airliners.de Logo
Münchens Flughafenchef Michael Kerkloh © dpa / Sven Hoppe

Michael Kerkloh bleibt auch nach dem 01. Januar 2015 weiter ADV-Präsident. In Brüssel haben die Vorstände und Geschäftsführer der in der Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossenen deutschen Flughäfen gestern den Chef der Flughafen München GmbH für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt.

An den grundsätzlichen Zielsetzungen für seine Präsidentschaft habe sich seit seiner Amtsübernahme im Januar 2013 nichts geändert, so Kerkloh. "Ich werde mich in Brüssel und Berlin weiter dafür einsetzen, dass die Politik endlich mehr Verständnis für den harten internationalen Wettbewerb entwickelt, dem die deutschen Flughäfen sich stellen müssen." Auch hausgemachte Wettbewerbsnachteile wie die Luftverkehrsteuer und immer restriktivere Betriebszeiten könnten die Flughäfen auf Dauer nicht verkraften. Kerkloh kündigte zudem an, dass er weiter für die gesellschaftliche Akzeptanz des Luftverkehrs werben wolle.

Die ADV-Mitglieder bestimmten zudem die neuen Mitglieder des ADV-Präsidiums. Ihm gehören künftig an: Michael Eggenschwiler (Flughafen Hamburg) als Vizepräsident, Stefan Schulte (Flughafen Frankfurt), Georg Fundel (Flughafen Stuttgart), Thomas Schnalke (Flughafen Düsseldorf), Gerd Stöwer (Flughafen Münster Osnabrück) sowie Raoul Hille (Flughafen Hannover) als stellvertretende Vorsitzende und Michael Garvens (Flughafen Köln-Bonn) sowie Jürgen Bula (Flughafen Bremen) als weitere Mitglieder.