen ein Plus von 32,1 Prozent. Insgesamt kommt Berlin somit auf 40.205 Tonnen Fracht (minus 18,4 Prozent).

Von: br

Lesen Sie jetzt
Themen
Berlin Flughäfen FBB Berlin-Schönefeld Berlin-Tegel Verkehrszahlen Verkehr