airliners.de Logo
Sichtkontrolle an einem CF6-80-Triebwerk bei der Lufthansa Technik © Lufthansa Technik AG / Gregor Schl

Digitalisierung und stetiges Wachstum werden in den kommenden Jahren den Erwartungen der Lufthansa Technik zufolge die Luftfahrtbranche bestimmen.

"Während der Markt mit Raten von mindestens fünf Prozent wachsen wird, verändern sich parallel die Rahmenbedingungen", sagte Johannes Bußmann, Vorstandschef der Lufthansa Technik, am Donnerstag bei der Präsentation des Geschäftsberichts für das abgelaufene Jahr in Hamburg.

Im vergangenen Jahr steigerte die Konzerntochter der Lufthansa ihren Umsatz um 9,5 Prozent auf 5,9 Milliarden Euro. Lufthansa Technik sei damit 2018 stärker gewachsen als der Markt. Den größten Zuwachs verzeichnete den Angaben nach die Region Amerika mit einem Umsatzplus in Höhe von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr, vor den Regionen Europa, Mittlerer Osten und Afrika mit einem Plus von knapp neun Prozent und der Region Asien. Dort wuchs der Lufthansa-Technik-Umsatz moderat um 3,4 Prozent.

Die Lufthansa Technik war nie größer und internationaler, als sie es heute ist

Lufthansa Technik Vorstandschef Johannes Bußmann

Der angepasste Gewinn vor Steuern und Zinsen (adjusted Ebit) lag bei 425 Millionen Euro, zehn Millionen Euro mehr als im Jahr davor.

Mit dem zunehmenden Luftverkehr erwartet die Lufthansa Technik auch eine stark wachsende Nachfrage nach ihren Dienstleistungen. Bis 2024 werde der weltweite Markt für die Wartung, Reparatur und Überholung (MRO) von Flugzeugen auf ein Volumen von rund 135 Milliarden US-Dollar wachsen, sagte Bußmann. Im vergangenen Jahr waren es 89 Milliarden Dollar.

Mit den Wachstumsperspektiven sei auch für die Lufthansa Technik eine gute Basis gegeben, die positive Unternehmensentwicklung der vergangenen Jahre fortzusetzen, so Bußmann: "Der Markt ist äußerst attraktiv und herausfordernd zugleich. Das heißt auch für uns als Weltmarktführer, sich beständig weiterzuentwickeln und natürlich auch zu investieren."

Lufthansa Technik ist mit 61 Flugzeugwerften und mehr als 23.000 Mitarbeitern, davon 15.000 in Deutschland, einer der weltweit größten Anbieter von technischen Dienstleistungen für zivile Flugzeuge. Sie betreut rund 850 Kunden und mehr als 5100 Maschinen. Das entspreche rund 20 Prozent aller Verkehrsflugzeuge weltweit.

Lufthansa Technik sieht digitale Chancen bei neuen Flugzeugen

Während sich das Unternehmen im abgelaufenen Jahr unter anderem mit dem Ausbau des internationalen Produktionsnetzwerks und Kooperationen mit Herstellern - besonders in der Triebwerksüberholung - sowie zu Hause mit Umstrukturierungen wie neuen Abläufen im Camo-Bereich bei der Lufthansa beschäftigte, richtet Lufthansa Technik jetzt den Fokus unter anderem auf die weitere Digitalisierung und neue Materialien.

"Derzeit gehen so viele neue Flugzeuge mit neuen Technologien, Materialien und Komponenten in den Flugbetrieb, wie seit Jahrzehnten nicht mehr." Gleichzeitig würden die Hersteller von Flugzeugen ebenso wie von Zulieferungen verstärkt als neue Akteure im Markt für technische Dienstleistungen aktiv.

© Lufthansa Technik, Lesen Sie auch: Lufthansa strukturiert Wartungsgeschäft um

Neue Flugzeugtypen sammeln ein Vielfaches an technischen Daten im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen. Diese Daten müssen aufbereitet und nutzbar gemacht werden, um die Wartung und Reparatur von Flugzeugen zu optimieren. Für die Airlines ist das von großer Bedeutung: Sie können die möglichen Betriebszeiten ihrer Flotten ausschöpfen und profitieren von geringeren Folgekosten sowie einem zuverlässigeren Betrieb der Flugzeuge.

Neue Datenplattform soll gesamte Luftfahrtbranche vernetzen

Dafür hat Lufthansa Technik nun eine digitale Datenplattform namens "Aviation Datahub" gegründet, die allen Fluggesellschaften offen steht. Das neue Angebot soll eine unabhängige Plattform für alle Daten sein, die im Luftverkehr anfallen. Ziel sei, nicht nur die Flugzeugwartung, -reparatur und -überholung zu digitalisieren sondern auch den Flugbetrieb sowie die Bodenabfertigung zu integrieren, teilte das Unternehmen mit.

