airliners.de Logo

Niedersachsen verdoppelt Krisen-Hilfe für Luftfahrt auf 40 Millionen Euro

Die 260 niedersächsischen Luftfahrtunternehmen können sich auf wesentlich mehr staatliche Corona-Hilfe freuen. Die Branche bietet 30.000 Menschen im Bundesland Arbeit.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) tauft während der ILA 2014 eine Boeing 747-8 auf den Namen "Niedersachsen". © dpa / Bernd Settnik

Das Land Niedersachsen erhöht die coronabedingten Finanzhilfen für die Luftfahrtindustrie. Mit dem Sonderprogramm Luftfahrtindustrie stehen 20 Millionen Euro bis 2022 für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie integrierte Technologieprojekte bereit, wie das Wirtschaftsministerium mitteilte.

Damit verdoppele das Land die für die rund 260 niedersächsischen Luftfahrtunternehmen bereits geplanten Fördermittel auf insgesamt 40 Millionen Euro.

Die Luft- und Raumfahrtbranche sei mit über 30.000 Beschäftigten in Niedersachsen eine Schlüsseltechnologie mit hohem Innovationspotential und von besonderer strategischer Bedeutung für das Land. Es sei von höchster Wichtigkeit, dass die Luftfahrtindustrie gut durch die Krise komme und den Neustart der niedersächsischen Wirtschaft mit vorantreibe, sagte Wirtschaftsminister Bernd Althusman (CDU).

Von: dk, dpa

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Niedersachsen Behörden, Organisationen Industrie Corona-Virus Politik Rahmenbedingungen Wirtschaft