airliners.de Logo
Ein Nachtzug der Nightjet-Marke der ÖBB. © Harald Eisenberger/ÖBB

Ab dem 24. Mai 2021 wird Amsterdam an das Nightjet-Netz der Österreichischen Bundesbahnen angeschlossen. Von Innsbruck und Wien geht es dann nach 20 Uhr in Richtung Norden los. Die Züge fahren zusammen jeweils auch mit einem Nightjet gen Hamburg und Amsterdam los, sodass insgesamt vier Waggon-Kombinationen aus Sitz-, Liege- und Schlafwagen unterwegs sind.

Die Züge werden dann in Nürnberg neu sortiert, sodass anschließend jeweils ein gemeinsamer Zug aus Wien und Innsbruck entsteht, der Amsterdam beziehungsweise Hamburg anfährt. Die gemeinsame Ankunft in Amsterdam Centraal ist etwa gegen 10 Uhr vorgesehen. Eine direkte Anbindung des für Europa wichtigen Drehkreuzes Schiphol gibt es nicht. Zur Weiterfahrt gibt es aber ein gutes Angebot. Eine Ankunft am Flughafen vor 11 Uhr ist planmäßig machbar. Damit wären die Langstreckenflüge am frühen Nachmittag gut erreichbar, von denen es auch in Pandemiezeiten noch einige gibt.

Besonders frühe Langstreckenflüge sind jedoch nicht erreichbar. Dafür braucht es weiter Zubringerflüge, die dann in der Regel eine Anschlussgarantie und vor allem Gepäckservice mitbringen. Alternativ bleibt nur eine Anreise per Zug am Vortag. Der Nightjet nach Amsterdam kommt für einen Nachtzug vergleichsweise spät in Amsterdam an.

Die täglichen Wagengruppen, die von Innsbruck und Wien starten bieten jeweils Platz für 250 Fahrgäste. Kombiniert kommen also in Amsterdam bei voller Auslastung maximal 500 Personen an. Dieser Zug bietet 72 Schlafwagenplätze. Der Rest verteilt sich auf Liege- und Sitzplätze in Abteilen. Drei Mal in der Woche ist der Zug zudem länger, da noch eine Wagengruppe Brüssel-Köln-Wien mitgeführt wird.

Frankfurt Flughafen wird direkt angefahren

Auf dem Weg nach Amsterdam werden unter anderem Städte wie Kufstein, München, Wels und Regensburg noch vor Mitternacht angefahren. Wer zum Flughafen Frankfurt will, der muss besonders früh aus dem Zug raus. Kurz vor 4 Uhr kommt der Zug an.

Auf dem Rückweg geht es um 19:30 Uhr von Amsterdam aus los. Der Flughafen Frankfurt wird etwa um 1 Uhr nachts angefahren. Die Ankunft in Innsbruck und Wien ist für kurz nach 9 Uhr vorgesehen. Der genaue Fahrplan kann dem aktualisierten PDF-Fahrplanheft entnommen werden.