Norwegian will auch Boeing-Jets in der Flotte "überprüfen"

Nach den A320-Neo-Flugzeugen stellt Norwegian-Chef Kjos nach airliners.de-Informationen nun auch Boeing-Maschinen und die Max-Bestellung auf den Prüfstand. Zudem fallen etliche Basen für Flugzeuge und Crews weg.

Boeing 737 der Norwegian. © AirTeamImages.com - HAMFive

Angesichts der anhaltend finanziell herausfordernden Lage will Norwegian die aktuelle Flotte von 60 Boeing-Mittelstreckenjets 737 sowie Bestellungen des Max-Typs dieser Modellreihe überprüfen. Dies kündigte das Management in einem Brief an die Mitarbeiter an, der airliners.de vorliegt. Bereits vor Kurzem war bekanntgeworden, dass Norwegian die Bestellung über 95 A320-Neo-Flugzeuge auf den Prüfstand stellt.

Norwegian habe im Rahmen des im Dezember aufgelegten Sparprogramms "#FOCUS2019" eine "umfassende Überprüfung seiner Boeing-737-Flugzeuge (sowohl der 800- als auch der Max-Modelle) eingeleitet", heißt es in dem internen Schreiben. So wolle man die Kosten senken, "um die langfristige Zukunft der Gruppe sicherzustellen".

Von: cs

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Management Kapitalmarkt Wirtschaft Strategie Bestellungen & Auslieferungen Boeing 737 MAX Personal Airbus A320neo Norwegian airliners+ Flotte