airliners.de Logo

Mehr Flüge Russland-Österreich

Die russische Regierung will die Anzahl der Flüge von Moskau und Sankt Petersburg nach Wien deutlich ausbauen. Ob umgekehrt auch österreichische Airlines ihre Frequenzen aufstocken dürfen, ist noch unklar.

Aeroflot Airbus A319 © AirTeamImages.com

Die Flugfrequenzen zwischen Wien und Moskau beziehungsweise Sankt Petersburg sollen angehoben werden. Das berichtet das Portal „Russland-Aktuell“ und bezieht sich dabei auf die russische Zivilflugbehörde "Rosawiazija". Eine entsprechende Absichtserklärung wurde kürzlich unterzeichnet.

Statt 28 wöchentlichen Moskau-Flügen, die von russischen Airlines angeboten werden, soll es künftig 35 Verbindungen pro Woche geben. Dabei werden ein Großteil der Rotationen von Aeroflot abgedeckt, aber auch Rossiya, S7 Airlines und Transaero werden genannt. Die Aeroflot-Verbindungen zwischen Sankt Petersburg und Wien sollen von derzeit sieben auf 14 wöchentliche Flüge aufgestockt werden.

Ob auch österreichische Fluggesellschaften zum Zug kommen, ist zum aktuellen Zeitpunkt genauso wenig bekannt wie der Zeitpunkt des Inkrafttretens der Vereinbarung zwischen Österreich und Russland.

Von: Jan Gruber, <a href="http://www.austrianaviation.net" target=_blank>Austrian Aviation Net</A>

Lesen Sie jetzt

Corona-Variantenverbreitung bedroht Erholung des Luftverkehrs

Corona-Lage 02/2021 Die Situation rund um die Verbreitung von Sars-Cov-2 bleibt sehr dynamisch. Sorgen bereiten weiter Varianten, die den Einsatz eines Impfstoffs bereits regional einschränken. Dazu kommt der weltweite Mangel an Sequenzierungskapazitäten, der für die Luftfahrt wichtig wäre. Ein Blick auf die aktuelle Lage in wichtigen Destinationen.

Lesen Sie mehr über

Fluggesellschaften Flughäfen Verkehr Wien Netzwerkplanung Austrian Airlines Aeroflot Moskau S7 Airlines Transaero Rossiya