Analyse

So performten die Flughäfen im Februar

25.03.2019 - 16:19 0 Kommentare

In der DACH-Region sind Wien, Berlin und Frankfurt Spitzenreiter beim absoluten Passagierwachstum. Auch im Vergleich der großen fünf europäischen Airports belegt Frankfurt im Februar einen der vorderen Plätze.

Die Top-5 der Flughäfen Europas: London-Heathrow, Istanbul-Atatürk, Frankfurt, Amsterdam-Schiphol und Paris-CDG (von oben links). - © © Fotos: AirTeamImages.com/Daniel Nicholson, Olivier Corneloup, Tim de Groot; dpa/Boris Roessle -

Die Top-5 der Flughäfen Europas: London-Heathrow, Istanbul-Atatürk, Frankfurt, Amsterdam-Schiphol und Paris-CDG (von oben links). © Fotos: AirTeamImages.com/Daniel Nicholson, Olivier Corneloup, Tim de Groot; dpa/Boris Roessle

Die nach Passagieren fünf größten Airports Europas - London-Heathrow, Paris-Charles-de-Gaulle, Amsterdam-Schipohl, Istanbul-Atatürk und Frankfurt - haben zusammen im Februar rund 24,6 Millionen Passagiere abgefertigt. Das sind gut 700.000 Reisende mehr als im Februar des Vorjahres. Prozentual sind die Top 5 um drei Prozent gewachsen, wie aus den aktuellen Verkehrszahlen hervorgeht, die airliners.de vergleicht.

Im Ranking der abgefertigten Passagiere bleibt London-Heathrow mit circa 5,5 Millionen Passagieren an der Spitze. Auch noch knapp die Fünf-Millionen-Marke übersprungen hat der Airport Paris-CDG. Damit sichert sich der größte Pariser Flughafen den zweiten Platz vor Amsterdam und Istanbul.

Der kleinste der "großen Fünf" im Februar war erneut der Frankfurter Flughafen mit rund 4,5 Millionen Gästen. Allerdings konnte das größte deutsche Drehkreuze das zweithöchste Passagierwachstum nach absoluten Zahlen vorweisen. So begrüßte der Airport im Februar fast 190.000 Passagiere mehr als im Vorjahr. Einzig am Flughafen Paris-CDG war das absolute Wachstum mit rund 340.000 Passagieren noch stärker.

Februar-Wachstum der Top-5-Flughäfen in Europa
in absoluten Passagierzahlen
Flughafen Passagierzahl
Paris-CDG 337211
Frankfurt 187763
Amsterdam 94978
London-Heathrow 91641
Istanbul-Atataürk 0

Die Grafik zeigt das Wachstum in absoluten Zahlen der Top-5-Airports in Europa im Vergleichszeitraum Februar 2017 und 2018. Quelle: Unternehmensangaben

Deutsche Airports wachsen um rund fünf Prozent

Die deutschen Verkehrsflughäfen haben im Februar gemeinsam rund 15,6 Millionen Passagiere abgefertigt, was einem Wachstum von 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. In absoluten Zahlen waren es circa 750.000 mehr Gäste, wie aus der von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) herausgegebenen Monatsstatistik hervorgeht.

Laut ADV verzeichneten alle Marktsegmente Zuwächse. Der Europa-Verkehr hatte mit einem Plus von 6,4 Prozent den größten Zugewinn, vor den innerdeutschen Verbindungen mit 3,3 Prozent. Mit 3,2 Prozent wuchsen die interkontinentalen Verbindungen nur unwesentlich weniger stark.

Dabei weist die ADV darauf hin, dass die Verkehrsentwicklung von drei entscheidenden Faktoren gekennzeichnet sei. Ein hoher positiver Basiseffekt, insbesondere an früheren Air Berlin-Standorten, dem Angebotsausfall aufgrund des Germania-Marktaustritts, der vorrangig für kleinere Airport spürbar sei und dem anhaltenden Konsolidierungsprozess der Airlines, die ihre Angebotskonzentration an aufkommensstarken Standorten fortsetzen.

Stärkster Passagierzuwachs in Wien und Berlin

Analysiert man die Entwicklung der DACH-Region wird deutlich, dass der Flughafen Wien mit einem Plus von knapp 380.000 Passagieren die höchste Zunahme im absolutem Passagierwachstum vorweisen kann. Das prozentuale Plus lag bei 25,6 Prozent. Insgesamt flogen rund 1,8 Millionen Reisende von und nach Wien.

Mit einer Zunahme von 365.000 Reisenden beziehungsweise einem prozentualen Plus von 16,8 Prozent belegen die beiden Berliner Flughäfen zusammen den zweiten Platz. Die Gesamtzahl der Passagierzahl an den Flughäfen Tegel und Schönefeld lagen bei knapp über 2,5 Millionen Passagieren.

