airliners.de Logo

Sachsen-Anhalt stellt mit neuem Luftverkehrskonzept die Weichen

Sachsen-Anhalt hat für die kommende Dekade ein neues Luftverkehrskonzept ausgestellt. Darin spielt auch der Flughafen Magdeburg/Cochstedt eine Rolle - dabei nutzen die Sachsen-Anhaltiner ganz andere Airports für ihre Flugreisen.

Schriftzug an einem Gebäude des Flughafens Magdeburg-Cochstedt. © dpa / Jens Wolf

Für Sachsen-Anhalt ist jetzt das aktuelle Luftverkehrskonzept 2015 vorgestellt worden. Es bilde den aktuellen Entwicklungsstand des Luftverkehrs in dem Bundesland im Vergleich zu 2004 ab, wie es in einer Mitteilung des sachsen-anhaltinischen Verkehrsministeriums hieß. Daraus erfolge eine Prognose für die kommenden zehn Jahre. Als neue Gesamtstrategie für die Luftverkehrspolitik enthalte das neue Konzept nun beispielsweise erstmals Festlegungen zum Umweltschutz, so Landesverkehrsminister Thomas Webel (CDU).

Vor allem aufgrund der geografisch günstigen Lage verfüge Sachsen-Anhalt über erhebliches Potenzial, um künftig noch mehr von dieser Entwicklung profitieren zu können, teilte Webel weiter mit. Insbesondere bei der Zulieferindustrie für Luftverkehrstechnik sowie beim Luftsport und der allgemeinen Luftfahrt habe das Bundesland mit die Nase vorn.

Magdeburg/Cochstedt gilt als landesbedeutsam

Uwe Hädicke, Chef der Flughafengesellschaft Magdeburg/Cochstedt, hob hervor, dass der Airport Magdeburg/Cochstedt im neuen Luftverkehrskonzept eine wichtige Rolle in Sachsen-Anhalt spielt. "Seit der Privatisierung im Jahr 2010 mussten wir zahlreiche Hürden überwinden und sind noch längst nicht am Ziel. Das wir nun gerade auch als privat geführte und finanzierte Alternative diese Unterstützung durch das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr erfahren, bestärkt uns in unserer Arbeit", erklärte er.

Für die Zukunft rechnen die Autoren des Luftverkehrskonzepts damit, dass das Verkehrsaufkommen am Flughafen Magdeburg/Cochstedt steigen wird. Sie sehen ihn als Ergänzung zu den Flughäfen Berlin, Hannover und Leipzig/Halle und somit in der Bedienung von Nischenmärkten, wie es hieß.

Fracht im Fokus

Wichtig für Magdeburg/Cochstedt ist vor allem der Cargobereich, der in der Vergangenheit bereits ausgebaut wurde. Als strategischer Vorteil gilt die Rund-um-die-Uhr-Flugbetriebsgenehmigung. Derzeit werde eine Anbindung des Flughafens an das Bahnnetz geplant. Bereits im November 2013 war eine neue Frachthalle eröffnet worden.

Derzeit entsteht nun ein noch größeres Logistikzentrum, wie es hieß. Mit dessen Fertigstellung soll der Flughafen in der Lage sein, seinen Kunden einen Rundumservice anbieten zu können. Das Gesamtinvestitionsvolumen für den Bau beläuft sich den Angaben zufolge auf rund acht Millionen Euro.

Mehr als jeder Zweite startet aus Berlin

Der Flughafen Magdeburg/Cochstedt - von dem sich Ryanair Ende 2013 zurückgezogen hatte - kommt nach einer aktuellen Untersuchung derzeit nur auf einen Marktanteil von einem Prozent. Die Menschen in Sachsen-Anhalt nutzen vielmehr vor allem die beiden Berliner Flughäfen. Mehr als die Hälfte aller Flugreisen starte von Berlin-Tegel oder Berlin-Schönefeld, heißt es in einer Analyse, die Landesverkehrsminister Webel vorstellte.

Der Flughafen Leipzig/Halle werde von 37 Prozent der Passagiere genutzt, Hannover komme auf einen Marktanteil von sechs Prozent. Die Gesamtzahl der Flugreisen, die in Sachsen-Anhalt beginnen, wird auf rund 723.000 jährlich geschätzt. Mit Hilfe eines regionalen Reiseveranstalters sollen vom Flughafen Magdeburg/Cochstedt ab März wieder Pauschalreisende abfliegen.

© Hamburg Airport, M. Penner Lesen Sie auch: Norddeutsches Luftverkehrskonzept: Mögliches Vorbild für ganz Deutschland

Von: airliners.de, mit Material von dpa

Lesen Sie jetzt

Politik will Corona-Perspektiven für Luftfahrtbranche aufzeigen

Zweimal treffen sich Branche und Politik in den kommenden Wochen. Während beim Runden Tisch des Wirtschaftsministeriums der Fokus eher bei der Industrie liegt, sollen im Verkehrsministerium unter anderem Corona-Hilfen für die Flughäfen besprochen werden. Dafür gibt es nun einen Termin.

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Flughäfen Politik Magdeburg-Cochstedt Luftverkehrskonzept