airliners.de Logo

Neue Linienflugverbindung zwischen Mannheim und Berlin

Seit Anfang 2012 gibt es keine Flugverbindung mehr zwischen Mannheim und Berlin. Nun haben sich Unternehmen aus der Rhein-Neckar-Region zusammengeschlossen, um die Route in die deutsche Hauptstadt wiederzubeleben.

Dornier 328 der MHS Aviation im Look der Rhein-Neckar Air © Rhein-Neckar Air GmbH
Stadt Mannheim, City Airport, Wirtschaftspartner, Rhein-Neckar Air GmbH und deren Mitarbeiterinnen sind starkklar für Berlin. © Rhein-Neckar Air GmbH

Vom 10. März an gibt es wieder regelmäßige Linienflüge zwischen dem City Airport Mannheim und Berlin. Montags bis freitags soll die Route nach Berlin-Tegel zunächst zweimal am Tagesrand mit Dornier 328 der MHS Aviation bedient werden, wie der City Airport Mannheim mitteilte.

Die Strecke Mannheim – Berlin wurde zuletzt durch Cirrus Airlines bedient. Seit deren Insolvenz Anfang 2012 ruht die Verbindung. Pläne des Münchener Unternehmen MHS Aviation für eine Wiederbelebung Anfang 2013 wurden letztlich nicht realisiert.

Für die Wiederaufnahme der Fluglinie haben sich nun mehrere Unternehmen aus dem Rhein-Neckar-Gebiet zusammengetan. «Die Nachfrage nach einer Linienflugverbindung ist nach wie vor sehr groß», erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende der Rhein-Neckar Flugplatz GmbH, Bürgermeister Michael Grötsch. „Der City Airport erhält mit der Berlin-Linie eine attraktive und zukunftsfähige Perspektive. Die Verbindung wird dazu beitragen, das wirtschaftliche Ergebnis der Rhein-Neckar Flugplatz GmbH nachhaltig und strukturell zu verbessern“, ergänzt Reinhard Becker, Geschäftsführer der Rhein-Neckar Flugplatz GmbH (RNF).

Unternehmen fördern Rhein-Neckar Air GmbH als Betreibergesellschaft

Um die Wiederaufnahme der Route nach Berlin zu ermöglichen, haben sich mehrere Unternehmen aus der Metropolregion Rhein-Neckar zusammengeschlossen. Mit der Vermarktung der Flugtickets wird die neu gegründete Rhein-Neckar Air GmbH (RNA) beauftragt. Die RNA hat zum Betrieb der Linie Dornier 328 der MHS Aviation gechartert. Sie fliegt im Auftrag der RNA und stellt das Cockpit- und Kabinenpersonal. Gegenüber den Kunden tritt ausschließlich die RNA als Vertrags- und Ansprechpartner auf.

Von: airliners.de mit Stadt Mannheim, dpa

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Berlin Verkehr Netzwerkplanung Mannheim