airliners.de Logo
Urlauber am Flughafen Palma de Mallorca, Spanien. © dpa / Clara Margais

Die Flughäfen in Deutschland sind auch im März nicht aus der Corona-Flaute herausgekommen. In dem Monat nutzten nur 1,97 Millionen Passagiere einen Airport, wie der Flughafenverband ADV am Donnerstag in Berlin berichtete.

Das waren 89,7 Prozent weniger als im März des Vorkrisenjahres 2019 und auch immer noch 72,5 Prozent weniger als im März 2020, in dessen Verlauf es erstmals zu größeren Verkehrseinschränkungen in Folge der Corona-Pandemie gekommen war.

An den äußerst schwachen Quartalszahlen (minus 90 Prozent Passagiere zum Vergleichszeitraum 2019) änderten auch die kurzfristig ins Programm genommenen Mallorca-Flüge vieler Airlines zu Ostern nur sehr wenig.

Punkt-zu-Punkt-Verkehr schwach

Insgesamt bleibe das Angebot in den Punkt-zu-Punkt-Verkehren sehr verhalten, berichtete der Verband in seiner Statistik. Davon profitierten Netzwerk-Airlines wie die Lufthansa, die insbesondere über ihr Drehkreuz Frankfurt ein Rumpfangebot sichert.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Lufthansa Technical Training GmbH

Von Experten - Für Experten.

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

AviationPower Group

Für jede Flugroute die passenden Jobs.

Zum Firmenprofil

STI Security Training International GmbH

Wir trainieren Ihre Sicherheit.

Zum Firmenprofil

Passagierzahlen während Corona und im Jahresvergleich
KW201920202021
1509053
233864463419270379921
334286053373029319049
435205833419750318890
535868553504258309273
637228683442378312490
739250463584486331778
840629853869477349573
941652363674885387963
1041572643037660379579
1144364122400185414243
124314992904323525135
134374110203300577130
14467771896646595087
15502880568261
16483565055576
17506905369224
18483728873049
19497130884557
20503271498314
215200744116058
225106103133956
235393457201375
245417752226833
255421807408846
265688757494873
275476269808446
285544302965241
2956057141153192
3056150571235438
3156547861342876
3255379111412983
3354450871369829
3454639131278130
3554718261215378
3655441041174612
3755926021118729
3856691201082711
3957546831051354
4055856871047993
4155961851012228
425442648940454
435147257817157
444460164632316
454018413479447
464125174360192
474015526345030
483976094340050
493924092372155
503971576418738
514067863611793
523376884464402
533644392443194

Wöchentliche Passagierzahlen an deutschen Flughäfen im Jahresvergleich (2019 - 2021).Quelle: ADV

Die Zahl der Flugbewegungen ging im Quartal an sämtlichen beobachteten Flughäfen schwächer zurück als die Passagierzahl, und zwar um 65,8 Prozent im Vergleich zum Jahresbeginn 2019. Das lag an schwächer ausgelasteten Passagier-Jets und zusätzlichen Frachtflügen. Die Menge der ein- und ausgeladenen Fracht einschließlich der Luftpost lag im ersten Quartal mit 1,27 Millionen Tonnen 7,6 Prozent über dem Vorkrisenniveau.

Weiterführende Links zum Thema anzeigen

Jetzt airliners+ testen

Sie haben schon einen Zugang? Hier anmelden