airliners.de Logo
Illustration der neuen Continental-United mit neuem Schriftzug © United

Die kürzlich fusionierten US-Fluggesellschaften United Airlines und Continental Airlines beginnen die Harmonisierung ihrer Streckennetze mit der Aufnahme von neuen Routen. Wie die United Continental Holdings am Donnerstag bekannt gab, sollen im kommenden Jahr mehrere neue Nonstop-Verbindungen aufgenommen werden.

Von Continental werden zunächst neue Flüge von Houston nach Palm Springs, Cedar Rapids, Grand Junction, Hobbs, Reno und Montreal aufgenommen. Hinzu kämen Verbindungen von Cleveland nach Cincinnati sowie von New York-Newark nach Des Moines, teilte die Holding mit.

United werde Flüge von Washington-Dulles nach Louisville, Minneapolis/St. Paul, Salt Lake City, Tulsa und – vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen – nach Grand Cayman auf den Kaimaninseln aufnehmen. Zudem seien Verbindungen von Denver nach Amarillo, Dallas und Lubbock sowie von Los Angeles nach Austin und von San Francisco nach New Orleans geplant.

United Airlines und Continental gehören seit dem 1. Oktober zum gemeinsamen Mutterkonzern United Continental Holdings. Im eingeleiteten Fusionsprozess soll in den kommenden Monaten der Flugbetrieb der Airlines zusammengelegt und auf einen einheitlichen Markenauftritt umgestellt werden.