In Sachen absolutem Passagierwachstum folgen dann Frankfurt mit einem Plus von knapp 190.000 Passagieren (4,3 Prozent) und Düsseldorf (plus zwölf Prozent). Düsseldorf begrüßte knapp 166.000 Passagiere mehr als im Februar 2018. Prozentual hatte der Flughafen Dortmund mit einem Plus von 19,2 Prozent das höchste Wachstum alle DACH-Flughäfen im Februar. In absoluten Zahlen sind das allerdings nur rund 30.000 mehr Passagiere.

Den in absoluten Zahlen größten Passagierverlust musste im Februar der Flughafen Köln/Bonn hinnehmen. So verlor der Airport verglichen mit den Vorjahreswerten rund 52.000 Passagiere (minus 7,2 Prozent). Insgesamt flogen von und nach Köln knapp 680.000 Reisende.

Sehr hoch waren die Verluste im Februar zudem an den Airports in Hahn und Weeze. So verlor der Hunsrück-Airport rund 25.000 Passagiere (minus 18,3 Prozent) und verzeichnete damit ein Passagieraufkommen von nur noch 115.000 Passagieren. In Weeze lag der Verlust bei rund 20.000 Passagieren (minus 23,9 Prozent). Im Februar nutzten 66.000 Passagiere den Airport nahe der niederländischen Grenze. An beiden Airports machen sich weiter die Angebotsrückgänge im Ryanair-Engagement bemerkbar.

Februar-Wachstum an ausgewählten DACH-Airports
in absoluten Passagierzahlen
Flughafen Absolute Passagierzahl
VIE 379860
BER 365048
FrA 187763
DUS 166921
MUC 109502
ZRH 66877
DTM 27742
STR 18680
FMM 18311
LEJ 13093
HAM 9776
HAJ 4446
FKB 3878
FDH 806
ERF 0
SCN -347
FMO -4266
PAD -5475
NUE -6260
DRS -12550
BRE -20006
NRN -20736
HHN -25768
CGN -52192

Die Grafik zeigt das Wachstum in absoluten Zahlen von ausgewählten Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Vergleichszeitraum Februar 2017 und 2018. Quelle: ADV, eigene Recherche

Entwicklungen von Flugbewegungen und Fracht

Auch hinsichtlich der Flugbewegungen sind die deutschen Airports größtenteils auf Wachstumskurs. Für alle ADV-Flughäfen zusammen ergeben sich mehr als 165.000 Starts und Landungen - ein Plus von 4,9 Prozent.

Im Frachtbereich liegen die Entwicklungen an den Flughafenstandorten hingegen zum Teil deutlich auseinander. Alle 22 Airports kommen zusammen auf knapp 363.000 Tonnen – ein Minus von 2,8 Prozent. Mit das stärkste Wachstum- sowohl prozentual, als auch absolut - verbuchte der Flughafen Hahn mit einem Plus von 13,7 Prozent beziehungsweise über 11.800 umgeschlagenen Frachttonnen.

Mit das größte Minus im Frachtbereich wies im Februar der Verkehrsflughafen in Frankfurt aus. So ging das Frachtaufkommen um 17,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurück.

Flughafen Passagiere absolut prozentual
CDG 5.086.660 337.211 7,1
FRA 4.554.345 187.763 4,3
AMS 4.843.899 94.978 2
LHR 5.482.288 91.641 1,7
IST 4.725.218 0 0
Top-5 Europa 19.967.192 711.593 3,0
VIE 1.863.688 379.860 25,6
BER 2.537.951 365.048 16,8
DUS 1.557.928 166.921 12
MUC 3.069.025 109.502 3,7
ZRH 2.033.853 66.877 3,4
DTM 172.231 27.742 19,2
STR 685.808 18.680 2,8
FMM 108.515 18.311 20,3
LEJ 137.792 13.093 10,5
HAM 1.095.961 9.776 0,9
HAJ 322.030 4.446 1,4
FKB 65.437 3.878 6,3
FDH 29.580 806 2,8
ERF 3.718 0
SCN 10.840 -347 -3,1
FMO 37.560 -4.266 -10,2
PAD 19.640 -5.475 -21,8
NUE 244.133 -6.260 -2,5
DRS 91.172 -12.550 -12,1
BRE 128.185 -20.006 -13,5
NRN 66.024 -20.736 -23,9
HHN 115.042 -25.768 -18,3
CGN 682.909 -52.192 -7,1
Die Tabelle zeigt das Wachstum in absoluten Zahlen von ausgewählten Flughäfen in Europa, Deutschland, Österreich und der Schweiz im Vergleichszeitraum Februar 2017 und 2018. Quelle: eigene Recherchen, ADV
Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus