airliners.de Logo
Lufthansa geht auf Piloten zu, © Lufthansa/Gregor Schlaeger
Mitarbeiter von Lufthansa © Lufthansa / Gregor Schlaeger

Beim Personal scheint es Lufthansa während Corona mit dem Sparen übertrieben zu haben, wie Lufthansa-Konzernchef Spohr bereits früher eingeräumt hatte. Von gut 140.000 Beschäftigten vor Corona waren Ende Juni noch 106.000 an Bord. Viele Einheiten arbeiten in diesem Sommer an ihren Kapazitätsgrenzen, sodass noch im laufenden Jahr 5000 zusätzliche Leute eingestellt werden sollen.

Nun zeigt sich der Konzern optimistisch, die Tarifkonflikte - insbesondere die bei der Kerngesellschaft Lufthansa - schnell lösen zu können. Nach der Vorstellung der guten Quartalsergebnisse äußerte Verständnis für den Unmut in der Belegschaft "nach zweieinhalb extrem harten Jahren", so Spohr: "Die Belastung war einfach riesig."

Den streikbereiten Piloten der Kernmarke Lufthansa bot er an, die zwischenzeitlich aufgekündigte Flottenzusage zu erneuern. Bis Ende vergangenen Jahres durften 325 der mehr als 700 Jets der Konzernflotte ausschließlich von Piloten geflogen werden, die nach dem Konzerntarifvertrag bezahlt wurden. Man sei sich zudem mit der Vereinigung Cockpit im Ziel einig, vor allem die unteren Lohngruppen zu begünstigen.

Verhandlungen für Bodenpersonal gehen weiter

Insgesamt sollen im kommenden Jahr bei Lufthansa 5000 zusätzliche Stellen geschaffen werden - vor allem in den Flugzeugen, beim Bodenpersonal und bei der Technik. Bei ihrem Warnstreik hatte Verdi stets auch Entlastung durch Neueinstellungen verlangt.

Die Tarifverhandlungen für das Bodenpersonal der Lufthansa sind derweil weiterhin ohne Ergebnis geblieben. Die Gewerkschaft Verdi und das Unternehmen setzten am Donnerstagnachmittag ihre Gespräche in einem Frankfurter Flughafenhotel fort, wie beide Seiten berichteten. Dabei zeichnete sich weder ein Abbruch noch ein erfolgreicher Abschluss ab. Auch eine Vertagung der Gespräche auf Freitag wäre möglich.

Die dritte Verhandlungsrunde hatte bereits am Mittwoch begonnen und war dann am Donnerstag fortgesetzt worden. Den Gesprächen war am Mittwoch vergangener Woche ein flächendeckender Warnstreik vorausgegangen, der nahezu den kompletten Flugplan der Lufthansa lahmgelegt hatte.

Die Lufthansa kostete er rund 35 Millionen Euro, wie Finanzvorstand Remco Steenbergen erklärte. Für den Fall einer Nicht-Einigung hat Verdi-Verhandlungsführerin Christine Behle bereits mit weiteren Arbeitskampfmaßnahmen zur Hauptreisezeit gedroht.

Die Gewerkschaft verlangt für die rund 20.000 Bodenbeschäftigten bei einer Laufzeit von zwölf Monaten durchgehend Gehaltssteigerungen von 9,5 Prozent, mindestens aber 350 Euro im Monat, woraus sich in den unteren Gehaltsgruppen höhere Steigerungen ergeben würden. Der Konzern hatte bei einer Laufzeit von 18 Monaten eine zweistufige Erhöhung der Grundvergütung um zusammen 250 Euro angeboten. Daraus ergäben sich für Vergütungsgruppen bis 3000 Euro brutto zweistellige Zuwachsraten, hatte das Unternehmen vorgerechnet.

Eine weitere Erhöhung um zwei Prozent zum Juli 2023 wollte der Konzern vom Gewinn abhängig machen. Diese Koppelung lehnt Verdi ab. Das Unternehmen hatte am Morgen erklärt, sich bereits im laufenden Jahr wieder einen operativen Gewinn von 500 Millionen Euro zuzutrauen.

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
All You need we do highspeed
All You need we do highspeed AHS Aviation Handling Services GmbH - Für Passagiere und Airlines: Die AHS Services sind schnell, präzise und zuverlässig. Passenger Services, Operations, Lost & Found, Tickets & Service.... Mehr Informationen
Ansagetraining TRAINICO GmbH - Sie erhalten einen fundierten Einblick in Techniken der Kommunikation und Rhetorik und wie Sie diese wirkungsvoll in Ihre Ansagen ( am Flughafen) ein... Mehr Informationen
B777-200/300 (GE 90) EASA Part-66 B1.1 & B2 Theoretical
B777-200/300 (GE 90) EASA Part-66 B1.1 & B2 Theoretical Lufthansa Technical Training GmbH - The participant will acquire knowledge necessary to perform and certify maintenance tasks permitted to be carried out as certifying staff of the speci... Mehr Informationen
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum
Servicekaufmann/frau im Luftverkehr IHK - Umschulung inkl. Praktikum SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH - Die Umschulung richtet sich an alle, die einen neuen Beruf erlernen wollen und in der Luftfahrtbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
FBO & Ground Handling Services for Business Jets
FBO & Ground Handling Services for Business Jets GAS German Aviation Service GmbH - Ground Handling & Operations Coordinating all ground handling services such as water service, lavatory, fuel truck or GPU for your aircraft on time is... Mehr Informationen
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen
OTS Online - Trainingssoftware
OTS Online - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Das Original geht online Die global etablierte OTS Software zur Röntgenbildauswertung ist auch online verfügbar. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter ortsu... Mehr Informationen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen
Werbung am Allgäu Airport Memmingen Flughafen Memmingen GmbH - Gute Gründe bei uns zu werben – setzen Sie Ihr Unternehmen am Standort Flughafen in Szene. Die Frequenz: Rund 1,4 Millionen Fluggäste im Jahr 2018... Mehr Informationen
Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

ARTS

Extending Your Success

Zum Firmenprofil

GOODVICE

Aviation, Transportation & Litigation.

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

MTU Aero Engines AG

Thinking ahead - the future of aviation now

Zum Firmenprofil