airliners.de Logo

Russische Pobeda möchte fast vollständig auf Airbus umsteigen

Obwohl Pobeda zunächst alle Boeing 737 der Mutter Aeroflot hätte übernehmen sollen, möchte die Billigairline nun auf den Airbus A321 Neo umsteigen, wie "ch-aviation" berichtet. Bis 2023 will Pobeda elf der Flugzeuge aufnehmen.

Von: lr

Lesen Sie jetzt

Aeroflot-Gruppe baut Airlines um - Kernmarke soll Premium-Angebot werden

Aeroflot als Five-Star-Airline auf der Langstrecke, Pobeda als als große Low-Cost-Airline und Rossiya als Inlandsspezialistin mit Pauschaltarifen, dazu eine Neuverteilung der Flugzeuge. Die russische National-Airline will sich neu erfinden.

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Airbus A321neo Pobeda Wirtschaft Aeroflot Bestellungen & Auslieferungen