Personal & Karriere Virus und Arbeitsrecht, Einstellungsstopps, Lauda-Geschäftsführer

Das wöchentliche airliners.de-Personalmanagement-Briefing. Dieses Mal unter anderem mit einer Reihe neuer Geschäftsführer und den Coronavirus-Auswirkungen auf die Personalplanung der großen Luftverkehrsunternehmen.

Flughafenpersonal mit Mundschutz und Schutzkleidung misst bei einer aus Mailand kommenden Passagierin am Flughafen Debrecen die Temperatur. © dpa / Zsolt Czegledi/MTI/AP

Jour fixe auf airliners.de: Immer sonntags präsentieren wir die wichtigsten Meldungen der Woche aus den Bereichen Human Resources, Beruf und Karriere. Alle aktuellen Themen-Briefings finden Sie immer auf unserer Übersichtsseite.

Umfrage: Wie gefallen Ihnen die neuen Themen-Briefings auf airliners.de?

Geben Sie uns anonym und in drei Minuten ein Feedback zu den täglichen Briefings auf airliners.de: Fragebogen in neuem Fenster öffnen...

Coronavirus-Auswirkungen

Von Coronavirus-Schutzmaßnahmen im Büro über das Vorgehen bei Infektionen und Verdachtsfällen bis hin zur Lohnfortzahlung für Mitarbeiter in Quarantäne: Das Magazin "Impulse" beschreibt, was Arbeitgeber jetzt über das Coronavirus wissen müssen und listet eine Reihe von arbeitsrechtlichen Fragen auf.

Das Coronavirus setzt Airlines unter wirtschaftlichen Druck. Lufthansa setzt nun einen neuen Sparkurs auf. Geplante Neueinstellungen werden verschoben. Eigentlich wollte die Airline Tausende Stellen schaffen. Der Konzern prüft darüber hinaus die Möglichkeit von Kurzarbeit in verschiedenen Bereichen.

Die Lufthansa weitet zugleich den Schutz ihrer Mitarbeiter gegen das neuartige Virus aus und erlaubt ihren Flugbegleitern nun auch auf bestimmten Verbindungen nach Italien Atemschutzmasken zu tragen, erklärte ein Sprecher des Unternehmens. Dies war zuvor schon auf Flügen nach Südkorea und Hongkong erlaubt.

© dpa, Jan Woitas Lesen Sie auch: Auditoren in Leipzig, Fluggerätmechaniker in Berlin, Shopleiter in München gesucht airliners.de-Stellenmarkt

Auch Easyjet hat wegen der Virus-Auswirkungen ein Sparprogramm aufgelegt. So würden unternehmensweit Einstellungen und Beförderungen zurückgestellt, teilte das Unternehmen in Luton mit. Mitarbeitern werde unbezahlter Urlaub angeboten. Kosten sollen auch in der Verwaltung gespart werden, Prämien werden gestrichen. Weiterlesen

Das Virus bringt auch am Boden Probleme. Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport tritt wegen der Ausbreitung des Coronavirus auf die Kostenbremse. Es gehe darum, den Personaleinsatz dem geringeren Bedarf anzupassen. Das Passagier- und Frachtaufkommen auf den Verbindungen von und nach Asien sei bereits stark eingebrochen. Weiterlesen

Köpfe-Meldungen

Ryanair setzt bei Lauda wieder einen dritten Geschäftsführer ein. Nach Informationen von "Aviationnet.online" übernimmt der bisherige Ryanair-Manager David O'Brien die Position neben Andreas Gruber und Andreas Fritthum zum 1. April. Colin Casey hatte das Amt aus privaten Gründen abgegeben. Foto: © dpa, Vegard Wivestad Grott

Lutz Honerla (links) wird zum 1. Mai neuer Geschäftsführer der Flughafen Düsseldorf Cargo GmbH. Bis Ende Juli führt er die Geschäfte gemeinsam mit Gerton Hulsman (rechts), der sich Ende August in den Ruhestand verabschieden wird. Der 59-jährige Honerla leitet am Flughafen bis dato den Bereich Marketing und Strategie. Foto: © Flughafen Düsseldorf

Ab dem 1. Juli wird Nina Öwerdieck als Chief Financial Officer (CFO) Mitglied des Vorstands von Brussels Airlines. Sie tritt damit die Nachfolge von Dieter Vranckx antreten, der seit dem 1. Januar CEO und CCO der Fluggesellschaft ist. Zurzeit ist Öwerdieck noch Finanzchefin bei der Lufthansa. Foto: © Brussels Airlines

Umfrage: Wie gefallen Ihnen die neuen Themen-Briefings auf airliners.de?

Geben Sie uns anonym und in drei Minuten ein Feedback zu den täglichen Briefings auf airliners.de: Fragebogen in neuem Fenster öffnen...

Von: airliners.de

Lesen Sie jetzt
Themen
Briefing Beruf & Karriere Personal