Verkehrszahlen München: Innerdeutscher Verkehr mit größtem Plus

Im Mai nutzten den zweitgrößten deutschen Flughafen in München rund 220.000 mehr Passagiere als im Vorjahresmonat. Besonders stark wuchs der innerdeutsche Verkehr, auch wegen einer neuen Route. Die Zahlen im Detail.

Flugzeuge von Eurowings und Lufthansa am Flughafen München. © Flughafen München

Im Mai hat der Flughafen München rund 4,3 Millionen Fluggäste begrüßt. Verglichen mit Mai 2018 entspricht das einer Zunahme von rund 220.000 Passagieren oder 5,4 Prozent, wie aus dem monatlichen Verkehrsbericht der Flughafengesellschaft hervorgeht.

Von den Passagieren des zweitgrößten deutschen Flughafens waren über 900.000 auf innerdeutschen Flügen unterwegs, was einen Zuwachs von elf Prozent im Vorjahresvergleich bedeutet. Eurowings fliegt seit Anfang Mai auch auf der Route München-Berlin.

© Eurowings, Lesen Sie auch: Eurowings nimmt Berlin-München auf

Die weiteren knapp 3,4 Millionen Fluggäste waren zu oder von Zielen im Ausland unterwegs. Hier lag das Plus bei 3,9 Prozent.

Diese Statistik zeigt Flugbewegungen und Passagierzahlen im Zeitraum der Monate von Mai 2018 bis Mai 2019.

Die Flugbewegungen im Erdinger Moos legten ebenfalls zu. Insgesamt wurden 37.727 Starts und Landungen verzeichnet, ein Anstieg von 4,9 Prozent.

Cargo-Geschäft mit leichtem Plus

Das Frachtgeschäft konnte, erstmalig seit Monaten leicht zulegen. So verzeichnete das Cargo-Geschäft ein Plus von 3,2 Prozent und lag bei rund 29.000 Tonnen. Das Luftpostgeschäft stieg um 9,9 Prozent auf rund 1300 Tonnen an.

Von: br

Lesen Sie jetzt
Themen
München Verkehr Flughäfen Verkehrszahlen