airliners.de Logo
Hinweisschilder der Lufthansa für First Class und Business Class. © dpa / Axel Heimken

Lufthansa wird ihre nächste A350-900 mit einer First Class ausstatten. Nach aktuellen Planungen übernimmt der Kranich ihren 18. Airbus A350 im Juli 2023, teilte eine Sprecherin auf airliners.de-Anfrage mit. "Das wird die erste A350 mit einer First Class". Lufthansa plane, zehn Maschinen mit der höchsten Buchungsklasse auszustatten. "Das Kabinenlayout der restlichen A350 steht noch nicht fest", so die Sprecherin weiter.

Auch zu weiteren Detailplanungen, wie der restlichen Bestuhlung und der Stationierung der Maschinen könne die Airline aktuell noch keine Aussage treffen. Klar ist jedoch, dass es sich bei der Premiumklasse um ein neues First-Class-Produkt handeln wird. "Wir planen aktuell eine neue Generation der First Class", sagte Vorstandsmitglied Christina Foerster im April dem "Handelsblatt".

Corona dezimiert First-Class-Angebot

Lufthansa hatte bislang in drei Flugzeugmustern eine First Class verbaut. Die teuerste Reiseklasse fand sich vor Corona in der Boeing 747-8, dem Airbus A380 sowie in der A340-600. Die beiden Airbus-Modelle sind der coronabedingten Flottenerneuerung zum Opfer gefallen und werden wohl Zeit nicht mehr in den Einsatz zurückkehren. Damit bietet der Kranich aktuell nur noch in der Boeing 747-8 eine First Class, hinzu kommt dann die A350-Teilflotte.

Lufthansa hat aktuell 45 der neuen Airbus-Langstreckenmaschinen bestellt. "28 Airbus A350-900 sind in Festbestellung, 17 wurden bereits ausgeliefert", fasst die Lufthansa-Sprecherin den aktuellen Stand in Sachen A350 zusammen.

Während Corona hatte Lufthansa ihre Langstrecken auf Frankfurt konzentriert und dazu einige A350 von München nach Frankfurt verlegt. Perspektivisch will die Lufthansa aber wieder alle A350 in München einsetzen. Das hängt jedoch von der weiteren Entwicklung des Langstreckenmarktes nach Corona ab.

Im Juni sind den Angaben nach bereits wieder sieben A350 in München stationiert, zehn fliegen aber noch ab Frankfurt. Mit dem Juli ist aber geplant, das Verhältnis wieder umzudrehen. Lufthansa plant dann mit neun A350 in München und acht A350 ab Frankfurt, die dort dann auch wieder von anderen Langstreckenmustern ersetzt werden.

Weiterführende Links zum Thema anzeigen

Jetzt airliners+ testen

Sie haben schon einen Zugang? Hier anmelden