airliners.de Logo
Das Terminal-Gebäude des Flughafens Berlin-Tegel. © dpa / Jens Kalaene

Viele Passagiere haben am Montagmorgen einen Warnstreik der Sicherheitsleute an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld zu spüren bekommen. Rund 450 Mitarbeiter waren dem Aufruf der Gewerkschaft Verdi gefolgt und hatten von 5 Uhr bis kurz vor 9 Uhr ihre Arbeit niedergelegt. "Wir hoffen jetzt, dass von Arbeitgeberseite die Signale verstanden werden", sagte ein Verdi-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur.

Auf den Airports sei alles soweit ruhig geblieben, die Fluggäste seien offensichtlich gut informiert gewesen, teilte ein Sprecher der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) mit. Knapp 60 Verbindungen seien ausgefallen. In Schönefeld seien zudem rund 25 Flüge hinter das Warnstreik-Ende verschoben worden. Seit 10 Uhr soll der Betrieb wieder normal weiterlaufen.

Tarifverhandlungen bislang ergebnislos

Verdi fordert für die Beschäftigten in der Flugsicherheit bundesweit einen Stundenlohn von 20 Euro. Zu dem Warnstreik hatte die Gewerkschaft nach dem Scheitern der letzten Verhandlungen mit dem Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) aufgerufen.

Zudem könnte es weitere Streiks auch andernorts geben. Kein Flughafen könne davon ausgeschlossen werden, so der Verdi-Sprecher. Bundesweit arbeiten rund 23.000 Menschen in der Flugsicherheit, in Berlin sind es den Angaben zufolge insgesamt etwa 3000 an beiden Airports.

Arbeitgeber fürchten Lohnsteigerungen um bis zu 55 Prozent

Nach den letzten Gesprächen im Dezember hatte Rainer Friebertshäuser, Leiter der Tarifkommission auf Arbeitgeberseite, gesagt: "Verdi will scheinbar keinen Tarifvertrag verhandeln, sondern lieber streiken." Nach seiner Darstellung soll die Gewerkschaft stur an der Forderung nach einem einheitlichen Stundenlohn festhalten. Das würde in einzelnen Tarifgebieten bis zu 55 Prozent mehr Geld bedeuten. Die Arbeitgeber hätten bisher zwei bis 8,1 Prozent pro Jahr angeboten.

Lufthansa-Vorstand Detlef Kayser kritisierte: "Es ist bedauerlich, dass das neue Jahr schon wieder mit Unregelmäßigkeiten für unsere Fluggäste beginnt." Der Konzern musste aufgrund des Warnstreiks Verbindungen streichen. Die nächste Runde der Tarifverhandlungen ist für den 23. Januar angesetzt.

© BDLS, Lesen Sie auch: Tarifparteien bei Luftsicherheitskräften weiter uneins

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit STI Security Training International GmbH - Präsenzschulungen für die Luftsicherheit (nach DVO (EU) 2015/1998) Der Mensch ist das wichtigste Bindeglied in einer gut funktionierenden Sicherhei... Mehr Informationen
Jumbo-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück
Jumbo-Anhänger - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **Jumbo-Anhänger, Motiv beidseitig aufgestickt: Remove Before Flight** RBF-Originals steht für Markenqualität. Angenehme und zugleich widerstandsfä... Mehr Informationen
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK)
Luftverkehrskaufmann/-frau (IHK) Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG - Quereinsteigern ohne Berufsabschluss können mit Unterricht per Video-Konferenz den Berufsabschluss nachholen, indem sie die IHK-Prüfung als "Externe"... Mehr Informationen
Fuel Tank Safety Level 2 - Multimedia Based Training TRAINICO GmbH - The Fuel Tank Safety Training is a web-based training solution for Maintenance Personnel as required by EASA and other authorities. Mehr Informationen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen Flughafen Memmingen GmbH - Gute Gründe bei uns zu werben – setzen Sie Ihr Unternehmen am Standort Flughafen in Szene. Die Frequenz: Rund 1,4 Millionen Fluggäste im Jahr 2018... Mehr Informationen
Master of Aviation Management
Master of Aviation Management Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - **Innovativer Master-Studiengang für die internationale Karriere** Der innovative Masterstudiengang Aviation Management wird seit 2007 angeboten. Das... Mehr Informationen
Hotel & Transportation
Hotel & Transportation GAS German Aviation Service GmbH - Our in-house travel agency is specialized on business travel and well equipped with crew rates for hotels and rental cars all over Germany. Please sen... Mehr Informationen
Ausbildung zum Luftfahrtauditor
Ausbildung zum Luftfahrtauditor Aviation Quality Services GmbH - Wir bilden Sie zum internen Luftfahrtauditor aus und vermitteln Ihnen die neusten Standards im Qualitätsmanagement. Mehr Informationen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

The Hong Kong Polytechnic University

With 80 years of proud tradition, PolyU is a world-class research university, ranking among the world’s top 100 institutions.

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil