Ryanair verzeichnet keinen Buchungsrückgang wegen Klimadebatte

Bei Ryanair gibt es laut Marketing-Chef Kenny Jacobs keinen Einbruch der Buchungszahlen wegen Klimaprotesten. "Wir sehen keine Flugscham", erklärte er. Die deutschen Passagiere seien aber weitaus häufiger bereit als andere Europäer, den CO2-Ausstoß ihres Fluges mit freiwilligen Zusatzzahlungen zu kompensieren.

Flugzeuge der irischen Airline Ryanair © dpa / Marcel Kusch

Von: hr, dpa

Lesen Sie jetzt
Themenwoche

Wie mehr Reisende zum CO2-Ausgleich bewegt werden können

CO2-Offsetting (3/5) Reisende lassen ihren Worten keine Taten folgen, jedenfalls nicht beim Thema CO2-Kompensation für Flüge. Das ist das Ergebnis einer Lufthansa-Innovation-Hub-Studie. In Teil 3 der airliners.de-Themenwoche gibt die Autorin Empfehlungen, wie die Zahlungsbereitschaft erhöht werden kann.

Themenwoche

Die erstaunlichen Unterschiede beim CO2-Ausgleich von Reisen

CO2-Offsetting (2/5) Wieviel CO2 ein Flug verursacht und welcher Betrag als Kompensation angemessen wäre, dazu finden Flugreisende schnell höchst unterschiedliche Angaben. Christoph Kessel, Autor des Buches "Mit Bedacht fliegen", bringt Licht ins Dunkel. Teil 2 inder airliners.de-Themenwoche "CO2-Offsetting".

Lesen Sie mehr über

Rahmenbedingungen Fluggesellschaften Umwelt Klima Ryanair CO2