airliners.de Logo
Corona-Job-Protokoll (1) Gastautor werden

"Luftfahrt loslassen, sich beruflich verändern"

Anfänglich glitzert die Luftverkehrsbranche ganz aufregend. Dann wird sie zur Routine und irgendwann wirkt sie nur noch ermüdend. Bis zur Corona-Krise arbeitete Luftverkehrskaufmann Jonas am Flughafen - auch als Flugbegleiter war er schon unterwegs. Doch jetzt sattelt er komplett um.

Flugbegleiter (Symbolfoto). © Adobe Stock / Svitlana

Für das anonyme Corona-Job-Protokoll auf airliners.de führen wir vertrauliche Gespräche mit Mitarbeitenden aus der Luftfahrtbranche. Wie verändert Corona den Blick auf die Arbeit, wie planen die Menschen ihre Zukunft?

Jonas*, Luftverkehrskaufmann (vorher Flugbegleiter)

Jetzt ist es so weit. Mit Ende 20 wird Jonas sein buntes, erfahrungsreiches, aufregendes und im wahrsten Wortsinn bewegtes Arbeitsleben am Frankfurter Flughafen und als Flugbegleiter gegen ein duales Studium der Wirtschaftsinformatik eintauschen. Die Corona-Krise gab hierfür nicht nur wichtige Impulse, sondern war genau genommen nur das Zünglein an der Waage.

Von: Ines Schaub Jetzt Gastautor werden

Lesen Sie jetzt

Lesen Sie mehr über

Flughäfen Corona-Virus Rahmenbedingungen Gastbeitrag Personal Management Beruf & Karriere airliners+ Corona-Job-Protokoll