airliners.de Logo
Schiene, Straße, Luft (51) Gastautor werden

Bahn mit Defizit – Ja, aber!

Die Deutsche Bahn fährt mit schwindendem Reisendenaufkommen mit Volldampf ins Defizit. Und schon kommt der Bundesrechnungshof und kritisiert das. Nicht ganz zu Unrecht, meint Verkehrsjournalist Thomas Rietig.

Ein ICE fährt aus einem Bahnhof. © Fotolia / den-belitsky

Die Deutsche Bahn AG bekommt von mir persönlich und von zwei Familienmitgliedern seit Beginn der Corona-Krise einen verlorenen Umsatzzuschuss. Damit meine ich nicht die Steuermittel, die zur Deckung des Defizits in Form erhöhten Eigenkapitals in den Konzern eingebracht werden, sondern unsere Bahncards. Wir haben sie nicht gekündigt, sondern behalten, obwohl ich nur eine und die anderen coronabedingt gar keine Reise mit der Bahn unternommen haben. So rechnet sich das Halb- beziehungsweise Viertelpreis-Abo für uns nicht. Das ist übrigens ein Unterschied zur Lufthansa, bei der die Kunden nicht stillschweigend subventionieren. Es gibt ja auch keine FlugCard.

Von: Thomas Rietig Jetzt Gastautor werden

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Gastbeitrag Schiene-Straße-Luft airliners+ Bahn Politik