airliners.de Logo

Reformieren oder Gefahr laufen, zu stolpern

Das war die Woche die war: Corona ist, wenn Clowns gegen beispiellose Aufrufe zum Handeln spielen, auch und vor allem im Luftverkehr. Andrew Charlton kommentiert resigniert: Je mehr sich die Dinge ändern, desto gleicher bleiben sie.

Ein Airbus 380 der Qantas wurde in Victorville, USA, während Corona abgestellt. © AirTeamImages.com / John Kilmer

In der vergangenen Woche haben wir die Metapher-Woche ausgerufen - allerdings zu früh! Oh, wie wenig wir damals doch wussten! Denn erst jetzt hat Qantas ihre Metapher-Karten ausgespielt und zack: Jetzt können selbst Metaphern über unsere Metapher-Woche einpacken.

DWDWDW ("Das War Die Woche Die War")
14. bis 18. September 2020

Am Montag hat Qantas nicht nur die Metapher der vergangenen Luftfahrtwoche, sondern wohl die beste Metapher des gesamten Luftfahrtjahrs 2020 gesetzt. Die Australier boten nämlich erstaunlich erfolgreich Flüge nach nirgendwo an. Und ob Sie es glauben oder nicht: Die Sitze waren innerhalb von zehn Minuten ausverkauft.

Wenn Sie also schneller gewesen wären, hätten auch Sie einen Rundflug mit einer Qantas Boeing 787 für 787 australische Dollar in der Economy Class, 1787 Dollar in der Premium Economy Class und 2787 Dollar in der Business Class buchen können.

Ein so schöner Flug, um sich schnell noch mal das Great Barrier Reef in seiner Pracht anzuschauen, hieß es, bevor es durch den Klimawandel zerstört wird, fügten Umweltaktivisten hinzu, und zwar ganz ohne jeglichen Sinn für Ironie.

Nichts, was am Montag noch geschah, konnte diese Leistung noch übertreffen, auch wenn die Europäischen Kommission die Aussetzung der Slot-Regeln verlängert hat, sodass wir einfach zum Dienstag übergehen. Nur was in aller Welt konnten die Europäer jetzt noch tun, um die Aussies im Metapher-Kampf zu übertreffen?

© Europäisches Parlament, Lesen Sie auch: EU will Aussetzung von Slot-Regeln wegen Corona verlängern

Es ist Zeit für Ernsthaftigkeit

Nun, wir haben dem Ganzen ein wenig Ernsthaftigkeit entgegengesetzt. Die Deutsche Gesellschaft für Luftfahrtforschung, GARS, die zu normalen Zeiten große Luftfahrtkonferenzen durchführt, hat eine Reihe von Webinaren durchgeführt (und ja, volle Transparenz, Aviation Advocacy, das ATM Policy Institute und meine Wenigkeit waren mit dabei). Dabei haben 90 Minuten bemerkenswerterweise gar nicht ausgereicht, so viel gab es zu diskutieren.

Zunächst hat Brian Pearce von der Iata die Tatsache, dass eine bedeutende Reform erforderlich ist, fest auf die Tagesordnung gesetzt. Zweitens hat Mike Tretheway von Intervistas eingeräumt, dass wir das Wettbewerbsrecht überdenken und umgestalten müssen, um die Auswirkungen dessen, was vor sich geht, richtig zu analysieren. Kurz gefasst stellt er fest, dass wir bei der Analyse von Branchen, die in Netzwerken funktionieren, im Allgemeinen ganz fürchterlich versagen - und das gilt insbesondere für Bereiche, in denen die Dienstleistung verderblich ist, also in der Luftfahrt.

Über den Autor

© Copyright

Andrew Charlton ist der Geschäftsführer von Aviation Advocacy, einer auf den Luftverkehr fokussierten Strategie- und Regierungsberatung mit Sitz in der Schweiz. Andrew ist zudem Herausgeber des "Aviation Intelligence Reporter", der einen zunehmend einflussreichen und unerschütterlich unabhängigen Blick auf die Luftfahrt bietet, immer durchdacht und nie einseitig.

Nach all dieser Seriosität legten dann die Australier noch mal mit Slapstick nach: Sie begnügten sich nämlich nicht damit, die Metapher-Krone des Jahres zu gewinnen, sondern wollten auch noch die Clown-Krone haben. In dieser Kategorie hat Europa ohnehin keine Chance. Denn Australien hat seinen ehemaligen Premierminister Tony Abbott. Prahlerisch hat er jetzt eine Bordkarte auf Instagram veröffentlicht, was wiederum einem moralisch motivierten Hacker ermöglichte, an seinen Pass und seine Handynummer zu gelangen.

Von: Andrew Charlton Jetzt Gastautor werden

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

airliners+ Gastbeitrag DWDWDW Behörden, Organisationen Fluggesellschaften Flughäfen Gewerkschaften Corona-Virus Rahmenbedingungen Politik Umwelt