airliners.de Logo

Industrie & Technik Revolutionäres Design, Ersatzteile für die A220, Zulassung für Paketdrohnen

Das wöchentliche airliners.de-Luftfahrttechnik-Briefing. Dieses Mal unter anderem mit einem Flugzeug in Ei-Form, Airbus Kontrolle über alle A220-Aspekte und der US-Zulassung für Amazons Drohnenpläne.

Die Celera 500 L © Otto Aviation
© Copyright

Jour fixe auf airliners.de: Immer samstags präsentieren wir die wichtigsten Meldungen der Woche aus den Bereichen Luftfahrtindustrie, MRO und Technik.

Nichts verpassen: Das "Industrie & Technik"-Briefing gibt es auch als wöchentlichen Newsletter. Alle aktuellen Themen-Briefings finden Sie immer auf unserer Übersichtsseite.

Industrie

Das kalifornische Unternehmen Otto Aviation hat ein Flugzeug vorgestellt, dass revolutionär sparsam sein soll, schreibt "Der Spiegel". Die Maschine in Form eines Tropfens solle den Markt für Privatflugzeuge aufrollen.

Amazon hat die Zulassung der US-amerikanischen Flugsicherheitsbehörde FAA erhalten, Pakete per Drohne ausliefern zu dürfen. Damit kommt der Konzern seinem Ziel dem "autonomen Drohnen-Lieferdienst" damit ein. großes Stück näher. Noch fehlen jedoch klare Regeln. Weiterlesen

Der Beitrag des Luftverkehrs zum Klimawandel ist offenbar etwas geringer als gedacht, legt eine neue Studie führender Institute dar. Den größten Effekt entfachen Kondensstreifen, mit moderner Technik kann das Problem etwas entschärft werden. Weiterlesen

Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer streicht weitere Jobs. In Brasilien müssen rund 900 Mitarbeiter gehen. Zuvor hatten schon 1600 Mitarbeiter den Konzern verlassen. Weiterlesen

Ein Airbus A220-300 im Flug nahe dem Airbus-Hauptsitz am Flughafen Toulouse-Blagnac Foto: © AP/dpa, Frèdèric Scheiber

Airbus hat offiziell die Ersatzteilversorgung der A220 von Bombardier übernommen. Durchgeführt wird das seit 1. Juli von der Airbus-Tochter Satair, berichtet "AIN Online". Damit hat Satair die Verantwortung für die Ersatzteilversorgung aller Airbus-Programme übernommen.

Die Tochtergesellschaft von Wizz Air in Abu Dhabi hat ihre erste Airbus A321 Neo übernommen, berichtet "Simple Flying". Insgesamt hat der Billigflieger 50 Flugzeuge bei Airbus für seine arabische Division bestellt. Die Maschinen sollen in den kommenden zehn Jahren ausgeliefert erden.

Technik/MRO

Der Stuttgarter Flughafen geht neue Wege, um Infektionsherde zu verhindern. Mit Hilfe von Sensoren soll der Abstand zwischen den Reisenden zum Schutz vor Corona-Infektionen überwacht werden. Weiterlesen

Nach 20 Jahren muss der viel benutzte Rollweg Lima in Frankfurt saniert werden. 17 Fußballfelder, 2000 Tonen Material, ein Baustellenbericht. Weiterlesen

Lufthansa Aviation Training nimmt nach der Zulassung durch das Luftfahrtbundesamt den ersten eigenen Hubschrauber-Simulator in Betrieb. Ein neuer Full Flight Simulator Level D des Typs Airbus H145/135 ergänze seit dem 27. August 2020 die bestehende Trainingsflotte am Frankfurter Standort und stehe Kunden für Trainings zur Verfügung, teilte das Unternehmen mit.

Durch die Corona-Krise sieht sich Lufthansa Technik gezwungen, die Zahl der Ausbildungsplätze im kommenden Jahr zu verkleinern. Am grundsätzlichen Anspruch, möglichst viele junge Menschen auszubilden, soll sich aber nichts ändern. Weiterlesen

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Industrie airliners+ Briefing