Christian Langer, Leiter des Geschäftsbereiches "Digital Fleet Solutions" bei Lufthansa Technik, sagte: "Wir begrüßen Wettbewerb, denn er treibt Innovation und die Suche nach der besten Lösung voran. Das System werde daher auch Herstellern und anderen Unternehmen aus der Wartungs- und Überholungsbranche sowie Datenanbieter und weiteren Marktteilnehmern offen stehen.

Vor allem Fluggesellschaften könnten dann wählen, ob und wem sie ihre Daten zur technischen Betreuung von Flugzeugen oder zur Verbesserung von Bodenabfertigung und Flugbetrieb zur Verfügung stellen wollen. Auch das Lufthansa-Technik-Produkt "Aviatar" zur "Predictive Maintenance" werde mit den Daten aus dem neuen System arbeiten.

Gegenwärtig ist Aviation noch eine 100-Prozent-Tochter der Lufthansa Technik, doch sollen weitere Gesellschafter aus der Branche aufgenommen werden.

Interessante Einträge aus dem airliners.de-Firmenfinder

Aviation Quality Services GmbH

Safety and quality need a partner

Zum Firmenprofil

Hochschule Worms

Wissen, worauf es ankommt!

Zum Firmenprofil

AHS Aviation Handling Services GmbH

The perfect team for every stop

Zum Firmenprofil

TRAINICO GmbH

Kompetenz & Leidenschaft für die Luftfahrt

Zum Firmenprofil

DEKRA Akademie GmbH Aviation Services

Weiterbildung? Mit Sicherheit.

Zum Firmenprofil

TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH

Fachbereich Aviation

Zum Firmenprofil

Hamburg Aviation

Für die Luftfahrt in der Metropolregion Hamburg.

Zum Firmenprofil

Wildau Institute of Technology e. V. (WIT)

Berufsbegleitender Aviation-Master und Weiterbildungsformate

Zum Firmenprofil

GAS German Aviation Service GmbH

Deutschlands größtes FBO & Handling Netzwerk

Zum Firmenprofil

Angebote und Dienstleistungen aus dem airliners.de-Firmenfinder
So finden Sie Ihren Job am Flughafen
So finden Sie Ihren Job am Flughafen TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH - Wer seine beruflichen Ziele in der Luftfahrt verwirklichen will, dem bieten sich am Flughafen viele Möglichkeiten. Bei TEMPTON gibt es Jobs in etliche... Mehr Informationen
EASA Part-21G
EASA Part-21G Lufthansa Technical Training GmbH - Die Teilnehmer/innen erfahren nach einer Einführung in die Systematik des europäischen Luftrechts die detaillierten Anforderungen an genehmigte Herste... Mehr Informationen
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology
Zertifikatsprogramme am Wildau Institute of Technology Wildau Institute of Technology e. V. (WIT) - Am Puls der Zeit: Zertifikatskurse für Ihren beruflichen Erfolg. Wie die Arbeitswelt wird auch die berufsbegleitende Bildung immer flexibler. Deshalb... Mehr Informationen
OTS Online - Trainingssoftware
OTS Online - Trainingssoftware STI Security Training International GmbH - Das Original geht online Die global etablierte OTS Software zur Röntgenbildauswertung ist auch online verfügbar. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter ortsu... Mehr Informationen
ch-aviation PRO
ch-aviation PRO ch-aviation GmbH - The world’s leading airline intelligence resource tool providing in-depth coverage of airlines and related news, as well as their fleet, network, and... Mehr Informationen
Schlüsselband mit „Seatbelt“-Schnalle - Remove Before Flight - 1 Stück
Schlüsselband mit „Seatbelt“-Schnalle - Remove Before Flight - 1 Stück RBF-Originals.de - **1 gewebtes Schlüsselband (Lanyard), Motiv einseitig: Remove Before Flight** Der Hingucker an diesem festen, hochwertigen Schlüsselhalsband (Lanya... Mehr Informationen
AviationPower Engineering Services
AviationPower Engineering Services AviationPower Group - IN DER THEORIE NENNEN WIR ES AVIATION ENGINEERING SERVICES. IN DER PRAXIS EINFACH NUR LEIDENSCHAFT. Hinter unseren Aviation Engineering Services steh... Mehr Informationen
Jetzt Air Traffic Management studieren
Jetzt Air Traffic Management studieren Hochschule Worms - Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Air Traffic Management – dual ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS Deutsche F... Mehr Informationen