airliners.de Logo
Flugzeug von Ryanair. © Ryanair

Immer abends gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Die Kurzmeldungen des Tages

Wegen der Streiks und des hohen Ölpreises hat Ryanair seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr korrigiert. Statt bis zu 1,4 Milliarden Euro erwartet der Billigflieger laut Pflichtmitteilung 1,1 bis 1,2 Milliarden Euro Überschuss. Besonders belastet hätten die großen Streiks Ende Juli und September.

© Bremen Airport, Lesen Sie auch: Ryanair schließt Basis in Bremen

Bei Lauda Motion konnten am Montag zeitweise online keine Flüge für den Winter gebucht werden. Laut einer Sprecherin handelte es sich dabei um ein "technisches Problem". Die IT arbeite "auf Hochtouren, um dieses so rasch wie nur möglich zu beheben".

Easyjet-Gründer Sir Stelios Haji-Ioannou geht wegen der Netflix-Serie "Easy" gerichtlich gegen den Streamingdienst vor. Die Verwendung des Namens verstoße seiner Meinung nach gegen die Marke seines Unternehmens, berichtet der "Guardian". Netflix verteidigt: Die Zuschauer könnten zwischen Serie und Airline unterscheiden.

Im August ist jeder Flug am europäischen Himmel durchschnittlich 18 Minuten verspätet gewesen. Wie aus Daten des Eurocontrol-Monitoringtools Coda hervorgeht, sind das knapp vier Minuten mehr als noch im Vorjahresmonat. Der Anteil der Air-Traffic-Control-Delays nahm von eineinhalb auf 2,8 Minuten zu.

© dpa, Patrick Pleul Lesen Sie auch: Fluglotsen kritisieren Engpässe bei Flugsicherung

Die Preise für innerdeutsche Flugtickets sind im September gesunken. Nach Daten des Tools "Destatis" vom Statistischen Bundesamt geht es um ein Minus von einem Punkt auf 96,1 - das Gesamtjahr 2010 ist die Grundlage für den Index und somit 100.

Am Flughafen Hannover geht die Südbahn wieder in Betrieb. Laut Mitteilung kann sie seit dem Wochenende wieder genutzt werden. Bei Bauarbeiten wurden seit Anfang Mai unter anderem der Südkopf und die Taxiways Bravo und Delta erneuert.

Der Flughafen Salzburg wird vom 24. April bis zum 28. Mai 2019 den Flugverkehr komplett einstellen, meldet "ATW Online". Grund für die Schließung ist die Sanierung der 59 Jahre alte Start- und Landebahn. Die Kosten liegen zwischen 30 und 40 Millionen Euro.

Der Salzburger Flughafen aus der Luft. Foto: © Flughafen Salzburg

Am Flughafen Wien ist ein neues Gesundheitszentrum eröffnet worden. Laut Airport-Meldung werden auf 1200 Quadratmetern vielfältige medizinische Leistungen aus den klassischen medizinischen Fachgebieten angeboten. Nutzen können das neue Zentrum alle Mitarbeiter der rund 230 Unternehmen am Standort sowie alle Interessierte der umliegenden Gemeinden.

Das schreiben die Anderen

Nach dem jüngsten Streik bei Ryanair fordert die "Frankfurter Rundschau" die Airline-Mitarbeiter auf, ihren Kampf fortzuführen: "Streikt weiter". Der Ausstand sei vollkommen angemessen, und Passagiere müssten sich daran gewöhnen, dass faire Löhne und tiefste Preise kaum miteinander vereinbar seien.

Im BER-Untersuchungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses gibt es neuen Ärger, berichtet die "Berliner Morgenpost". Die Abgeordneten wollten den Flughafen Tegel besuchen, um sich über mögliche Kapazitätsengpässe zu informieren. Doch die Flughafengesellschaft FBB mauert.

Wer öfter in Berlin-Tegel landet, kennt das: Keine Treppe, kein Bus, kein Gepäckfahrzeug wartet auf das Flugzeug. Der Flughafen ist zum Krisenfall geworden, meint der "Tagesspiegel". Schuld sei vor allem der Personalmangel bei den Abfertigern.

Die Lufthansa Group ordert weitere 27 Neo-Jets bei Airbus. Doch kann der Hersteller auch liefern?, fragt das Portal "Börse Global". Denn nicht nur der Kranich-Konzern hat zuletzt jede Menge Ärger mit Lieferverzögerungen und technischen Mängeln gehabt.

Die Luftfahrt hat zunehmend mit Problemen in der Infrastruktur zu kämpfen. Nicht nur bei den Sicherheitskontrollen und Flugzeugbesatzungen, auch in der Flugsicherung herrscht Personalmangel, schreibt der "Südkurier" und findet: Eine solche Lage führt nicht nur zu Verspätungen, sondern langfristig auch zu Sicherheitsproblemen.

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de