airliners.de Logo

Rundschau Weniger Konkurrenz für die Bahn und E-Fahrzeuge in Frankfurt

Bahn-Angreifer Flixtrain kommt auf einer wichtigen Strecke nicht zum Zuge und der Airport Frankfurt setzt auf Elektroantrieb. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

Ein Fernzug von Flixtrain. © Flixtrain

Immer abends gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Das schreiben die Anderen

Der private Zugbetreiber Flixtrain will die Konkurrenz zur Deutschen Bahn verschärfen. Doch auf der Route Berlin-München wird daraus vorerst nichts, berichtet das "Handelsblatt" (Paywall). Denn die Zulassungshürden auf der Neubaustrecke sind hoch, Flixtrain fehlen die geeigneten Wagen.

© DB AG, Christian Gloel Lesen Sie auch: Mehr ICE-Sprinter zwischen München und Berlin

Carsten Spohr ist nur Vorstandschef der Lufthansa Group - er sitzt als Frachtspezialist bislang auch im Aufsichtsrat des Nahrungsmittelkonzerns Oetker. Doch nun hat er das Gremium verlassen, berichtet das "Manager Magazin" (Paywall). Grund dafür soll der aufreibende Streit unter den Oetker-Erben sein.

In genau zwei Jahren soll der Hauptstadtflughafen BER in Betrieb gehen - oder kommt noch etwas dazwischen? "Nein, diesmal schaffen wir es", sagt Airportchef Engelbert Lütke Daldrup im Interview mit der "Welt" (Paywall). Und erklärt, wie es zu den bisherigen Verspätungen beim Bau kommen konnte.

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Die Kurzmeldungen des Tages

Der Flughafen Frankfurt will in diesem Jahr noch neun E-Fahrzeuge anschaffen: fünf elektrische Förderbandwagen und vier batterieelektrische Ground-Power-Units. Laut Betreiber Fraport sind 2018 schon 29 E-Fahrzeuge in Betrieb genommen worden.

Dieser Transporter in Frankfurt wird elektrisch angetrieben. Foto: © Fraport

Der Flughafen Trollenhagen bei Neubrandenburg hat neue Eigentümer. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat den ehemaligen Fliegerhorst an die Flughafen Neubrandenburg-Trollenhagen GmbH verkauft. Der Weiterbetrieb sei damit gesichert, heißt es. Weiterlesen

© dpa, Clara Margais Lesen Sie auch: Italienische Kartellbehörde stoppt neue Ryanair-Handgepäckregeln

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Kurz & kompakt