Passagierzahlen in München auch im Mai bei nur einem Prozent

Der Flughafen München hat auch im Mai coronabedingt fast 99 Prozent an Passagieren eingebüßt. Auch die Flugbewegungen und das Frachtaufkommen bleiben im Keller. Die Zahlen im Detail.

Tower und Vorfeld am Flughafen München © Flughafen München GmbH

Die Passagierzahlen am Flughafen München blieben auch im Mai weiter im Keller. Laut der monatlichen Verkehrsstatistik verdoppelte sich zwar die Zahl der Reisenden auf knapp 40.000 verglichen mit den über 20.000 Passagieren im April, aber im Jahresvergleich liegt der coronabedingte Passagiereinbruch bei rund 99 Prozent.

Auch die Zahl der Flugbewegungen war im Mai weiter stark rückläufig. Insgesamt wurden knapp 2300 Starts und Landungen gezählt, was einem Minus von rund 94 Prozent entspricht.

Diese Statistik zeigt Flugbewegungen und Passagierzahlen am Flughafen München von Mai 2019 bis Mai 2020.

Mit 30.000 Reisenden war die große Mehrheit der Passagiere auf innerdeutschen Strecken unterwegs. Ins Ausland flogen rund 8000 Reisende. Bei beiden Verkehren lag der Rückgang bei über 97 Prozent.

Das Frachtgeschäft, das in München überwiegend aus Belly-Fracht besteht, war auch rückläufig. So verzeichnete das Cargo-Geschäft ein Minus 73 Prozent und lag bei noch knapp 8000 Tonnen.

Verkehr fährt langsam wieder hoch

Mit den Öffnungen Mitte Juni fährt auch der Flugverkehr am Münchner Flughafen langsam wieder hoch. So sind wieder 60 Städte direkt erreichbar. Als erstes Ziel in Asien steht die indische Hauptstadt New Delhi wieder auf den Flugplan. Am 1. Juli sollen dann noch weitere 30 Destinationen dazukommen - darunter Urlaubsziele wie Antalya, Ibiza, Alicante, Korfu, Heraklion und Malta.

© AirTeamImages.com, Edwin Chai Lesen Sie auch: Flughafen München ab kommender Woche mit 60 Zielen

Von: br

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Flughäfen München Verkehrszahlen Corona-Virus