airliners.de Logo
Lufthansa und Germanwings erhöhen im Winterflugplan ihr Angebot, © dpa/Federico Gambarini
Flugzeuge der Lufthansa stehen auf dem Flughafen in Düsseldorf. © dpa / Federico Gambarini

Lufthansa und Germanwings bauen ihr Flugangebot im kommenden Winterflugplan leicht aus: Die gemeinsame Kapazität, die in angebotenen Sitzplatzkilometern gemessen wird, steigert sich um 1,1 Prozent. Dieses Wachstum ist vor allem auf größere Flugzeuge zurückzuführen. Unter anderem sollen die beiden modernsten Flaggschiffe der Lufthansa-Langstreckenflotte, der Airbus A380 und die Boeing 747-8, im Winter auf weiteren Verbindungen eingesetzt werden. Der Winterflugplan gilt vom 27. Oktober bis zum 29. März kommenden Jahres.

Lufthansa und die Konzerntochter Germanwings bieten insgesamt 211 Zielen in 81 Ländern an. Hiervon verbindet Lufthansa wie im Vorjahr alleine 199 Ziele, Germanwings zählt in ihrem Streckennetz 64 Destinationen in Europa, Nahost und Nordafrika. Im kommenden Winter stehen jede Woche knapp 12.200 Flügen an. Statistisch startet demnach im Schnitt weltweit alle 50 Sekunden ein Flug von Lufthansa und Germanwings. Alle Fluggesellschaften im Lufthansa-Verbund (Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Germanwings und Swiss) kommen auf zusammen 274 Ziele in 106 Ländern auf vier Kontinenten.

Nach Schanghai, Chicago und Mexiko-Stadt mit größeren Flugzeugen

Der Airbus A380 und die Boeing 747-8 werden im kommenden Winter auf weiteren Verbindungen eingesetzt. Bereits seit Ende September verkehrt die A380 fünf Mal pro Woche von Frankfurt in die chinesische Wirtschaftsmetropole Schanghai. Ebenfalls seit September bedient die B747-8 die Strecke Frankfurt – Mexiko-Stadt. Mit Beginn des Winterflugplans wird Lufthansa die „Königin der Lüfte“ auch auf der Strecke von Frankfurt nach Chicago einsetzen. Ferner werden aus Frankfurt die Verbindungen nach Philadelphia an der amerikanischen Ostküste und in das saudi-arabische Dammam künftig wegen der gestiegenen Nachfrage auf eine tägliche Bedienung verstärkt.

Wenn im russischen Sotschi die Flamme für die Olympischen Winterspiele entzündet wird, fliegt Lufthansa mit einer eigens eingerichteten Verbindung nonstop ans Schwarze Meer. Lufthansa richtet diese Strecke vom 24. Januar bis zum 17. März mit einem Airbus A321 ein. Die Verbindungen nach Libreville/Gabun und Pointe Noire/Republik Kongo wird Lufthansa hingegen aus wirtschaftlichen Gründen zum Jahreswechsel 2013/14 einstellen. Lufthansa zieht sich zum Winterflugplan 2013/14 auch von der Verbindung Düsseldorf – Miami zurück. Die Saisonroute wird diesmal nicht angeboten.

Weiterer Übergang auf Germanwings in Hamburg und Berlin

Die Streckenübergabe von Lufthansa- zu Germanwings-Verbindungen geht im kommenden Winterflugplan schrittweise weiter. Germanwings übernimmt schrittweise alle innereuropäischen Lufthansa-Strecken, die außerhalb der Drehkreuze Frankfurt und München verkehren. Nach derzeitiger Planung werden in diesem Winter bereits 23 Verbindungen aus Hamburg und Berlin von Germanwings geflogen. Von Hamburg werden in den kommenden Monaten die folgenden Strecken von Germanwings übernommen: Amsterdam, Birmingham, Budapest, Genf, London, Madrid, Mailand, Manchester, Oslo, Paris, Stockholm und Zürich.

