airliners.de Logo
Dichtgedrängt stehen Komparsen beim Probebetrieb auf dem zukünftigen Flughafen Berlin-Brandenburg an den Abfertigungsschaltern. © dpa / Bernd Settnik
Mitarbeiter von Airlines fertigen Komparsen beim Probebetrieb an den Abfertigungsschaltern ab. © dpa / Bernd Settnik
Testpassagiere während des Probebetriebs im Jahr 2012 am Flughafen Berlin-Brandenburg. © FBB
Dichtgedr © dpa / Bernd Settnik
Testpassagiere schauen während des Probebetriebs auf dem zukünftigen Flughafen Berlin-Brandenburg auf eine Anzeigetafel © FBB
Für den Testbetrieb auf dem neuen Flughafen BER sind die Check-in-Schalter geöffnet. © dpa / Bernd Settnik
Silke Quien von der Lufthansa arbeitet am 08.12.2011 auf dem neuen Flughafen BER am Check-in. © dpa / Bernd Settnik
Bundespolizisten kontrollieren das Passagiergepäck im Sicherheitsbereich. © dpa / Bernd Settnik
Dichtgedrängt stehen Komparsen beim Probebetrieb auf dem zukünftigen Flughafen Berlin-Brandenburg an den Abfertigungsschaltern. © dpa / Bernd Settnik
Ein simulierter Flug der Finnair nach Helsinki wird am 08.12.2011 auf dem neuen Flughafen BER am Check-in abgefertigt. © dpa / Bernd Settnik
Blick in die neue BER-Checkin-Halle am 08. November 2011 © airliners.de / David Haße
Blick auf das testweise aufgebrachte Flughafen-Logo am neuen BER-Terminal. © airliners.de / David Haße
Straßen und Bahngleise führen zum Flughafen BER. Aufnahme vom 10.4.2012 © dpa / Bernd Settnik

Wenn der neue Berliner Flughafen am 3. Juni die Tore des Terminals öffnet, rechnet der Betreiber offenbar mit größeren Kapatitätsproblemen. Neben einer (bereits bekannten) provisorischen Wellblechhalle mit 18 Abfertigungsschaltern und sieben Sicherheitsschleusen im Norden des neuen Terminals soll nun südlich ein weiteres Check-in-Provisorium mit neun weiteren Abfertigungsschaltern errichtet werden.

Geplant war nach Angaben der Berliner Morgenpost (extern) eine Durchlasskapazität von 60 Passagieren pro Schalter und Stunde. Im laufenden Probebetrieb wurden jedoch nur 30 Fluggäste pro Schalter abgefertigt. Zudem sei die Schalteranzahl im Terminal mit rund 90 viel zu wenig. Ursprünglich seien 104 Schalter geplant worden, allerdings belegten großzügige Abfertigungsschalter für Premiumgäste zu viel Platz.

Zudem hätten sich laut Zeitung die etwa hüfthohen Glasabsperrungen vor den Kontrollschleusen im neuen Terminal als problematisch erwiesen. Die automatisierten Zugangskontrollen vor dem Sicherheitsbereich sollen sicherstellen, dass nur Passagiere zu den eigentlichen Kontrollen durchdringen. In der Praxis führe das aber zu langen Staus an den vorgelagerten Absperrungen und zu einer nicht optimalen Ausnutzung der Kontrollschleusen.

Das geplante Aufkommen von rund 3.000 Passagieren pro Stunde könne im Hauptterminal dennoch bewältigt werden, so ein Sprecher gegenüber airliners.de. Man wolle mit den zusätzlichen Schaltern in der Anlaufphase lediglich die Flexibilität wahren, bei Problemen schnell auf weitere Kapazitäten zurückzugreifen zu können. An den Erwartungen für das Passagieraufkommen von 27 Millionen Passagieren pro Jahr habe sich nichts geändert. Es sei geplant, das Provisorium nach einer zeitlich nicht näher definierten Anlaufphase wieder abzureißen.

Langfristige Kapazitätsprobleme?

Die zwei jetzt provisorisch bebauten Flächen nördlich und südlich des neuen Terminals sind nämlich für eine spätere Erweiterung der Sicherheitskontrollkapazitäten vorgehalten. Mit der geplanten Einführung der neuen EU-Flüssigkeitsregelungen zum April 2013 sollen permanente Pavillons hier weitere Kapazitäten schaffen.

