airliners.de Logo

Ryanair will in Deutschland weiter kürzen

Der europäische Billigflieger Ryanair hat angekündigt, das Flugangebot von und nach Deutschland zum Frühjahr 2011 weiter abzusenken. Nach Hahn würden nun mit Berlin, Bremen und Weeze Gespräche geführt, sagte CEO Michael O'Leary.

Michael O'Leary, CEO Ryanair © dpa / Felipe Trueba

Ryanair kündigte weitere Streichungen im deutschen Streckennetz an. CEO Michael O'Leary will bis Weihnachten bekannt gegen, welche Flughäfen und Routen zum Sommerflugplan 2011 entfallen. Derzeit führe die Lowcost-Airline Gespräche mit den Berliner Flughäfen, Bremen und Weeze, sagte O'Leary am Dienstag in Berlin.

Anfang Oktober hatte Ryanair bereits angekündigt, an der wichtigsten Deutschland-Basis Hahn ab das Angebot zum Sommer 2011 um 30 Prozent zu kürzen. Dann soll es nur noch 45 statt 54 Routen geben. Die innerdeutsche Verbindung Hahn – Berlin Schönefeld soll wegen der Luftverkehrsabgabe bereits Anfang Januar entfallen.

Insgesamt soll das Flugangebot von und nach Deutschland im einstelligen Prozentbereich sinken. Neben Hahn, Berlin Schönefeld, Bremen und Weeze bedient die Lowcost-Airline in Deutschland noch Lübeck, Memmingen, Karlsruhe/Baden-Baden und Altenburg.

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Berlin Verkehr Bremen Netzwerkplanung Hahn Ryanair Weeze Luftverkehrsteuer