Zum Ende des Winterflugplans im März 2014 wird dann in Hamburg die Übertragung der Verbindungen abgeschlossen sein. Von Berlin aus werden die Fluggäste ab diesem Winter mit Germanwings nach Birmingham, Bologna, Bukarest, Genf, Helsinki, London, Málaga, Nürnberg, Rom, Mailand und Wien fliegen können. Der gesamte Übergang im Direktverkehr wird im Laufe des Sommers nächsten Jahres abgeschlossen sein. Die Streckenübertragung in Düsseldorf soll im Sommerflugplan 2014 starten. Bereits gebuchte Lufthansa-Passagiere werden bei einem Übergang automatisch auf Germanwings umgebucht.

Die Germanwings wird zudem die Verbindungen Memmingen - Hamburg und Memmingen - Berlin aufnehmen. Ab dem 8. Dezember verbindet die Lufthansa-Tochter zwei Mal pro Woche die beiden Metropolen mit dem Allgäu Airport.

Neues Online-Tool für die Reiseplanung

Als erste Fluggesellschaft bietet Lufthansa ihren Kunden mit dem „Journey Planner“ ein neues Online-Planungswerkzeug, mit dem sie ihre Reise künftig bequem von „Tür zu Tür“ unter Berücksichtigung verschiedener Verkehrsmittel planen können. Dem Benutzer werden neben einem Lufthansa-Flug weitere Transportmöglichkeiten beispielsweise mit Zug, Auto, Fähre oder U-Bahn. Dafür greift der Journey Planner neben den Flügen der Lufthansa Group auch auf Fahrpläne von weltweit über 600 städtischen Transportsystemen, Bahngesellschaften und Reedereien zu.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH

Ihre Reise zu neuen beruflichen Zielen!

Zum Firmenprofil

Naske Rechtsanwälte

Spezialisten im Luftrecht

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

German Airways

Your partner for aviation mobility.

Zum Firmenprofil

GOODVICE

Aviation, Transportation & Litigation.

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

ADV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen e.V.

Unsere Flughäfen: Regionale Stärke, globaler Anschluss

Zum Firmenprofil

RBF-Originals.de

Ihr Spezialist für "Remove Before Flight"-Anhänger

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
GSE simple and smart
GSE simple and smart HiSERV GmbH - Rental Solutions, Services, Management. HiSERV verbessert seit 2017 den Vermietungsmarkt für Ground Support Equipment (GSE) durch überlegene Qualität,... Mehr Informationen
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück
Mini-Originals - Remove Before Flight - 3 Stück RBF-Originals.de - **3 Mini-Originals-Anhänger aus sehr widerstandsfähigem, mit Nylon-Faser verstärktem Spezial-PVC.** Das Schmutz, Sonne und Wasser abweisende Material... Mehr Informationen
Ground Handling for Cargo Aircrafts
Ground Handling for Cargo Aircrafts GAS German Aviation Service GmbH - Load Control / Weight and Balance. We know that load control is critical and therefore train our staff regularly to ensure they have the necessary exp... Mehr Informationen
Pushback, Ramp Safety und Walk out Assistance TRAINICO GmbH - Flugzeugabfertigung muss sicher, schnell und wirtschaftlich sein. Lernen Sie den sicheren Umgang mit Abfertigungsgeräten, vorschriftskonformen Pushbac... Mehr Informationen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen
Qualifiziertes Personal für den Einsatz rund um den Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Der Luftfahrt-Personaldienstleister TEMPTON stellt qualifiziertes Personal in Form von Arbeitnehmerüberlassung oder über eine vermittelte Festanstellu... Mehr Informationen
ch-aviation raw data feed
ch-aviation raw data feed ch-aviation GmbH - We provide you with the data you want With tens of thousands of records in our database that includes up to date fleet, ownership, partnership, senio... Mehr Informationen
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Berufsausbildung
Tourismuskaufmann/frau (für Privat- und Geschäftsreisen) IHK - Berufsausbildung SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin GmbH - Die Berufsausbildung richtet sich an alle, die nach dem Schulabschlus einen Beruf erlernen wollen und in der Tourismusbranche arbeiten möchten. Mehr Informationen
Aviation Management (MBA) berufsbegleitend studieren
Aviation Management (MBA) berufsbegleitend studieren Hochschule Worms - Der Studiengang "Aviation Management (MBA)" ist ein kostenpflichtiger Weiterbildungsstudiengang der auf das Luftverkehrsmanagement spezialisierten Hoc... Mehr Informationen