airliners.de Logo

Neuer Cockpitsimulator für Lufthansa Flight Training

Lufthansa Flight Training hat jetzt in Frankfurt einen Cockpitsimulator vom Typ Boeing 777-300ER in Betrieb genommen. Einen Großteil der Trainingszeit wird Lufthansa Cargo in Anspruch nehmen.

Am 17. August 2015 nahm die Lufthansa Flight Training (LFT) in Frankfurt einen Cockpitsimulator vom Typ 777-300ER in Betrieb. © LFT
Der neue Cockpitsimulator vom Typ 777-300ER ist mehr als zwölft Tonnen schwer. © LFT

Lufthansa Flight Training (LFT) hat jetzt in Frankfurt einen Cockpitsimulator vom Typ 777-300ER in Betrieb genommen. Für das Unternehmen ist es der zweite Simulator dieses Typs; ein weiterer ist im LFT-Center in Berlin-Schönefeld im Einsatz, hieß es in einer Mitteilung der Lufthansa-Tochter.

Vor allem Piloten von Lufthansa Cargo werden den neuen Simulator nutzen. Doch auch anderen Betreibern der Boeing 777 kann LFT nun am internationalen Drehkreuz Frankfurt Kapazitäten zur Verfügung stellen. "Die 777-300ER ist ein verbreitetes Flugzeugmuster, und entsprechend hoch ist der Trainingsbedarf im Markt", so Ulrich Lindner, Leiter des Geschäftsbereichs Simulator Training der LFT. Zudem können auch Betreiber der Frachtversion 777F den Level-D-zertifizierten Simulator für die Qualifizierung ihrer Piloten nutzen.

Insgesamt betreibt LFT in Frankfurt 21 Cockpitsimulatoren. Sie simulieren 15 verschiedene Flugzeugmuster und sind an sieben Tagen pro Woche rund um die Uhr im Einsatz, wie es weiter hieß. LFT zählt nach eigenen Angaben zu den größten Trainingsanbietern in Europa. Neben den Flugbetrieben des Lufthansa-Konzerns lassen mehr als 200 Kunden ihre Crews bei LFT ausbilden.

Von: gk

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Lufthansa Simulator Lufthansa Flight Training