Russland schließt Luftraum für ukrainische Airlines

Russland reagiert mit einem Verbot auf ein Verbot: Zuerst hat die ukrainische Regierung russische Airlines aus ihrem Luftraum verbannt, jetzt hat Ministerpräsident Dmitri Medwedew nachgezogen.

Ein Flugzeug beim Start. © dpa / Daniel Naupold

Russland verbannt ukrainische Fluggesellschaften aus seinem Luftraum. Ab dem 25. Oktober dürften ukrainische Gesellschaften, die Ziele in Russland anfliegen, den russischen Luftraum nicht länger nutzen, teilte das Verkehrsministerium in Moskau jetzt mit. Ministerpräsident Dmitri Medwedew habe die Maßnahme angeordnet. Russland reagiert damit auf ein zuvor ausgesprochenes Verbot von Kiew.

Die ukrainische Behörden hatten vergangene Woche die russischen Gesellschaften Aeroflot und Transaero aus ihrem Luftraum verbannt. Auch Transitflüge wurden untersagt, sollten Militärangehörige oder für das Militär nutzbare Güter an Bord der Flugzeuge sein. Damit will Kiew Russland für die Annexion der Krim und die mutmaßliche Unterstützung der Rebellen in der Ostukraine bestrafen. Moskau bezeichnete den Schritt als "Wahnsinnstat".

Von: ch, AFP

Lesen Sie jetzt
Themen
Europa Politik