Möglicherweise wird der permanente Terminal-Ausbau mit der offenbar bestehenden Check-in-Kapazitätsproblematik allerdings schon früher notwendig: Bereits 2011 nutzten rund 24 Millionen Passagiere die Berliner Flughäfen, Tendenz steigend. Bis die Maximalkapazität erreicht wird, ist nur eine Frage der Zeit. Besonders stolz ist man in Berlin im Hinblick auf diese Entwicklungen, dass der nächste Erweiterungsschritt für einen parallel zum Hauptpier liegenden, weiteren Terminal-Riegel bereits fertig planfestgestellt ist.

Mit dem neuen Vorfeld-Terminal auf Höhe des neuen Towers ließe sich die Kapazität des Flughafens dann sofort auf 45 Millionen Passagiere pro Jahr steigern. Selbst wenn der neue Pier dann in erster Linie für Umsteigepassagiere genutzt wird und die noch fehlende feste Anbindung an das Hauptterminal damit weniger wichtig sein wird als von Kritikern bemängelt, stellt sich die Frage, ob die Check-in-Kapazitäten dann mit den zwei zusätzlichen permanenten Pavillons ausreichen werden.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
A318/A319/A320/A321 (CFM56/IAE V2500) General Familiarization (E/AV/A/P)
A318/A319/A320/A321 (CFM56/IAE V2500) General Familiarization (E/AV/A/P) Lufthansa Technical Training GmbH - This course provides an overview of airplane, systems and powerplant as outlined in the Systems Description Section of the Aircraft Maintenance Manual... Mehr Informationen
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12)
ICAO T.I./ IATA DGR Gefahrgutschulung - Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (Personalkategorie 1-12) DEKRA Akademie GmbH Aviation Services - Die Beförderung von Gefahrgut via Luftverkehr ist nur zulässig, wenn alle Beteiligten eine Schulung nach IATA DGR vorweisen können.Die ICAO T.I. /IATA... Mehr Informationen
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit
Aktuelle Termine für unsere Präsenzschulungen im Bereich Luftsicherheit STI Security Training International GmbH - Präsenzschulungen für die Luftsicherheit (nach DVO (EU) 2015/1998) Der Mensch ist das wichtigste Bindeglied in einer gut funktionierenden Sicherhei... Mehr Informationen
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling
FCG OPS - Dispatch, Trip Support and Ground Handling Flight Consulting Group - FCG OPS ist eines der größten europäischen Betriebskontrollzentren, das internationale Reiseunterstützung und Abfertigungsdienste sowie Bodenabfertigu... Mehr Informationen
Stressbewältigung TRAINICO GmbH - Methoden und Verhaltensmöglichkeiten, die das innere Gleichgewicht fördern und die Belastbarkeit wieder herstellen. Mehr Informationen
GSE-Lösungen zum Nutzen unserer Kunden
GSE-Lösungen zum Nutzen unserer Kunden HiSERV GmbH - HiSERV bietet Premiumqualität, hohe Flexibilität und intelligente GSE zu einem fairen Preis.Wir verwalten eine junge und moderne Flotte von mehr als 4... Mehr Informationen
Du willst am Flughafen arbeiten? Wir bilden Dich aus als Bodensteward/ess (m/w/d)
Du willst am Flughafen arbeiten? Wir bilden Dich aus als Bodensteward/ess (m/w/d) SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH - Werde Servicefachkraft im Luftverkehr/Bodensteward/Bodenstewardess. Die Weiterbildung eignet sich für alle, die eine Tätigkeit an einem nationalen... Mehr Informationen
Condor-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück
Condor-Anhänger - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **Zwei Textilanhänger mit aufgesticktem "Condor"-Logo und "Remove Before Flight" in den Farben Rot/Weiß und Grau/Gelb. Ein Textilanhänger mit beidseit... Mehr Informationen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

ARTS

Extending your success

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

HiSERV GmbH

We make GSE simple and smart.

Zum Firmenprofil

SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Flughafen Memmingen GmbH

Bayerns drittgrößter Verkehrsflughafen

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

Flight Consulting Group

Dispatch, Trip Support and Ground Handling

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil